Der Ernährungs-Spezial-Thread

  • Moin,


    hier möchte ich versuchen mit allen, die da wollen, einpaar Tipps und Tricks zu sammeln, die Einiges an der Auswirkung unserer Ernährung optimieren können. Daher schmeiße ich mal die zwei für mich wichtigsten Tipps gleich mal raus.


    1. Wenn man morgens wach wird, beschleunigt man den "Wachwerdungsprozess" um ein Vielfaches, wenn man einfach ein kleines bereitgestelltes Glas Wasser, ohne Kohlensäure, trinkt. 100 - 200 ml sollten es sein. Das ist super spürbar und wirklich nützlich - va. bei älteren Menschen verhindert das eine Synkope (Ohnmacht) beim Aufstehen und beugt Schwindel vor, also hält den Kreislauf stabil. Außerdem ist der Magen dann für das Frühstück besser gewappnet und dies kann wiederum Magenleiden vorbeugen.


    2. Wenn ich einen ganz normalen Eiweiß-Shake trinke, dann kloppe ich mir immer ein Ei dazu. Das schmeckt man nicht, und erhöht noch mal die Eiweißzufuhr. Das Besondere am Ei ist aber der Schwefel gehalt. Ob es mittlerweile bewiesen wurde, das weiß ich nicht, jedenfalls ist Schwefel ein wichtiger Baustoff und begünstigt den Proteinstoffwechsel, weil aus ihm zum Beispiel Insulin direkt hergestellt wird. Deshalb wird gemunkelt, dass die Testosteronausschüttung dadurch begünstigt wird, wenn eben ein entsprechender Reiz gesetzt wurde, durch das Ansprechen großer Muskeln etwa, und genug Schwefel im Körper vorhanden ist.


    Die Große Panik vor dem angeblichen Anstieg des Cholesterinwertes (Blutfett auf einfach), geht zurück auf eine Marketingstrategie, die sich bis heute hält, zur Platzierung der Medikamente mit dem Wirkstoff Simvastatin. Es ist also Humbug, wird aber auch heute noch von manchen Ärzten verbreitet... Ein Schelm, wer Böses dabei denkt - mit wenig Google-Kenntnissen kann man dies überprüfen.


    Also, worauf achtet ihr so, um noch einbischen mehr rauszuholen?


    FG

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Auf konkrete Ernährungstipps möchte ich hier jetzt gar nicht eingehen, da es da so viele Philosophien wie Interessierte gibt.

    Hier nur eine kleine Warnung:


    Eiweiß-Shakes und generell Eiweiß ist wichtig für etliche Prozesse im Körper. Für den Muskelaufbau ist Eiweiß z.B. unerlässlich...aber...zu viel Eiweiß kann schwere Entzündungsprozesse im Körper auslösen. Das kann von starken Schmerzen im Bewegungsapperat bis hin zu entzündlichen Organveränderungen gehen. Daher sollte Eiweiß mit Bedacht zugeführt werden.


    Ansonsten halte ich mich an folgende Regel: Finger weg von jedweden Diäten, egal wie sie heißen und was sie propagieren. Eine grundlegend ausgewogene Ernährung gibt dem Körper, alles, was er braucht. Zusätzliche Stoffe/Vitamine/Proteine/etc. sollten nur bei Bedarf bei z.B. erhöhter Leistung durch Sport substituiert werden.


    Wichtig ist, seine Ess-Gewohnheiten nicht grundlegend zu ändern...ob man jetzt zwei mal oder drei mal, eher warm oder kalt isst, spielt keine Rolle. Die Ernährung sollte ein natürlicher Teil des Tages sein. Der Stress, der entsteht, wenn man sich gegen die Gewohnheit und das natürliche Gefühl ernähren muss, ist oft schädlicher als die bereits vorhandenen Gewohnheiten.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Eiweiß-Shakes und generell Eiweiß ist wichtig für etliche Prozesse im Körper. Für den Muskelaufbau ist Eiweiß z.B. unerlässlich...aber...zu viel Eiweiß kann schwere Entzündungsprozesse im Körper auslösen. Das kann von starken Schmerzen im Bewegungsapperat bis hin zu entzündlichen Organveränderungen gehen. Daher sollte Eiweiß mit Bedacht zugeführt werden.

    Das ist vollkommen richtig.


    Eiweiß belastet in letzter Konsequenz die Nieren. Die Eiweißempfehlungen von über 2g pro Kg Körpergewicht pro Tag sind Humbug. Besser ist 1,6g pro Kg Körpegewicht. Das ist nach meinen Lehrbüchern ein absolut tolerables Maß für Sportler, die sich im Spitzenbereich wiederfinden - also generell knallharte Hunde. Die Verzerrempfehlung, von einem Shake nach dem Training, für normale Hobbysportler ist auch sinnvoll. Danach ein kleines Schwarzbrot, das satt hält und man kann gut pennen und ist nicht mit vollem Magen beschäftigt.

    Ansonsten halte ich mich an folgende Regel: Finger weg von jedweden Diäten, egal wie sie heißen und was sie propagieren. Eine grundlegend ausgewogene Ernährung gibt dem Körper, alles, was er braucht. Zusätzliche Stoffe/Vitamine/Proteine/etc. sollten nur bei Bedarf bei z.B. erhöhter Leistung durch Sport substituiert werden.

    Ja soweit ich weiß ist auch das komplett richtig. Diäten sind komplett durch die Bank weg müll. Es gibt keine (auch und insbesondere die "Säure/Basen"-Diäten) die es mit einer ausgewogenen Ernährung aufnehmen könnten. Der Grund ist ganz einfach. Sofern man nicht raucht, und nur probat zu Genussmitteln greift, pendelt der Körper die Blutwerte selbstständig korrekt ein. Wenn man auf irgendeine Diät geht, nimmt man ja auch dem Körper die Möglichkeit, sich die Stoffe zu nehmen die er braucht, um da einzupendeln.


    Die mediterrane Küche hat hier übrigens den besten Ruf, sogar, wenn man ein kleines Glas Wein dazu trinkt.


    FG

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Es gibt mittlerweile genügend Studien, wo Leute mehr als 4 gr. EEiweiß pro kg Körpergewicht zu sich geführt habe und keinerlei Schädigungen davon getragen haben.

    Von daher ist eine generelle Empfehlung sehr schlecht.

    Es gab ne Zeit, da kam ich im Schnitt auf 3 gr. und hatte keinerlei Probleme.
    Dafür war meine Kohlenhydratzufuhr recht gering.

    Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

  • Es gibt mittlerweile genügend Studien, wo Leute mehr als 4 gr. EEiweiß pro kg Körpergewicht zu sich geführt habe und keinerlei Schädigungen davon getragen haben.

    Kurzzeitig ist das ja auch machbar. Bei Brandopfern ist das die einzige Chance, neben Hoffen und Bangen, die Haut zur Regeneration zu führen. Dazu wurden auch deise Studien durchgegührt, soweit ich weiß. Nicht, damit Bodybuilder wissen, wie viel Casein und Whey sie inhalieren dürfen..., sondern damit die Ärzte abschätzen können, ab wann die Vergabe von Proteinen bedenklich wird. Und dabei spielt die Niere die entscheidende Rolle. V.a., da wenn sie einmal hinüber ist, nur die Dialyse und die Spenderniere das Leben retten können. Regeneration ist da nämlich nicht; bei vielen Rauchern der große Schock: "Wieso Niere? Ich dachte Lunge!" Übrigens: Wenn die Nieren hinüber sind, dann dauert es nicht lange, bis das Gehirn als "blutempfindlichstes" Organ, aufgrund der mglw. drohenden ph-Verschiebung des Blutes, Schaden nimmt und man auch noch zusätzlich einen an der Klatsche bekommt. Habe ich auch schon miterlebt.


    Hast du eventuell einen Link zu den Studien?


    P.S.: Es gibt zigtausend Wege sich kaputt zu machen. Der einzig gesunde lautet: Maß halten. 4g Eiweiß pro Kg KG ist keine Empfehlung für ein "weitsichtiges" Maß. Ansonsten war ich auch schon in Bereichen über 2g Kg/KG - KURZZEITIG (wenige Tage).


    FG

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Es waren Langzeitstudien mit Leistungssportlern aus unterschiedlichsten Bereichen.

    Ich muss mal schauen, ob ich den Link noch finde.

    Lief damals über SpoHo Köln.

    Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

  • Bei allem Respekt Leute, Spezialdiäten sind etwas für Hochleisitungssportler...Wer von euch ist einer ? Eine gesunde MIschernährung reicht. Proteine kriegt man z.B über Hülsenfrüchte bis der Arzt kommt etc.........

  • Dann willst du aber nicht in meiner Nähe sein.

    Ich reagiere da drauf sehr. Kein Unwohlsein und Aufgeblähtes Gefühl, aber eine sehr gut gehende Verdauung.


    Die Zeiten mit dem hohen Proteinkonsum waren bei 3x intensivem Kampfsport und 4x Krafttraining die Woche.

    Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

  • Ja geblähte Höschen können, aber müssen nicht der Fall sein. Kommt immer darauf an welche Gewürze man mit verarbeitet bei den Hülsenfrüchten. Probiers mal mit indischem Dal. Lecker, proteinreich und gut bekömmlich.

    Worauf ich hinaus möchte, dieser ganze Zusatzkram ist doch Mumpitz, Augenwischerei. wir haben alles was es braucht. Warum sich ein Smootee reinwürgen wenn ich den Apfel auch so esen kann, die Karotte , den Kohlrabi etc....Diese ganze Rohlost ist um Welten gesünder als dieser zusatzstoffgeschwängerte Shake-Mist.

  • Ich sehe es halt als Ergänzung, weil ich zum einen nicht so viel Fleisch essen möchte und es während der Arbeit ne schnelle Alternative ist.

    Du schlägst zu wie ein Vegetarier!

  • Bei allem Respekt Leute, Spezialdiäten sind etwas für Hochleisitungssportler...Wer von euch ist einer ? Eine gesunde MIschernährung reicht. Proteine kriegt man z.B über Hülsenfrüchte bis der Arzt kommt etc.........

    Hier hat Niemand über Spezialdiäten geredet.

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo