Spaghetti Bolognese aus Peking

  • Zutaten:


    500 g Spaghetti

    1 mittelgroße fein gewürfelte Zwiebel

    3 - 5 Knoblauchzehen

    3 EL Pflanzenöl

    1 1/2 EL Butter

    400 g Schweinehack

    1 TL Zucker

    1 - 2 EL dunkle Sojasauce

    1 EL Hoisin-Sauce

    2 EL chin. Kochwein ( oder trockener Sherry )

    2 EL Wasser

    etwas Weinessig

    etwas Sesamöl


    für die Garnitur:


    250 g Sojakeime

    1 Drittel einer mittelgroßen Gurke

    6 Radieschen

    2 mittelgroße Gewürzgurken

    4 Frühlingszwiebeln


    Vorbereitung:


    Gurke, Radieschen, Gewürzgurken und Frühlingszwiebeln in dünne Streifen schneiden. Richtwert so ungefähr 4 cm. Entweder getrennt in Schüsselchen packen oder auf einen großen Servierteller tuen. Die Sojakeime bleiben wie sie sind.


    Kochen:


    1.) Spaghetti nach Packungsanleitung kochen.

    2.) Öl und Butter in eine Pfanne geben. Nachdem die Butter geschmolzen ist, kommen die Zwiebelwürfel hinzu. Nach einer Minute braten, kommt das Hackfleisch und die zerdrückten Knoblauchzehen hinzu.

    Das Hackfleisch gut durchbraten und schön mit dem Pfannenschieber zerkleinern. Nachdem das ganze Farbe angenommen hat, kommen der Zucker, die Sojasauce und die Hoisinsauce hinzu. Weiter braten und als letztes kommen dann das Wasser und der Kochwein. Alles auf kleiner Flamme noch 5 - 6 Minuten weiterbraten.

    3.) Servieren ! Erst die Nudeln auf den Teller und darüber die Sauce. Jetzt kommen noch ein Paar Spritzer Weinessig + Sesamöl darüber. Dazu nimmt man sich das kleingeschnittene Gemüse nach Wahl.


    Ja ich weiß, daß es " Sugo alla Bolognese " heißt. Ja ich weiß, daß man das nicht mit Spaghettis ißt ... Aber das hier ist die Pekingvariante ... Auch lecker !

  • "Ameisen klettern auf den Baum" ein Klassiker, hier mal mit europäischer Nudel und leicht abgewandelter Würze. Geht wirklich klasse.

  • Deswegen meinte ich ja leicht abgewandelt. Dein Rezept gibt es aber auch, blos da fällt mir der Name ums Verrecken nicht mehr ein.