Suche Tsuba! Der Sabiji sucht die Tsuba-Bachelorette zwecks gemeinsamer Zukunft-Fred.

  • Klar und das weis jeder der sich nicht intensiv mit Steuerrecht auseinandersetzt...:rolleyes:

    Das ist mal wieder typsicher behördialer Mist. Man gibt eine Option versteckt diese aber so gut das man sie gut wie nie findet.....X/

    Erinnert mich irgendwie an die berühmt berüchtigten Förderungstöpfe...Wenn man nicht genau weis unter welchem teilweise absurden Stichwort man anmelden oder suchen muß, Pech gehabt, keine Kohle. Aber hey, Papa Staat will doch fair sein und helfen.....


    Was übrigens die Klunker angeht : Woher will der Zöllner wissen wie lange ich den Ring schon habe ? Bei einem Stück das sich seid über 10 Jahren in meinem Besitz befindet noch ein Rechnung aufweisen ? Wo von träumen die denn nachts...

  • Klar und das weis jeder der sich nicht intensiv mit Steuerrecht auseinandersetzt...:rolleyes:


    Was übrigens die Klunker angeht : Woher will der Zöllner wissen wie lange ich den Ring schon habe ? Bei einem Stück das sich seid über 10 Jahren in meinem Besitz befindet noch ein Rechnung aufweisen ? Wo von träumen die denn nachts...

    Zum Ersten: na dafür hast Du mich doch!


    Zum Zweiten: ich hatte beim Kendo einen Vereinskollegen, der war beim Flughafen Berlin-Schönefeld als Sicherheitsbeamter angestellt. Er war kein Zöllner - aber auch mir erzählte er, dass das schon absolut lustig war, wenn Urlaubsflieger aus bestimmten Gegenden kamen - besonders aus Arabischen Ländern - das die Damen jedesmal wie Weihnachtsbäume behangen, in der Regel mit den "gängigen Modellen der Saison" durch den Zoll huschten. Da brauchte man kein Experte sein um zu ahnen, wie der Hase läuft. Locker, flockig und sportlich in die Ferien und mit billigen Marken-Basarklamotten zurück aber behangen wie zur Abendgala. Genau wie Du sagst, wurde es zwingen getragen, weil das ja ganz normal ist und das schon 10 Jahre hat.

    Glaube mir, wenn du eine Weile in solch einen Job arbeitest und das tagtäglich erlebst...

  • ... was lerne ich daraus?

    Ich muss mir ein 'teures zeitloses' Abendkleid aus dem Second-hand-shop zulegen und mitsamt dem passenden Schmuck in meinen Koffer packen,

    außerdem sollte ich Sorge tragen, dass ich nicht gerade die neuesten Schmuckmodelle erstehe ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Zum Ersten: na dafür hast Du mich doch!


    Zum Zweiten: ich hatte beim Kendo einen Vereinskollegen, der war beim Flughafen Berlin-Schönefeld als Sicherheitsbeamter angestellt. Er war kein Zöllner - aber auch mir erzählte er, dass das schon absolut lustig war, wenn Urlaubsflieger aus bestimmten Gegenden kamen - besonders aus Arabischen Ländern - das die Damen jedesmal wie Weihnachtsbäume behangen, in der Regel mit den "gängigen Modellen der Saison" durch den Zoll huschten. Da brauchte man kein Experte sein um zu ahnen, wie der Hase läuft. Locker, flockig und sportlich in die Ferien und mit billigen Marken-Basarklamotten zurück aber behangen wie zur Abendgala. Genau wie Du sagst, wurde es zwingen getragen, weil das ja ganz normal ist und das schon 10 Jahre hat.

    Glaube mir, wenn du eine Weile in solch einen Job arbeitest und das tagtäglich erlebst...

    Es hat aber nicht jeder seinen privaten Sabiji.

    Sieht man mal genau hin ist diese Steuertaktik des Staates eigentlich strafbar, das Ganze nennt sich Betrug.

    Betrug basiert auf einer Täuschung zur Absicht der Gewinnerzielung die auch durch mangelnde Information erzeugt werden kann. D.h. Ein Irrtum

    der zur Vermögensminderung beim Bürger führt wird mit Absicht erzeugt.

    "

    Der Tatbestand des Betruges ist in § 263 StGB normiert. Voraussetzung
    für den Betrug ist zunächst eine Täuschungshandlung des Täters. Darunter
    versteht man das intellektuelle Einwirken auf das Vorstellungsbild
    eines anderen, z.B. durch Vorspiegeln, konkludentes Verhalten oder
    Unterlassen der Aufklärung.


    Durch die Täuschungshandlung muss beim anderen ein Irrtum hervorgerufen oder Unterhalten werden. Aufgrund des Irrtums
    muss eine Vermögensverfügung stattfinden. Hierbei handelt es sich um
    ein ungeschriebenes Tatbestandsmerkmal. Als Vermögensverfügung wird
    jedes Handeln, Dulden oder Unterlassen angesehen, das unmittelbar zu
    einer Vermögensminderung führt. Einer Vermögensminderung steht eine
    Vermögensverfügung gleich.
    "

    Zu behaupten man habe aufgeklärt weil man kleingedruckt auf dem Herrentoilette die Regeln angeschlagen hat z B. ist eben nicht deutscher Rechtsprechung nicht zulässig, genausowenig wie das Voraussetzen einer speziellen Ausbildung. Diese Kleinigkeit bricht im normalen Stafrecht den meisten Betrügern das Genick. Der Staat macht hier das Gleiche, nur das die Herrentoilette hier eben ein ohne Fachstudium nicht durchschaubarer Paragraphenjungel ist der ohne spezielle Literatur nicht einmal zugänglich ist.

    Aberr was solls wir leben halt in einem "Rechtsstaat":thumbdown:


    Was die wandelnden Goldweihnachtsbäume angeht : Wer so blöde ist, selber schuld. Man kauft ein sehr teures stück was garantiert aus der Mode ist und fertig. Das zu Hause weiterdrehen und genüsslich den Gewinn geniessen....

    Fachkenntnisse und das Auge von Zöllnern...

    Klar die haben den totalen Durchblick. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich zwei Paar Menuki eingeführt habe. Eines waren Silberabgüsse, die anderen Shakudo aber dafür sehr alt und schön. Auf was haben die gegeiert..Die Silberklunker.;)

  • Ich muss mal im Bogen-Laden nach fragen. Da bestellen wir ja einiges an Zubehör und Yumi's direkt aus Japan. Der wird mir schon sagen können was da so ab geht. Hmm... ich überlege gerade noch.. wir haben ja unser Postgeheimnis. Pakete die ich ins Ausland versende und bekomme, müssen Deklariert sein mit Inhalt und Wert. Und soweit ich mich erinnere, werden die Pakete bei uns, nur durch Röntgen geschoben und ein Abgleich gemacht mit dem Beipackzettel. Wenns stimmt ist okay.. wenn nicht... ritsch ratsch.


    Boah! Da fällt mir gleich ein... ein EU Zoll hat mal eine Lieferung für unsere Klinik rabiat geöffnet. Das war steriles Zeug, Schaden paar tausend Franken. Da ging gleich Klage an Zoll.


    Hei! Habe ja noch einen Bekannten der Direktimport macht... da werd ich auch mal hin Mailen :)

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • Lobpreised und frohlocked! Das gute Stück ist da.

    Jedoch nicht ganz ohne Aufregung. Am Mittwoch Abend holte ich Benachrichtigung zur Selbstverzollung beim Zollamt vor Ort aus dem Briefkasten. Abholung binnen 7 Tage ab Datum des Schreibens, sonst Lagergebühren. Frist-Ende wäre dann eine Woche später Mittwoch gewesen. (Kaji, waren das früher nicht mal 14 Tage gewesen???). Besorgnis löste aber eher die Öffnungszeiten aus: 8:00 bis 14:00! Außer Donnerstag 13.00-19:00 Uhr. Also gestern eher von Arbeit weg und mit wehendem Haar zum Zollamt.

    Einziger Lichtblick gegenüber der Kufsteiner Straße wo ich vorher immer hin musste: die Damen waren alle tooootaaaaal tiefenentspannt und haben sich sehr über die Gürtelschnalle gefreut. Muss wohl an den Öffnungszeiten liegen.

  • Jo, es waren mal 14 Tage. Es gab auch mal Zeiten da war die Postverzollung kostenlos. Der Service wird immer besser.<X

  • Sage mal Kaji, hast Du die Haynes-Kataloge? Zu dem Masayoshi soll da was drin stehen. Kannst Du mal äugeln? Aber aufpassen, da gab es noch einen bekannteren Masayoshi mit anderem "yoshi", der hat aber nicht Ito-Sukashi gemacht.

  • Ich kriege eine Krise, der Kakalerlaken Link tut nüscht mehr. Jetzt buddel ich und der Vergleich ist weg.....Narf............

  • Shibui hatte eine mit identischer Signatur und eben mit dem Verweis auf Haynes. Aber die ist auch schon weg.

  • Ich habe mal wieder eine Kleinigkeit in Japan erstanden. Vom Warenwert her sollte sogar weder Zoll noch EUSt anfallen. Da es aber über EMS gesendet wird (SAL gibt's nicht mehr für D) hängt es seit Taaaaagen im Zoll in Frankfurt fest. 2 Tage brauchte es von Japan nach D. Aber hier verfällt alles in eine zähe Starre. Das kenne ich von früher überhaupt nicht. Montag in Japan gekauft, Freitag ausgepackt war nicht unüblich. Selbst wenn es zur Selbstverzollung ging, nicht mehr als 1 1/2 Wochen. Anstatt besser wird hier noch zäher. Es k.............................tzt mich an!!!!

  • Meine letzte Lieferung aus Nippon hat fröhliche fünf Wochen gedauert....Drei Tage der Transport, der Rest ? Ja der Zolldauerlutscher...Bei unter zwei Wochen fange ich inzwischen an vor Glück zu greinen weil es so schön schnell geht.....Übrigens, was die Sache geschmacklich abrundet ; der Mist "Dokumente fehlen" . Klein Kaji schickt alle notwendigen Dokumentationen nach Japan, incl Paypal etc und läst sie aussen auf das Paket kleistern....Was kommt ? konnte mangels Unterlagen nicht verzollt werden. Also die gleichen ! Unterlagen nochmal für die Postverzollung rausgebuddelt abgeschickt und sieh da jetzt geht es auf einmal....

    Ich werde den Eindruck nicht los, als ob beim Zoll teilweise hirnamputierte Idioten arbeiten.

  • Nicht nur beim Zoll. Hast Du gestern Abend meinen Brüller nicht vernommen?


    Beispiel DHL: Im Mai bestellte ein Bogenmittelteil nebst Zubehör bei einem Händler im Wert von 750 EUR. Der verschickte das Zeug als er es hatte an mich über DHL und sendete mir die Tracking-Nummer. Als nach 2 Tagen immer noch der Status "die Sendungsdaten wurden an DHL übermittelt..." sich nicht änderte, rief ich beim Händler an, warum das Paket immer noch nicht an DHL übergeben wurde. Als Antwort erhielt ich den Einlieferungsbeleg von DHL. Darauf wendete ich mich an DHL, die meinten, die Sendung liegt noch beim Händler. Drei E-Mails lang habe ich versucht es denen zu erklären, dass ich ein EINLIEFERUNGSBELEG mit Datum und Unterschrift hätte. Dreimal die gleiche Antwort von DHL - dann bin ich ausgerastet und gefragt, ob ich serbochinesisch schreibe. Ich habe im Juni, Juli und August dutzende E-Mails und Anrufe wegen der Sache mit DHL gehabt. (Mein Geld musste ich mir übrigens per Anwalt von Händler holen, der mein Widerruf wegen nicht Erhalt der Ware nicht akzeptieren wollte.)


    Gestern nun - Mitte Oktober erhielt ich ein Schreiben der Reklamationsabteilung von DHL in dem ich schildern sollte, warum ich nicht - und falls doch, ob ich auch eigene Recherchen und Sendungsverfolgungen bei DHL angestoßen hätte. Seit dem habe ich ein nervöses zucken im Auge...

  • Oh jeh Kaji, ich bin da an was dran. Das macht mich jetzt schon nervös. Was ist denn momentan mit den Japanern los??? Die verhökern Sachen für 0815, die noch vor Jahren ein Stückchen was gekostet haben.

    Ich kann´s hier nicht verlinken, weil irgendwie alles, was ich hier bringe kurz darauf Aufmerksamkeit erregt und sich hochschaukelt. Ich löse auf, sobald die Sache Geschichte ist. Drücke mir die Däumchen!!!!

    Ist nix blinke, blinke, sondern typisch was für Sabiji.

  • Wenn morgen die Aufträge abgenommen werden..dann geh ich auch shopppen...Drücken wir uns gegenseitig die Däumchen...aber nich zu doll, ich brauch meinen noch, zum Klingen wienern.

  • dann geh ich auch shopppen

    ... da ich durchaus weiß, wie glücklich das Shoppen nutzloser Dinge machen kann,

    wünsch ich Euch beiden viel Erfolg :)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • @ Kaji, was Du mir pm-isiert hast? Daumen sind gedrückt!


    ida : NUTZLOSE DINGER??? In einer so grauen, öden und grausamen Welt bringen diese uns den Seelenfrieden! Es sind diese stillen Momente voller Glückseligkeit wie bei unserem letzten Treffen, wo wir mit Tränen in den Augen und tiefempfundener Zärtlichkeit und Liebe unsere letzten Anschaffungen bewundert haben. Hier ein Kozuka mit fröhlichen Hoppe-Pferdchen, da ein Kozuka mit einem Fräuleinchen und liebreizenden, wenn auch plattem Gesicht. Es sind die Momente, wo unsere harten Kerne abfallen und wir unseren weichen Kern wie ein Karamell-Bonbon offenbaren. Es sind die Momente, bei der über uns die Sonne scheint und uns Schmetterlinge umtanzen, während es um uns stürmt und regnet. Nein, wir schreien nicht wie diese Frauen in der Zalando-Werbung. Wir leiden still. Wir sind Männer.