Kennt jemand diese Iron Palm art?

  • ja, jetzt sehe ich das Problem, Du hast gar keinen Großvater, der eine umfangreiche 'Alteisensammlung' in seiner Werkstatt angelegt hat,

    weil er gar keine Gelegenheit dazu hatte,

    tja, was machen wir nu?

    Klar, so ein großer Bruder ist immer was wert, und die tollen Kampfkunstfilme, in denen es um Gerechtigkeit geht,

    kennen wir hier auch alle, aber dann kommt die böse Realität ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Das liegt daran weil das gehirn beim schlag gegen die knochenwand geschleudert wird,iron head sinvoll trainiert verursacht nicht solche schütterungen wenn man vorsichtig rangeht.iron head soll ja das gehirn schützen

    Stimmt und wenn man sich eine Holzlatte etc auf den Kopf drischt entstehen keine Traumata. Da sag ich nur Oh je.....Man merkt sehr deutlich, ohne dir zu nahe treten zu wollen, du hast keinerlei Fachkenntnis.

  • Kann mal jemand bitte die Trollglocke abstellen?

    Zurück zur Anatomie: das Hirn, sofern vorhanden schwimmt im Schädel, jede Erschütterung lässt es gegen die Schale stoßen.

    Dicke und schwere Hände sind das Gefühl, welches durch Knochen- und Muskel Traumata hervorgerufen werden. Ungesund.


    Weiter: ich kann auch leise und laut klatschen, das ist subjektiv.


    Stahl ist nichts für Anfänger, am besten mit einer tiefgefrorenen Frühlingsrolle beginnen, dann luftgetrocknete Mettwurst, gefolgt vom Nudelholz!

    Paprika auf keinen Fall, eher Habanas rektal!


    Wenn Du in so vielen Vereinen warst, dass Du nachkucken musst, bestätigt das nur meine Annahme, dass Du nichts gelernt hast, was über einen Anfängergrad hinaus geht. Also heiße Luft.



    Ach was rege ich mich auf, mach deinen Körper kaputt, mir doch egal!

    Aber hinterher nicht rumheulen!


    Und bitte, es ist für alle leichter, wenn Du an deinem Schreibstil arbeitest!

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Stimmt und wenn man sich eine Holzlatte etc auf den Kopf drischt entstehen keine Traumata. Da sag ich nur Oh je.....Man merkt sehr deutlich, ohne dir zu nahe treten zu wollen, du hast keinerlei Fachkenntnis.

    Jemand ohne fachkentnisse unterstellt einem anderen keine Fachkentnisse zu haben,lasse dich nicht von der Gramatik täuschen.KIBON Hat es auf den Punkt gebracht huch warum ist jetzt die schrift plötzlich schwarz :) egal,Ein Boxschlag ist etwas anderes als wenn man gezielt seine Knochen trainiert.Langsame abhärtung sollte auf die Knochen einwirken und keine erschütterungen bis ins gehirn verursachen.Man kann einen vollen schlag mit antrainiertert schlagkraft nicht mit dem gezielten training eines Knochensvergleichen.Aber ich lasse mich gerne belehren gerne kannst du mir studien oder links posten von personen die es betrieben haben und denn spät folgen.

  • subjektiv,nein wirklich man merkt wirklich etwas.Wenn man ganz leicht die hände einander klatsch und dabei ein art echo entsteht dann merkt man etwas.Es ist keine einbildung.


    Wenn Du in so vielen Vereinen warst, dass Du nachkucken musst, bestätigt das nur meine Annahme, dass Du nichts gelernt hast, was über einen Anfängergrad hinaus geht. Also heiße Luft.


    Ja was ist den das für eine einstellung seit wann wird das können eines Menschen durch die Farbe eine gürtels gemessen?SIehst du den typen im video?Sieht der aus als würde er ihn einem Verein trainieren?Man sagt es gibt zwei arten von Meister die jenigen die Extrem gute Kämpfer sind aber schlechte lehrer und die jenigen die nichts können aber sehr gute lehrer sind(wegen ihren erfahrungen).Ich bin durch und durch ein Kampfkünstler,ich habe genug erfahrung gesammelt,ihn meinem Umfeld ist niemand Anfänger.Ich kenne jemanden der hat seine schienbeine bis ins Meistergrad trainiert die sind so hart wie ein Metalbasball schläger.Man müsste nur ganz leicht dagegen schlagen und schon hat man selber gebrochene Knochen.Ich habe gesehen wie er ein 2 Meter Kollos damit die Oberschenkel traktiert hat.Und sogar habe ich gesehen wie 2 leute mit blossen hände 10 besiegt haben.Meine Mutter wurde damals als sie jünger war von 10 Männer mit eisenstange angegriffen,und sie hat sie in der Flucht geschlagen(Dank Extrem körperliche Arbeit um über die Runden zu Kommen)Der Bruder meines Opas,der jetzt verstorben ist,bekamm in dem Rücken ein Messer gerammt laut erzählungen und ist zum Krankenhaus spaziert als wäre gar nichts.


    Wenn also jemand sich hier Meister schimpfen darf,und anderen Das Kämpfen beibringen kann dann wohl ich.Jetzt verstehst du sicherlich warum ich nicht denke das 1 std training im verein ausreichend ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Kibon () aus folgendem Grund: Beleidigende Äusserungen entfernt