Medienkritik

  • Hab nur das Bild gegoogelt und dort gefunden.


    Nicht mehr nicht weniger.


    Kenne den Blog nicht den ich verlinkt hatte.

  • Man kann Artikel z.B. lesen bevor man sie verlinkt.


    Ich habe die Bild, vermeintlicher screenshot, vor länger Zeit gesehen.


    Heute habe ich diesen per google bildersuche rausgesucht und auf der verlinkten Seite gefunden.


    Die Frage kann nur lauten gefakte oder nicht?

  • Und? Angeschaut?

    Mal wieder ein Paradebeispiel wie Informationen von er Aluhut-Fraktion aus dem Kontext gerissen werden und zu etwas völlig anderem verwurstet werden.

    Stichwort: "Wir glauben..."

    Man beachte wo der gelbe Pfeil gesetzt ist

  • Perath schrieb:


    Für mich ist in dem Zusammenhang noch die Henne-Ei-Frage interessant: BILDEN die "Medien" die Meinung der Massen oder passen die "Medien" ihren Duktus an die derzeit vorherrschende Mehrheits-Meinung an? (Stichwort Auflagen-Maximierung, etc.)


    https://alexandrabader.files.wordpress.com/2016/11/tagesthemen.jpg?w=300&h=174


    Quelle


    SO gesehen BILDEN die Medien dann die Meinung

    Originalquelle so ab 12:30 min.


    http://www.ardmediathek.de/tv/…=3914&documentId=38824342


    Das steht aus meiner Sicht, jetzt so für sich.


    Die weiteren Scheinangriffe, sind es nicht weiter wert sich damit zu beschäftigen.

  • als "gelernter DDR-bürger" erkenne ich propaganda, wenn ich sie sehe (und höre).

    die "öffentlich-rechtlichen" medien sind seit einiger zeit zu hofberichterstattern der gegenwärtigen oligarchie degeneriert - das kann man abstreiten, es ändert aber nichts an den tatsachen.

    interessant finde ich, daß man zur zeit schweizer zeitungen bemühen muß, um sich ein einigermaßen umfassendes bild der vorgänge in deutschland machen zu können ...

    Habe letztens mal wieder 1Live gehört. Da ging es um den Airberlinpiloten, der einmal um den Tower geflogen ist, um sich gebührend zu verabschieden.


    Aus dem Gedächtnis, so sagte einer der Moderatoren: "Auf dem Düsseldorfer Flughafen kam es zu einer Situation ... das Flugzeug schien auf den Tower im Tiefflug zu zusteuern und versetzte so die Mitarbeiter in Angst und Schrecken. Es stellte sich aber heraus, dass es eine Verabschiedung vom Piloten war, der auch sichtbar zuwunk. Er steuerte das Flugzeug um den Tower über den Flughafen und landete anschließend normal. Im Tower gab es für die Aktion Applaus."


    So äh. Ich dachte, dass im Deutschen Luftraum solche Aktionen sofort rechtlich verfolgt werden, da gibts überhaupt keine Spaßveranstaltungen. Ich habe dann auf Youtube ein Video gefunden, das scheinbar da ansetzt, wo die Leute im Tower den Sichtkontakt herstellen.


    1. Von Angst ist nichts zu hören, nur der Hinweis, dass es sehr tief erscheint.

    2. In den Printmedien ist von einer Absprache die Rede.


    Hier das Vid:


    ---


    Ich finde das so dermaßen unsauber und schlecht von 1Live, dass ich mich sowas von ärgere, weil ich wirklich dachte, dass das ne Blödbommelaktion vom Piloten war, der so, wie es berichtet wurde, dem Ansehen der gerade pleite gegangenen Airberlin noch zusätzlich geschadet hätte, für eine reine Egonummer.


    Bin ich da zu streng? Habt ihr das auch im Radio mitbekommen? Habt ihr Unterschiede in der Berichterstattung festgestellt?


    FG

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Hallo smoo,


    mir ist folgendes aufgefallen. Im Print und Online Bereich häufigen sich subjektiv solche Meldungen:


    https://www.derwesten.de/panor…abblasen-id212236981.html


    http://www.heute.at/timeout/vi…foto-mit-Blowjob-52154680


    https://www.derwesten.de/panor…isstrafe-id212022589.html


    https://www.derwesten.de/panor…r-u-bahn-id212263911.html


    Fast alle Zeitungen verbreiten solche Meldungen weiter.


    Ich bin jeden Tag 4-5 Stunden im Netz unterwegs und so glaube ich, dass ich durchaus in der Lage bin zu beurteilen, dass sich solche Meldungen in letzter Zeit häufen.

  • Da kann ich dir jetzt tatsächlich nur sagen, dass du mir da Arbeit abgenommen hast.


    Das ist mir nämlich auch aufgefallen.


    Und was glaubst du, was da hinter steckt? Sollen wir uns jetzt alle in der Öffentlichkeit weniger lieb haben, oder bessere Verstecke suchen als die U-Bahn am helligten Tage?


    Soll es zeigen, wie stark die Gesellschaft verroht?


    Ein Gedankensprung hierzu, dass die Medien nur Teilschuld haben (geschrieben vom Spiegel-Medien-Guru-Schlechthin alias Sascha Lobo)

    http://www.spiegel.de/netzwelt…bo-kolumne-a-1173504.html


    Dazu dann dieses Lied (aber nur, weil ich heute so einfältig bin und der Name das in mir ausgelöst hat :D )

    Und selbst wenn du Spagat könntest, hinter her dankt es dir sowieso keiner. - Vater Smoo

  • Und was glaubst du, was da hinter steckt?

    Hallo smoo,


    wir leben ja im besten Deutschland aller Zeiten (Gauck), und die Herausforderungen für die Zukunft in diesem Land sind halt alle pille palle, da kann sich die Presse als Vierte Gewalt ruhig mit den brennendsten Fragen der Menschheit beschäftigen (Hochzeits blow job etc. pp)