Blutiger Anfänger

  • Hallo Zusammen,


    um meinen Selbstschutz zu verbessern bin ich seit kurzem Mitglied in meinem lokalen "Kickboxstudio". Welche Kampfsportarten da alles betrieben werden muss ich erst noch herausfinden. Sorry wenn das alles sehr komisch klingt, aber ich bin da echt noch blutiger Anfänger. Im Sommer geht der ganze Kurs immer nach Thailand zum Boxen und ich wurde gefragt ob ich mit möchte. Ich kenn mich da aber überhaupt nicht aus und bin etwas schüchtern um zu fragen. Was sollte man denn zu so einem Trip mitnehmen? Empfiehlt hier jemand nach Thailand zum Boxen zu gehen? Wenn ja, warum?

  • Hey,


    was meinst du genau mit Selbstschutz? Ist dir schon einmal was passiert oder wie kommst du dazu? Da ihr nacht Thailand geht, gehe ich davon aus, dass ihr bei euch im Studio Thai Boxen macht...frag doch einfach mal bei Gelegenheit, auch wenn du vielleicht etwas schüchtern bist. An sich würde ich ziemlich "leicht" reisen, da Thailand wirklich ein sehr billiges Land ist. Da kann man sich eigentlich alles kaufen. Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen helfen.

  • Eine Trainingsreise in das Mutterland des MT ist mit Sicherheit gut, als blutiger Anfänger würde ich mir allerdings eine solide Basis zu legen. Außerdem ist Trainning schon auf Grund des Klimas eine Nummer ;)
    Die Frage, die sich mir stellt, ist die selbe die auch Yoksudo hat: Was verstehst du unter Selbstschutz? Bist du dir über deine Wünsche, Erwartungen und Ziele im klaren?


    VG Chris

  • Na, war auch mein erster Gedanke: Suizidanwandlungen? Als Anfänger mit in ein Trainingscamp in Thailand zu fahren ist sehr mutig! Gerade weil dir nicht nur das technische Repertoire fehlen dürfte sondern auch konditionell einiges zu fehlen scheint.


    Lern erstmal die Basics und dann sieh weiter.

    k/

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Im Sommer geht der ganze Kurs immer nach Thailand zum Boxen

    (Hervorhebung von ida)

    und in diesem 'ganzen' Kurs gibt/gab es doch wohl auch immer Anfänger, sonst wärst Du in diesem Kurs ja wohl kaum drin;

    wenn das aber so ist, dann wird es wohl auch in Thailand ein Angebot für die Anfänger geben, sonst würde das Ganze ja gar keinen Sinn machen ...


    ich wurde gefragt ob ich mit möchte. Ich kenn mich da aber überhaupt nicht aus und bin etwas schüchtern um zu fragen

    ... und da liegt der Hase im Pfeffer, ohne Nachfrage wirst Du zu diesem besonderen und anscheinend sehr beliebten Angebot Deines Vereins nichts Genaues erfahren können ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Irgendwann ist immer das erste Mal. Ich kann dir nur raten mitzugehen! Bei so einem Ausflug, Urlaub, Trainingscamp oder wie man es auch nennen mag, kann man nur lernen. Auch wenn man im wahrsten Sinne des Wortes nur auf die 12 bekommt. Natürlich musst du deine komplette Ausrüstung mitnehmen (und dafür beim Flug auch auf das Gewicht achten). Es würde sich auch anbieten für den Strand ein Strandzelt mitzunehmen. Die Unterkunft in der ich damals war, sah wirklich verheerend aus und ich habe 7 Tage am Stück draußen geschlafen. Das ist eigentlich gar nicht so schlimm und härtet einen auch ordentlich ab. Schau am besten Mal hier vorbei:


    PS: Die Teile sind ultraleicht und passen deshalb auch gut ins Handgepäck!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kibon () aus folgendem Grund: Werbelink entfernt!

  • Okay, als kleiner Tipp von jemandem, der ein paar Jahre MuayThai-Training auf dem Buckel hat.

    Das Training an sich ist schon anstrengend und wir dir Vieles abverlangen. Gerade wenn du noch ganz am Anfang stehst.

    Bedenke also folgende Faktoren, wenn du mit dem Gedanken spielst, nach Thailand ins Trainingscamp zu gehen:


    - Dort ist es extrem heiß bei sehr hoher Luftfeuchtigkeit

    - Wenn du noch nie in Asien warst, wirst du zunächst einmal (so blöd das klingt) mit neuen Bakterien konfrontiert, die sein System noch nicht kennt. D.h. unter Umständen bist du eh erst mal außer Gefecht, da sich dein Körper auf die neue Kostform, etc. einstellen muss.

    - Das Training in Thailand ist (egal ob für Anfänger oder Fortgeschrittene) sehr hart. Vormittags + Nachmittags, dazwischen kurze Pausen und eine längere Mittagspause sind normal. Natürlich variiert das je nach Schule, aber die Thais nehmen ihren Nationalsport doch recht ernst.


    Du kannst im Trainingscamp in Thailand sehr viel lernen, ich würde dir als Anfänger aber ehrlich gesagt dazu raten, dir erst mal hier zu Hause die Basics anzueignen und diese dann nächstes oder übernächstes Jahr im Trainingscamp auszubauen.

    Ein offenes Gespräch mit deinem Trainer, in dem du deine Bedenken äußerst, wird Klarheit bringen, weil wir hier ja alle nur mutmaßen können. :)

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer