Brazilian Jiu-Jitsu vs. Jiu Jitsu

  • Hi zusammen,


    worin liegen - abgesehen von dem ländlichen Ursprung - die Unterschiede in den beiden KKs?


    Viele Grüße


    Mac

  • Obwohl ich beides nicht praktiziere versuche ich mich mal an einer Antwort:


    Angemerkt sei, dass in Deutschland Jiu Jitsu und Judo synonym waren bis in die Nachkriegszeit und Judo lediglich den Wettkampf des Jiu Jitsu bezeichnete. International werden die Begriffe Ju Jutsu, Jiu Jitsu und BJJ oft vermischt und es wird nicht unterschieden. So nennen sich auch einige BJJ vertreter nur Jiu Jitsu usw.


    BJJ kommt von den Gracies und entstand aus Judo und Grappling/Wrestling. Der Fokus verschob sich in den letzten 30 Jahren sehr stark Richtung Boden, gerade im Wettkampfsport passiert noch einiges an neuen Guards/Techniken.


    Jiu-Jitsu ist ein Sammelbegriff für ringende Kampfkünste aus Japan. Es gibt nicht "das" Jiu Jitsu, meistens hat irgendeine Langnase mal was in Japan gelernt und gibt das dann in seiner Heimat zum besten. Grundlegend kann man es als Allround-System mit japanischen Wurzeln bezeichnen.


    Speziell in Deutschland: Hier gibt es das Jiu Jitsu nach Rahn. Hierbei handelt es sich um eine deutsche Kampfkunst welche auf Rahn zurückgeht. Keiner weiß was er gelernt hat und ob er jemals in Japan war oder nur nach einem Buch trainiert hat. Es handelt sich, wie oben erwähnt, um ein allround Kampfsystem mit japanischem flair. Es gibt keine Japaner die das trainieren.


    Und weil wir schonmal dabei sind:
    Ju Jutsu (die korrekte Transkribierung) bezeichnet ein anderes in Deutschland gegründetes SV-System aus den späten 60er Jahren aus Karate, Judo und Aikido. Seit ca 2000 auch neue Einflüsse aus Hybriden und FMA. Sehr Lehrerabhängig was man bekommt.


    Um es also nochmal voneinander abzugrenzen:


    -BJJ: Bodenkampflastig, entstanden in Brasilien aus Judo und Grappling durch Gracies und Maeda. Sehr Hebel/würgegriff und Bodenkampflastig.
    -Jiu-Jitsu: Sammelbegriff, in Deutschland auf Rahn zurückgehende Kampfkunst nach dem Japanischen Vorbild Judo. Allround System.


    Ich hoffe das konnte für einen schnellen Überblick helfen,
    Grüße, Toggy

  • Bjj beinhaltet meines Wissens nur Bodenkampf.


    Im Jiu Jitsu ist der Bodenkampf nur ein Aspekt von vielen anderen.

  • ... also das mit dem 'ländlichen Ursprung' meinst Du wirklich ernst?


    Na ja, die Brasilianer haben vielleicht tatsächlich noch mehr Kontakt zu ihren ländlichen Wurzeln als andere ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Aus welchen Land kommt Bjj eigentlich?


    Das kommt doch nicht tatsächlich aus Brasilien, oder?


    Hatte gestern meine 2. Bjj Stunde.

  • Nein, ich meinte warum sind Sie nicht beim klassischen Judo geblieben?
    Was sind die Vorteile von Bjj gegenüber Judo.

  • Ist es normal das BJJ so schmerzhaft ist? Hatte gestern meine 3. Stunde. Haben mir das Knie ihm Bauch gerammt, ich wusste nicht mal das das im Bjj erlaubt ist. Aber ist es tatsächlich.
    Gestern hat mir das kein Spaß gemacht! musste nur kassieren. Und die meisten tasten sich nicht mal an. Machen einfach das was Sie draufhaben, anstatt nsich dem Niveau des Newcomers anzupassen!


    Schemrzhaft war es. Dagegen ist ja Kickboxen schmusen! ^^

  • Es ist die Frage, ob du dein Verhalten so anpassen kannst, dass du es zu genießen lernst, oder ob du nicht doch lieber mit dem Schmusen... äh Kickboxen anfängst.


    Was das mit dem Anpassen an dein Niveau angeht: Das ist eine europäische Ellenbogenmanier.


    Das kriegt man aus den Erfolgsorientierten westlichen Zivilisationen nicht mehr raus. Sogar die zarten Holzfäller aus Norwegen sind so...


    "Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnert, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen."

    - George Santayana, Philosoph und Schriftsteller.

  • Schemrzhaft war es. Dagegen ist ja Kickboxen schmusen! ^^

    Trainierst du Kickboxen, MT oder was auch immer denn mittlerweile mit richtigem Kontakt oder immer noch nur auf Kuschelkurs?


    Falls immer noch letzteres wird es dir vermutlich noch einmal "doppelt wehtun", weil du den Kontakt noch immer nicht gewohnt bist.
    Oder es ist vielleicht einfach nicht deines.

  • Ist es normal das BJJ so schmerzhaft ist? Hatte gestern meine 3. Stunde. Haben mir das Knie ihm Bauch gerammt, ich wusste nicht mal das das im Bjj erlaubt ist. Aber ist es tatsächlich.
    Gestern hat mir das kein Spaß gemacht! musste nur kassieren. Und die meisten tasten sich nicht mal an. Machen einfach das was Sie draufhaben, anstatt nsich dem Niveau des Newcomers anzupassen!


    Schemrzhaft war es. Dagegen ist ja Kickboxen schmusen! ^^

    Völlig normal

  • ---bjj ist nur in der heutigen reinen sport-form ein reines bodenkampfsystem.


    --die ursprungsfamilie aus brasilien (gracie) haben das system früher als sv system unter der prämisse :""was funktioniert im vollkontakt am besten"" trainiert.(da waren als eingänge IMMER kicks und faustschläge dabei !!)


    ---das ergebniss war ,dass diese familie die ersten vale tudo events in brasilien gestartet haben (keine regeln-fights)
    aus diesen vale tudo (alles geht) fights hat sich dann später die ufc (und viele kleinere käfig-kampf -ableger) entwickelt.


    grundsätzlich kann man sagen dass sich im wettkampf 2 stile besonders hervorgetan haben :das muay thai im stand und das bjj am boden

  • es ist zwar beinahe schon leichenschändung, dieses thema zu reaktivieren, aber was hier an unsinn über bjj und "jiu jitsu" steht, ist schwer zu ertragen.

    Zitat

    Angemerkt sei, dass in Deutschland Jiu Jitsu und Judo synonym waren bis in die Nachkriegszeit und Judo lediglich den Wettkampf des Jiu Jitsu bezeichnete.


    nein.

    bereits in den zwanziger jahren (spätestens!) gab es auch in deutschland eine klare unterscheidung zwischen judo und dem rahn'schen "jiu jitsu".

    und seit den frankfurter sommerschulen (die erste fand vom 07.-12.08. 1932 statt) mit japanischen judo-lehrern wie tani ud koizumi war die klare trennung von rahn'schem "jiu jitsu" und judo auch in deutschland endgültig vollzogen.

    japanische judo-lehrer wie kitabatake unterrichteten in deutschland übrigens schon lange vor ausbruch des I. weltkriegs ...


    Zitat

    BJJ kommt von den Gracies und entstand aus Judo und Grappling/Wrestling.

    nein.


    bjj hat seine wurzeln im vale tudo / cacc-wrestling. der einfluß des japanischen judoka mitsuyo maeda auf das bjj (um 1920) war marginal.


    Zitat

    Jiu-Jitsu ist ein Sammelbegriff für ringende Kampfkünste aus Japan.

    nein.

    die schriftzeichen

    Code
    1. 柔術


    werden NICHT als "yi u yit su" ausgesprochen. korrekt wäre "dschuu dschutts" (evtl. dschüü dschütts).

    der begriff "jiu jitsu" existiert in der japanischen sprache nicht.
    in kanji übertragen, würde er in der japanischen sprache (lautmalerisch widergegeben) yi u yi tsu aus gesprochen - und das ergibt keinen sinn, denn es bedeutet soviel wie "die wahrheit des langersehnten regens".

    davon abgesehen gibt es KEINEN "oberbegriff für ringende kk" in japan.


    nun zum eigentlichen begriff jûjutsu: dieser war EINER von vielen, vielen begriffen, mit denen in den kampfschulen der feudalzeit japans (also VOR 1868) der part bezeichnet wurde, bei dem es AUCH um waffenlose techniken (ringen, treten, boxen im weitesten sinne) ging.
    GANZ waffenlos waren diese bestandteile der "alten schulen" aber nie, es wurden IMMER sogenannte "kleine" waffen (bspw. messer) zu diesem teil der ausbildung hinzugerechnet
     
    davon abgesehen gab es unter den koryu NIE eine schule, die sich NUR und ausschließlich auf "waffenlose techniken" spezialisiert hätte (man möge mich unter angabe zitierfähiger quellen korrigieren, wenn ich da irre).
     
    weiterhin war "jûjutsu", wie bereits erwähnt, nur EINE mögliche bezeichnung für diesen teil des curriculums der jeweiligen schule.

    außerdem mußte die schule immer mit erwähnt werden - das jûjutsu der shikishin ryû bspw. wurde als jikishin ryû jûjutsu bezeichnet und war KEINE eigenständige kampfkunst! das jûjutsu der sosuishi ryû wurde als sosuishi ryû jûjurtsu bezeichnet, war ebenfalls keine eigenständige kampfkunst usw. usw. usw.
     
    andere namen für die selbe sache, also für den "nahkampf" der verschiedenen schulen lauteten u.a. koshi no mawari, kogusoku, torite, taijutsu, yawara, kumiuchi, kenpo, hakuda, hoshu, judo (!), shubaku usw. usw.
     
    es gab niemals, das sei wiederholt, DAS "jiu jitsu" in japan!

    ich glaube, ich hab das in den vergangenen 20 jahren etwa fünfhunderttausendmal in blogs und foren geschrieben ... es nützt nichts ...