Anzahl der Beiträge verbergen?

  • Hi Leute,


    wofür soll das eigentlich gut sein, dass man weiß, wer wie viele Beiträge schreibt?


    Ich meine, dann steht bei dem einen 2000 bei einem anderen 200, die einzige positivistisch vernünftig herausgelesene Information besagt für mich: Der hat 2000 Beiträge geschrieben und hoffentlich auch so viele gelesen.


    Wie steht ihr denn dazu?


    Kann man das ändern?


    Oder vielleicht ins Profil verlagern, dass man es nur sieht, wenn man mal auskundschaftet - vielleicht wäre das auch ein Anreiz dafür zu sorgen, dass man auf Profile klickt und sich ein etwas genaueres Bild verschafft?


    FG

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Nö Likes finde ich ganz cool, das vereinfacht Vieles und hält Themen übersichtlich. Außerdem sieht man dann auch schnell, welche Leute auf einer Wellenlänge sind.


    Das hat was.


    Ansonsten hast du ja eigentlich recht. Wollte nur mal drüber quatschen.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Paladin


    Watt meinst du so?

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Manche Leute generieren Posts ja auch nur um die Anzahl hochzutreiben, ohne irgendwelchen Inhalt mitzuteilen.

    Dementsprechend bringt der Blick darauf nichts, genausowenig auf die Likes.

    Denn bei manchen habe ich den Eindruck, dass die egal was ein bestimmter User schreibt, alles liked, ohne den Inhalt gelesen oder verstanden zu haben.

    Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

  • Denn bei manchen habe ich den Eindruck, dass die egal was ein bestimmter User schreibt, alles liked, ohne den Inhalt gelesen oder verstanden zu haben.

    Hier im Forum habe ich dieses Gefühl nicht. Sonst generell gebe ich dir recht.


    Auch was das Hochtreiben angeht, sehe ich den guten zocker im KKB, wie er bald den JKD-Berlin einholt. :D Hier jedoch sehe ich das nicht.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Also grundsätzlich finde ich die technische Umsetzung von diesem Forum sehr gelungen.


    Die Like-Funktion finde ich grandios, da ich meine Zustimmung zu einem Posting mitteilen kann, ohne dafür ein "Ich stimme zu" posten zu müssen. DAS ist nämlich wirklich unnötiger Datenmüll. Nur ist halt da Voraussetzung, dass ich den Like auch entsprechend verwende. Alles zu liken, ohne die Informationen zuerst einmal gelesen zu haben, ist natürlich Quatsch.


    Zu sehen, wer wie viel gepostet hat, gibt mir höchstens einen kurzen Überblick über die Aktivität eine Nutzers. Das ist für mich allerdings keine relevante Information, da ich eher auf Diskussions-Kultur und Informationsgehalt der einzelnen User achte, nicht auf deren Frequenz beim Posten.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Wir hatten heir einmal eine Forumstrermite die likte mich ohne Ende. Ich konnte schreiben " Das ist unhaltbarer Blödsinn was du sagst " und schwups ; Däumchen hoch....Der Dadaismus des Likens. JEtz geht der Schwachsinn bei den Ösis weiter...

  • Zeitverschwendung.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Zu der Zahl der Beiträge kann ich jetzt - ungeprüft - sagen, dass dies im eigenen Benutzer-Panel individuell einstellbar sein müsste.


    Zu den "Likes": Wenn sie - so wir hier - tatsächlich zum liken des Themas benutzt werden und nicht als Sympathiebekundung, finde ich diese Likes auch gut. Wir haben in diesem Forum ja außerdem noch in einigen Foren die Möglichkeit gegeben, Beiträge als besonders sinn- bzw. wertvoll bezüglich des Themas zu bewerten. Außerdem kann man ein Thema für sich ebenfalls bewerten.


    So lange sich alle auch an die Spielregeln halten, ist so ein Like-System sehr hilfreich, man kann sich daran entlang hangeln. Sobald aber so ein Like-System ausschließlich als Sympathiebekundung missbraucht wird, ist es völlig sinnlos, weil hier nur aufgerechnet aber sich nicht mit dem Thema auseinander gesetzt wird.

  • So lange sich alle auch an die Spielregeln halten, ist so ein Like-System sehr hilfreich, man kann sich daran entlang hangeln. Sobald aber so ein Like-System ausschließlich als Sympathiebekundung missbraucht wird, ist es völlig sinnlos, weil hier nur aufgerechnet aber sich nicht mit dem Thema auseinander gesetzt wird.

    Beziehst du die Sympathie-Bekundung jetzt auf den User oder das Thema an sich? Wie gesagt, ich nutze Likes dazu, meine Zustimmung zur gemachten Aussage kund zu tun bzw. eine Sichtweise als sinnvoll zu kennzeichnen, ohne das in schriftlicher Form nochmal anmerken zu müssen und so unnötig viele Posts zu generieren.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Zu der Zahl der Beiträge kann ich jetzt - ungeprüft - sagen, dass dies im eigenen Benutzer-Panel individuell einstellbar sein müsste.

    Ich kann das leider nicht finden. Habe jetzt in den Einstellungen alles durchforstet.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Sympathiebekundungen richten sich immer an die User. Gefahr hier ist, dass sich Gruppen bilden, die nicht wegen des Themas, sondern aus Gründen einer falschgemeinten Solidarität liken und somit jemanden - aus ihrer Sicht unsympathischen User - regelrecht mobben können. Geanu das wollen wir hier mit dem Liken nicht bezwecken und genau das werden wir daher hier im Board unterbinden.


    Smoo

    Habe eben mal selbst geschaut und bin - ehrlich gesagt - ratlos. Recht hast Du, denn ich habe dafür auch nichts gefunden, kann Dir aber versprechen, dass ich mich darum kümmern werde und Dir hier dann eine entsprechende Antwort gebe.

  • Sympathiebekundungen richten sich immer an die User. Gefahr hier ist, dass sich Gruppen bilden, die nicht wegen des Themas, sondern aus Gründen einer falschgemeinten Solidarität liken und somit jemanden - aus ihrer Sicht unsympathischen User - regelrecht mobben können.

    Die Gefahr ist immer da, aber hier im KKF eben eine klare Sicht darauf ebenso vorhanden. Daher sehe ich es als ein eher kleines Problem.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • ... och, so lange wir hier kein System haben, in dem die Mitglieder nach der Zahl ihrer Beiträge klassifiziert werden,

    ist doch alles o.k.

    In anderen Foren kann man z.B. über mehrere Stufen vom Unwissenden zum Meister aufsteigen,

    indem man viel dummes Zeug quakt, weil das Ganze wirklich nur von der Zahl der Beiträge abhängt.


    also von daher sehe ich in unserem Forum kein Problem :)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Ach es eilt nicht.


    Wenn es aufeinmal mit irgendeinem Update einkehrt, ist das vollkommen ausreichend.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo