Inspirationen für Tokyo

  • Fakt ist, ich hole Fräulein Schnürschuh (Tochter) nächstes Jahr Ende April in Japan (Tokyo) ab und nutze eine Woche, um mir dort noch etwas die Beine zu vertreten. Ja, länger wäre schöner, aber mehr Urlaub ist arbeitstechnisch nicht drin. So muss ich eben in Japan zum Japaner werden.

    Flug und Hotel sind gebucht. Standesgemäß residiere ich in der nähe des Kaiserpalastes in Chiyoda und Tokyo Station ist auch nicht weit (Hotel war einfach nur günstig und nicht mitten in irgendeiner Touri-Amüsier-Meile).


    Aber ich kann noch Inspirationen für meine to do Liste gebrauchen. Alles muss aber irgendwie per Tagesausflug realisierbar sein.


    Bisher vorgemerkt:


    Schwerttechnisch

    - Nationalmuseum

    - NBTHK

    - Ginza

    - soll ich Tsuruta auch auf den Sack gehen?


    Ausflüge

    - Nikko

    - Kawagoe

    - Fuji/Aokigahara (nein, nicht wegen den sch..ß Hype um den Wald, Tochter arbeitet in Japan zur Zeit auf Farmen und in Naturschutzgebieten und sie kommt nicht zurück, ohne dieses Gebiet besucht zu haben).

    - eventuell Kamakura


    Ansonsten

    - Sensoji

    - Sengakuji

    - lecker futtern gehen

    - ???


    Ist schon fast alles zu viel des Guten, hängt aber auch viel vom Wetter ab.


    Hat noch jemand Ideen oder Tips?

  • soll ich Tsuruta auch auf den Sack gehen?

    ... auf jeden Fall, und grüß ihn schön von mir, erzähl ihm, dass ich ein begeisterter Fan seines wöchentlichen Klingenrätsels bin.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Futterautomaten testen :D

    Heise Quelle/Bad

    Kyudo-Halle besuchen? 8o

    Fischmarkt

    und da soll es ein Viertel geben wo es nur Küchenmesser gibt.. :thumbsup:

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • ida , na mal sehen was in der Aprilwoche für ne Kanteiklinge dran ist. Die will ich dann selber sehen. Und dann niese ich ihn noch wegen den haarsträubenden Oshigaten zusammen...


    Kogaratsu


    Futterautomat geht klar


    Onsen? Pfff, ich hasse heißes Baden. Ich bin doch kein Krebs! Selbst Tochter hatte das erste mal Kreislaufprobleme, jetzt findet sie es aber gut.


    Das Budokan ist umme Ecke. Kann meinen eigenen Flitze logischerweise nicht mitnehmen, sonst würde ich den armen Leuten mal zeigen, dass man mit einen Bogen auch treffen kann.


    Der Fischmarkt wird wohl umgebaut in nächster Zeit ...habe ich gehört...


    Küchenmesser-Viertel hört sich gut an. Werde recherchieren...

  • Ach ja, schau dich ein wenig um. Da soll es ein blaues Gel geben, sieht aus wie Duschgel, ist aber für Faule zum Rasieren ^^ Das Gel direkt auf trocken Haut klatschen, Rasierer drüber, fertisch! Dann was für Indianer mit feuchten Fusses; ein Klebepflaster direkt auf nackte Sole klatschen über Nacht und Morgen FrischFuss :D

    Die haben echt komische Sachen in den Regalen.

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • Coooooool! Ich habe gerade gelesen, dass man bei Ginza Seiyudo (einem der Schwerthändler Tokios) schon am Eingang seine Nebeltöpfe ausziehen muss und dann Ladenschlappen bekommt. Ich werde wohl doch ab und an mal meine Socken wechseln müssen. ;)


    Was ich nicht kapiere: wenn einer im NMB fragt, hey, ich bin dann oder dann in Tokio, welche Händler gibt's dort, wird eigentlich nur Tsuruta genannt. Was ist mit Ginza Choshuya? Ginza Seiyudo? Dann habe ich noch mindestens 3 andere Händler mit Ladengeschäft in Tokio gefunden (Japansword Ltd. usw.). Ich dachte immer, in dem Forum sind nur Cracks unterwegs?

    Pikant: über Tsuruta habe ich auf einer Plattform eine Bewertung eines Japaners gefunden, die sinngemäß meinte, der Laden wäre eher was für Ausländer...:P

  • Preisfrage, was glaubst du warum ich auf dem board meistens nichts sage. Es gibt einige wirklich verdammt gute Leutchen wie den Paul Bowman oder Darcy. Die Majorität ? Träumer, teilweise mkit viel Geld und noch weniger Ahnung.