Wo findet eigentlich die meiste Gewalt statt?

  • Hallöchen,


    nun haben wir im Verein darrüber diskutiert, dass für die Anwendung von Selbstverteidigung rote Linien her müssen. Man muss ja schon ziemlich sehr gefesstigt sein, wenn man sich für sich selbst einsetzen möchte. Noch schwieriger ist die Frage, wann man sich für andere einsetzen muss. Aber um diese Frage geht es nicht.


    Als wir dann mit Szenariotraining anfingen, brach ein Mädchen (18) in Trainen aus. Ihr Freund hatte sie geschlagen, weil sie bei jemand anderes übernachtet hatte und sie ihn angelogen hat. Er hat es über Freunde von ihr erfahren. Sie war so unsicher und der Kerl, bei dem sie schlief atte wohl nichts probiert... jedenfalls stand sie dann da im Türrahmen bei ihrem Freund zu Hause und log einfach weiter, obwohl alles klar war. Er holte aus und schlug ihr auf den Oberschenkel. Es gab keine sichtbaren Verletzungen.

    Wir haben sei dann beruhigt. :( Ob Anzeige oder nihct... sie liebt ihn und kann auch nicht verstehen wie so sie so handelt.


    Dan meinte unser höchster Schüler mit zweiten Dan, dass generell für Viele nicht klar ist, dass die meiste Gefahr nicht im Park lauert, wenn man Spazieren geht, sonder nzu Hause. Oder in vertrauter Umgebung. Das Szenario Training müsste viel eher darauf vorbereiten die Idioten im engsten Freundeskreis zu deeskalieren und zu demaskieren.


    Diese Unterrichtseinheit war die philosophischste. Der Meister wusste auch nicht so recht, wie er das einodrnen soll. Er kennt nur die SV im Realfall in Kneipen oder auf dem Weg durch Problemviertel. Es standen sich sozusagen 2 Lager gegenüber und es wurde herzhaft und lange geredet, weit über die normale Zeit hinaus.


    1. Gewalt findet draußen öfter statt.

    2. Gewalt findet in vertrauter Umgebung statt und dann auch viel schlimmer wegen der Folgen.


    Wir konnten uns nicht ganz einigen und sollten dazu mal recherchieren. Der MEister hat uns versprochen, dass wir, wenn wir dann typische widerkehrende Gewaltsituationen zusammentragen, dass wir das Training dann dafür mal anpassen.


    Wo findet denn nun die meiste Gewalt statt? Kennt sich jemand damit aus? Wie kann man das übn das zu vermeiden oder wie muss man SV trainieren dafür?


    Liebe Grüße


    :)

  • Man muss dabei unterscheiden, welche Art von Gewalt gemeint ist.

    Räuberische Delikte und Schlägereien geschehen eher in einem unbekannten Umfeld.

    Dann muss man die häusliche Gewalt abgrenzen, die, wie der Name schon sagt, zu Hause stattfindet. Von den psychischen Angriffen bis zur körperlichen Gewalt ist alles dabei.

    Sexualdelikte geschehen in beiderlei Umgebungen.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Wo findet denn nun die meiste Gewalt statt? Kennt sich jemand damit aus? Wie kann man das übn das zu vermeiden oder wie muss man SV trainieren dafür?

    Im wesentlichen geht es darum, erst einmal das Bewußtsein zu schärfen. Man sollte Leuten auch nicht unnötige Angst machen, nicht im jeden Gebüsch lauert der Profikiller der es auf dich abgesehen hat. Nach wie vor leben wir in einem sehr sicheren Land. Mit etwas Aufmerksamkeit und gesundem Menschenverstand, ist schon viel gewonnen.


    Bei mir hat es einige Jahre gedauert, bis ich begriffen habe, daß man auf Zeltfesten am besten um Mitternacht geht und nicht zuviel Bier getrunken haben sollte. Nach dem ich das umgesetzt habe, gab es deutlich weniger Hauereien.

  • Ihr Freund hatte sie geschlagen, weil sie bei jemand anderes übernachtet hatte und sie ihn angelogen hat. Er hat es über Freunde von ihr erfahren. Sie war so unsicher und der Kerl, bei dem sie schlief atte wohl nichts probiert... jedenfalls stand sie dann da im Türrahmen bei ihrem Freund zu Hause und log einfach weiter, obwohl alles klar war. Er holte aus und schlug ihr auf den Oberschenkel. Es gab keine sichtbaren Verletzungen.

    Wir haben sei dann beruhigt. Ob Anzeige oder nihct... sie liebt ihn und kann auch nicht verstehen wie so sie so handelt.

    ... also ich denke ja, dass man in solchen Konstellationen als 'Berater' Zurückhaltung bewahren sollte,

    sonst sitzt man ganz schnell zwischen allen Stühlen ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • In den Köpfen der Menschen.

    Ist das jetzt philosophisch, psychologisch oder noch irgendwie anders?

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Ist das jetzt philosophisch, psychologisch oder noch irgendwie anders?

    ... das liegt dann wohl im Auge des Betrachters ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Ich könnte euch von Gewalt in der Pflege erzählen, aber das wäre besser als eigener Thread...

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Der MEister hat uns versprochen, dass wir, wenn wir dann typische widerkehrende Gewaltsituationen zusammentragen, dass wir das Training dann dafür mal anpassen.

    ... also ich glaube schon, dass er da ein bisschen voreilig war ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Mich würden an dieser Stelle mal valide Zahlen interessieren... gibt es die bzw. kennt die jemand?

    Zahlen über was?
    Über wirklich gemeldete/angezeigte Übergriffe?
    Die findest du auf der BKA Seite.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • ... also ich glaube schon, dass er da ein bisschen voreilig war ...

    Das verstehe ich nicht. Was meisnt du denn damit?

    Mich würden an dieser Stelle mal valide Zahlen interessieren... gibt es die bzw. kennt die jemand?


    Ja das wäre das am aller besten!


    Wir haben auch viel über das Dunkelfeld geredet und einer meinte immer wieder, dass dieses viel größer sei, als das Hellfeld. Er meint, dass die meisten ihre Bekannten/Verwandten und so nicht anzeigen würden und deshalb die Gewalt einfach hinnähmen. Er begründete das auch, weil bekannt sei, dass geschlagene Ehefrauen die Anzeigen fast immer zurückziehen würden. Er meinte auch, dass die geschlagenn Ehemänner zwar kaum ins Gesicht fallen und daher ein weit geringeres Feld ausmachen, hierbei aber das Dunkelfeld noch größer sei. Ganz einfach weil keiner zugeben möchte, von seiner Frau "verschwatet" worden zu sein. So hat er das gesagt.


    Die typischen Barschlägereien würden sehr wohl aufgefasst und bearbeitet, während Raubüberfälle oftmals ins Leere gehen.


    Das habe ich noch behalten.


    Danke für eure Teilnahme!!


    <3

  • Die findest du auf der BKA Seite.

    Ich kenne mich doch da gar nicht aus. was muss ich einbgeben? Worauf muss ich achten?


    Ich dachte in einem Forum hilft man sich bei sowas gegenseitig und erklärt den anderen, worum geht es ?


    Was kann man daraus lesen und was nicht. Da brauche ich Hilfe.

  • Irgendwo auf der BKA Seite findet man die Kriminalitätsstatistik für die einzelnen Jahre. Dort werden alle angezeigten Straftaten erfasst, bei denen es zu Ermittlungen gekommen ist.

    Somit ist die Hellziffer bekannt und bei der Dunkelziffer geht man von x6 aus, bei Häuslicher gewalt und bei Sexualdelikten.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Da gibt es nur Gewalt in Bezug auf:


    Die Zahlen sind aber sehr niedirg.


    Denn auf der Übersicht heißt es:

    BKA.de schrieb:

    Im Nachgang zu der Veröffentlichung der Kriminalstatistischen Auswertung "Partnerschaftsgewalt" haben sich Rückfragen bezüglich der Zahlen der Opfer von Mord und Totschlag ergeben. Hierzu wird Folgendes mitgeteilt:




    Im Jahr 2015 wurden in der Straftatengruppe Mord und Totschlag 415 Personen von Partnerschaftsgewalt registriert. Diese Zahl schließt sowohl versuchte, als auch vollendete Taten ein und bildet männliche und weibliche Opfer ab. Konkret heißt das:

    415 Personen insgesamt

    • davon 331 weibliche Opfer
      • davon 131 vollendete und
      • 200 versuchte Taten
    • davon 84 männliche Opfer
      • davon 20 vollendete und
      • 64 versuchte Taten


    Selbst mi t 6 multipliziert halte ich das für zu gering. Das sagt mir meine weibliche Intuition.

  • Für 2016 liegen noch keine Zahlen vor. Sonst waren die für die Vorjahre schon längst veröffentlicht.


    Mhhh.


    TomoeGozen

    Du machst glaube ich einen Gedankenfehler.


    Das von dir ins Zitat gepackte, bildet Mord und Totschlag ab. Schnueffler bezieht sich aber auf Gewalttaten allgemein, zur groben Ermittlung des Dunkelfeldes.


    So habe ich das verstanden.

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Das ist nicht die Statistik die ich meine.

    Ist ne riesige Tabelle.

    Wenn ich heute Abend zu Hause bin, schaue ich mal, ansonsten habe ich sie auf meinem dienstlichen Rechner.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Statistisch gesehen kommen die meisten Mörder aus der eigenen Familie.

    Es ist ganz selten das Fremde Menschen Fremde Menschen umbringen.


    Demzufolge halte ich die größte Gewaltbereitschaft tatsächlich im eigenen Umkreis auf. Denn gerade diese Menschen kennen ja auch unsere negativen Charakterzüge, demzufolge haben Sie ein größeres Motiv, als Fremde Menschen!

  • Demzufolge halte ich die größte Gewaltbereitschaft tatsächlich im eigenen Umkreis auf.

    Listiger Satzbau... *Hust* ... ähhh lustiger.


    Aber das ist nicht ganz von der Hand zu weisen.


    Die meisten ermordeten Richter sollen übrigens die der Familiengerichte sein. Quelle: Professor im FamilienR damals. Name wird lieber nicht erwähnt, nach her fühlen sich die Strafrichter diskreminiert... :D

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.