Karate kennt keine Amoral

  • Also dann halt eben so.


    der zweite Teil war hier:

    euzugang, seit Sommer, Danträger, guter Techniker, sehr SV bewandert. Könnte hier auch als Trainer arbeiten. Der macht sich aber an die beiden einzigen jungen Damen ran. 25 und 30 Jahre alt. Und die gehen mit dem auf den Weihnachstmark, private Treffen zu Dritt. Alle haben einen Partner und er ist verheiratet mit 2Kindre.

    Jetzt will ich den am liebsten auch rausschmeißen. Das ist unedel. Würde man die drei inflagranti ertappen, hätte er die Kraftu nd Technik die Partner trotz berechtigter Säuerung, zu zerpflücken.

    Das finde ich nicht gut.

    Mein Co-trainer meint: Selbstverantwortung und raushalten. Der Rauswurf gign ihm auch schon zu weit.

    Warum immer ich?


    Habe das jetzt so gemacht, als er von seiner Frau abgeholt wurde und im Dojo die Kinder spielten. Da habe ihc dann einfach ein nettes Gespräch mit beiden geführt und es auf das Thema Erziehung gelenkt. Dass sie vor allem lernen müssen einen Blikc dafür zu entwiceln, wie man auf dem Lebensweg links und rechts guckt und für sich richtig zu entscheiden damit sie nicht abkommen.


    Meinungen?


  • Es wird die gleiche Meinung bleiben.

    Alles was außerhalb des Dojo ist, hat dich nicht zu interessieren.

    Und sowas jemanden zu unterstellen, dass er/sie dann sofort die anderen Zerpflücken würde, kann man schon unter übler Nachrede fassen.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Das Thema hatten wir doch schon, also mache ich hier zu.

    K/

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!