Eure Ziele im Jahr 2018

    • Neu

    Was für Ziele habt ihr euch für das Jahr 2018 im Bereich Kampfsport, Kampfkunst, SV oder verwandten Themen gesteckt?

    Bei mir ist es, bis Mitte des Jahres wieder auf der Matte zu stehen und bis zum Ende des Jahres wieder auf dem Niveau vom November 2017 sein.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

    • Neu

    Ich finde den Thread gut, aber fühle mich genötigt dir was mitzuteilen... Bitte um Erlaubnis.

    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."

    - George Santayana, Philosoph und Schriftsteller.

    • Neu

    Ich finde den Thread gut, aber fühle mich genötigt dir was mitzuteilen... Bitte um Erlaubnis.

    Habe ich den übersehen?

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

    • Neu

    Nein. Das ist dein Thread und er existiert nur einmal. Ich meinte dir bzgl. deiner Vorsätze.

    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."

    - George Santayana, Philosoph und Schriftsteller.

    • Neu

    Nein. Das ist dein Thread und er existiert nur einmal. Ich meinte dir bzgl. deiner Vorsätze.

    Sprich dich aus.

    Wir sind ein freies Land.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

    • Neu

    Nice Einstellung, wollte Rücksicht auf dich nehmen.


    Also deine Ziele finde ich mutig und absolut unterstützenswert. Aus meiner Erfahrung, was die Wundversorgung angeht: Deine Narbe wird dich noch lange zwicken. Dafür wirst du noch viel Geld investieren müssen, um das richtig auszuheilen, damit sie sich möglichst rasch und gut verkleinert. Dazu am besten mit dem Arzt über Silliconsalben quasseln. Nicht, dass du nach her beim Dehnen immerwiederkehrend die Narbe aufreißt und so.

    Dazu einfch mal hier bisl einlesen: http://www.narbensalbe-test.de/

    Dann war dein Niveau November vermutlich noch ziemlich hoch. Das würde dich am liebsten davon abhalten... Ganz andere Ziele setzen. Ich sage nur warum: Weil du sonst in den typischen Verletzungsstrudel gerätst. Den machen alle so ab 40 durch, die scheißen gut trainiert sind, komplett rausfallen über Monate... und dann wieder langsam anfangen müssen und zu viel wollen. Warum ab dem Alter? Weil die Verletzungen viel heftiger ausfallen. Bei mir waren es jetzt immer nur kleine Wehwehchen... Muskelvaserrisse, Strecksehnenriss im Finger. Alles harmlos. Aber so geht es eben los. Einmal alles richtig auskurieren und höllisch aufpassen.

    STOPP: Natürlich wirst du dein Niveau nochmal erreichen. Aber meines Erachtens wären andere Ziele einfach gesünder für dieses Jahr. Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und so. Kannst ja zum Schlagmonster werden oder so.

    Kennst ja den älteren Herrn, der den Ironman mit 74 geschafft hat? Also mach dir keinen Kopp um dein Niveau, lass dir Zeit.


    Verfasst vom einem kranken Pfleger :P

    FG

    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."

    - George Santayana, Philosoph und Schriftsteller.

    • Neu

    Der Doc und die Physio wird mich in den entsprechenden Bahnen lenken.

    Heute gab es noch ein MRT, eine ausgiebige Untersuchung vom Doc und er weicht von seinem eigentlichen Plan etwas ab. Die Beweglichkeit in der Schiene wurde heute schon auf 30 Grad erhöht. Geplant war es erst für kommende Woche. Ab morgen geht es mit der Krankengymnasttik/Physio los, auch eine Wiche eher als geplant.

    Wundversorgung wird durch den Doc überwacht, der sonst auch Sportprofis betreut mit seinem Team.

    Er hat mir diese Marschrichtung vorgegeben.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

    • Neu

    Ja, alles super, wenn das gut läuft. Ich will da auch überhaupt nicht den Eindruck erwecken, in diesen Prozess auch nur irgendwie einzugreifen. Ich bin oben in meinem Text von dem Momentum ausgegangen, wo du für dich selbst dein Ding drehst, weil alles an Therapien durch ist und so.

    Vielleicht geben sie dir die Empfehlung mit den Narbensalben nicht mit... (weiß nicht, warum die Ärzte unsere Patienten immer ohne solche Empfehlung haben ziehen lassen. Das ist dann immer dieser Moment, wo die unterschiedlichen Berufsgruppen darauf vertrauen, dass es irgendwer schon mitteilen wird und die Narbensalben gingen immer unter... und als ich meine eigene echte Oma Uschi nach der Hüft Tep betreut habe, da hatte ich auch nicht daran gedacht. Vielleicht bin ich traumatisiert. :D )


    Also, dann lass mal hören, wie du dich über normal immer weiter verbesserst und gute Genesung weiterhin. Ich schwenke jetzt auf den Thread zurück um. ;)


    --------------


    Meine Vorsätze:

    A. Im Sommer zu meinem Geburtstag:

    - 400 LGS in Etappen und Varianten mit Pausen

    - 6 x 60 Streckwechselsprünge mit jeweils 1 Minute Pause

    - 400 Situps in Etappen und Varianten mit Pausen

    = Alles in 45 min.



    B. Ende des Jahres (wieder) den Längsspagat... nächstes Jahr Seitspagat. Gut Ding will Weile haben.


    C. Ende des Jahres meine 5x5x5x5x5x5 Serie mit 5 Sätzen mit Eigengewicht durchführen :D Das wäre nice

    Der geht so:

    5 x Lastheben, KEINE PAUSE sondern direkt 5 x Umsetzen, 5 x Stoßen (senkrecht hoch), 5 x Hantelkniebeugen, 5 x von vorne mit Armen hängend für den Stiernacken "Schulterzucken", einmal umgreifen mit Handinnenflächen nach vorne 5 x Rudern. = Das war ein Satz der Serie... von 5 Sätzen... :D Zwischen den Sätzen eine Minute Seilchenspringen als aktive Erholung.


    Der bringt Explosivität wien Elch... und Kraftausdauer. Hatte mir mal ein erfolgreicher Ringer erklärt.


    --


    Derzeitger Gurkenstand:


    A.

    - 250

    - 6 x 20

    - 300

    -


    B.

    Längsspagat: 150°

    Seitspagat: 135°


    C.
    Im Moment nur mit 50 Kg


    Naja. Wird schon werden... weitermachen.

    Trashi Delek

    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."

    - George Santayana, Philosoph und Schriftsteller.

    • Neu

    schnueffler : Viel Erfolg mit deinen Vorsätzen!

    Ich denke, du wirst dich mit entsprechender Überwachung durch Profis schon gut in die richtige Richtung bewegen.

    Den Kampfgeist dafür hast du ja.



    Für mich: Etwas undurchsichtig für den Augenblick.

    Einmal das pure Cliché: Ich muss Gewicht verlieren; hab mich während des Auszugs runder gefuttert, als sein sollte und seither nicht genug drum gekümmert.


    Ich bereite mich gerade mit einem meiner Trainer auf seinen 4. Dan im April vor; danach hat er gesagt, macht er mit mir etwas privates Wettkampftraining. Wenn er das wirklich durchzieht, würde ich im Laufe des Jahres gerne mal im Jitsu kämpfen.

    Vielleicht (großes vielleicht) auch im Karate; Vorzug hätte aber ganz klar Jitsu.


    Trainerausbildung bestehen und Kampfrichterlizenz machen (sollte es die KR-Lizenz bei meiner Graduierung schon geben; sonst nehme ich nur den dazu gehörenden Lehrgang mit).


    Der diesjährige Lehrgang in England. Hat letztes Jahr funktioniert, sollte dieses auch wieder klappen.

    Da verwandt: Kleiner Urlaub in England, während dessen ich mit diversen Leuten dort trainieren würde.


    Zumindest die nächste Jitsu-Prüfung, da das die Forderung meines Lehrers war (gewissermaßen; seine ersten Worte (ungefähr) nach der letzten bestandenen Prüfung: "Herzlichen Glückwunsch. Nun halt dich ran für die nächste Prüfung"


    In zwei Wochen haben die Kinder Prüfung; wird eine Katastrophe werden. Daher: Gute Prüfungen der Kinder im Sommer.


    Wieder mehr zum Judo gehen; ist dieses Jahr im Kinder-Karate-Training und ATK untergegangen. Vielleicht dort gelb machen.


    Sollte ich mindestens zwei der drei "Meister" bekommen: Nächste Prüfung im Ajukate; vermutlich Ende des Jahres, als noch viel Zeit. Wenn überhaupt.


    Doch noch meine Schulter untersuchen lassen; muckt auch nach der Pause noch etwas rum :rolleyes:


    In einem der Vereine werde ich vermutlich Geschäftsführer; das nicht verkacken.


    Kondition (Laufen und so ein Murks) aufbauen; hab schon eine App runtergeladen, die mir sehr ans Herz gelegt wurde. Jetzt muss ich nur noch anfangen *hust*


    Diverse Punkte, die mich fuchsen geordet bekommen; kann man aber nicht wirklich aufzählen.


    Last but not least, das Wichtigste: Falls mein Lehrer sich zu seinem 3. Dan entscheidet: Wieder der bestmögliche Uke sein. Bei seiner letzten Prüfung haben wir gerockt! 8) 

  • Mein Vorsätze für 2018 - die übrigens nicht nur für mein Training gelten:


    • Ich habe mir fest vorgenommen, meine Zeit nicht mit dummen und selbstverliebten Menschen zu verschwenden, die sich selbst als Nabel der Welt sehen.
    • Ich werde mich noch mehr von Pseudo-Meistern distanzieren.
    • Ich werde mich nicht mehr über diese Menschen aufregen und versuchen, keine Gedanken an sie zu verschwenden.
    • Ich werde bei mir und bei anderen Stärken stärken
    • Ich werde weiter an meiner Flexibilität und Beweglichkeit arbeiten - physisch wie psychisch
  • Ich bin eine ganz schöne Schlappnudel geworden und muss dringend an meine Zuggewichts-Fitness arbeiten.


    Deshalb:


    -die Europameisterschaft Bowhunter mit meinen starken Wurfarmen mit 54 lbs auf den Fingern absolvieren,

    - die Selbige mit einen Platz in der vorderen Hälfte abschließen,

    - dabei jede Menge Spaß haben und nette Leute kennen lernen.


    Des Weiteren:


    -noch 5 Kilo abspecken und 95 Kilo Kampfgewicht halten.


    - endlich mein Schwert von Kaji poliert zu bekommen,


    - und selbigen weiter in den A... treten, seine Gesundheit auf Vordermann zu bringen.


    Auf was ich kaum oder keinen Einfluss habe:


    - das mein reicher Verwandter aus Übersee, von dem ich noch nichts weiß, ´ne dicke Erbschaft hinterlässt.


    - sonst mögen alle bei guter Gesundheit bleiben.

  • ...

    - endlich mein Schwert von Kaji poliert zu bekommen,




    ...

    Das kann man ja jetzt sehr zweideutig verstehen, wenn man nicht die Hintergründe kennen würde. :D:D:D

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Tja, habe meinen Vorsatz schon im letzten Jahr nach meiner Schulterinstandsetzung begonnen, zusätzlich zu dreimal Training im HKD noch 3 mal in der Woche in die Muckibude. Würde gern so 6-8 kg draufpacken, aber bei einem gemessenen Grundumsatz von 2200 Kalorien wird das schwer.


    Ansonsten weiterlernen ......

    Nehmt mich nicht ernst- ich mache es ja auch nicht!

  • Da kriege ich wieder komische Bilder im Kopf, bäh neee.................

    Nehmt mich nicht ernst- ich mache es ja auch nicht!

  • Tja...Wie Sabiji schon andeutete , bei mir steht ein komplett neuer Aufbau resp Umbau bevor oder an.

    Wenn alles gut geht habe ich in zwei Wochen Etappenzeil 1 erreicht, allerdings habe ich da schon letztes Jahr anfgangen dran zu schrauben.

    Etappenzeil zwei ist parallel in Arbeit, aber das dauert etwas. Was das Training angeht..Mein Fresse bin ich eingerostet.

    Blos da ich das für 2 brauche...wie schön, kann man das auch noch mitmachen.

    So Gott will gibt es mich bald in komplett anderer Auflage oder totalem Dachschaden.

  • ...

    Vielleicht geben sie dir die Empfehlung mit den Narbensalben nicht mit...

    Erste Reha/Physio:
    20 min Narbe und Muskel mit ner besonderen Salbe massiert bekommen und dann nochmal 10 min isometrische Anspannung.
    So geht es jetzt alle 2 Tage weiter.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • ... ich habe mir für dieses Jahr nur eine Sache fest vorgenommen,
    ich werde öfter mal 'nein' sagen, wenn mir danach ist.


    'nein' zu ellenlangen 'Beratungsgesprächen' mit Helikoptereltern

    'nein' zu 'neuen Aufgaben', vor denen die Kollegen sich erfolgreich drücken, oder die völlig überflüssig sind

    'nein' zu überzogenen Erwartungshaltungen meiner Umgebung

    'nein' zu ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)