Wetterfühligkeit

  • Bisher habe ich das immer für einen Witz gehalten, aber je älter ich werde , desto mehr merke ich, daß es eben keiner ist.

    Inzwischen hab ich die Qualität von einem Wetterfrosch.

    Das Wetter ändert sich, alte Entzündungen schwellen wieder an wie das eine Handgelenk was ich mir vor Urzeiten mal lädiert habe, uralte Narben fangen wieder an rum zu zicken etc.

    Bin ich der Einzige der dieses nervige Problem hat oder kennt das Spielchen noch jemand.

    Falls jemand dafür Abhilfe weis, her damit , aber bitte kein Erschießungskomando o.Ä..

  • Sehr witzig, wenn das so weiter geht kann ich das Handgelenk nicht mehr gebrauchen, irgendwie hinderlich.


    Was deine Arbetisfühligkeit angeht, da kenne ich eine Therapie, stelle dir eine laaaaaaaaaaaaaaaaange Schlange vor dem Arbeitsamt vor, plus genervte Sachbearbeiter. Das baut auf, unter Garanatie !

  • Mein Großvater hatte diese Gelenkprobleme auch bei 'Wetter', er hat auf zwei Mittel geschworen:

    das Einreiben mit Murmeltieröl und die Stiche seiner ebenfalls wetterfühligen Bienen.

    Beides nicht unproblematisch,

    das eine stellt eine erhebliche olfaktorische Belästigung dar, das andere ist sehr schmerzhaft.


    Mir geht es da etwas besser:

    Bei Luftdruckschwankungen neige ich zu Kopfschmerzen,

    die lassen sich aber relativ leicht therapieren ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... na dann reib Deine schmerzenden Glieder mal nach dem Duschen mit Murmeltieröl ein,

    und besuche anschließend ein 'sauberes' Kampfkunsttraining,

    gegen Rosenöl hätten die Kameraden sicher nix, obwohl es den Gelenken nicht hilft ;)


    nachtrag:

    ja, ich hör ja schon auf mit meinen blöden Witzen ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Hab ich schon seit Jahren. Wenn ein plötzlicher Wetterumschwung kommt ist meine Nase mit einmal komplett dich. Bei Gewitter kündigt sich mein Ohr an indem es vermehrt Druckausgleich braucht ;)

  • Ich merke immer, wenn sich das Wetter schlagartig ändern wird, egal in welche Richtung, das meine Beine anschwellen, sprich leichte Wassereinlagerungen. Das dauert dann 2-3 Tage und dann ist wieder alles weg.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Kaji, versuchs mal mit Hagebuttenmehl zusammen mit Leinöl.

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!