Aprilscherz nach Böhmermann macht ZDF wuschig

  • April April?


    Ich weiß es nicht einzuschätzen.


    Fakt ist, dass ich gerade keine bessere Quelle habe als: http://www.bild.de/unterhaltun…rdogan-45148056.bild.html


    Und das Youtubevideo ist vom "Partner" ZDF gesperrt worden.


    Versteht man in der Türkei wohl keine Aprilscherze?
    Im letzten Absatz sticht mir die Ironie ins Auge... will er doch bloß dem EU-Partner unseren Humor beibiegen?


    Wie seht ihr das?


    FG


    Bitte der Quelle folgen. Ich hatte aus aprilscherztechnischen Gründen zu viel Freude in meinen Posting sprudeln lassen und deshalb versehentlich gegen die Forenregelnverstoßen. Dies war keine Absicht.

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Gast 2 () aus folgendem Grund: Erledigt

  • ... das Konzept des 'Aprilscherzes' ist in der Türkei wohl aus kulturellen Gründen nicht bekannt, dessen ist sich auch das ZDF bewusst ...


    aber den Nasreddin Hoca sollten sie schon alle kennen, sowohl Herr Erdogan als auch das ZDF ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Sorry, wenn ich hier den Spielverder-Bär spielen muss: Ich bitte Dich darum, den roten Teil Deines Postings rauszunehmen... wenn Du die Quelle angibst, obliegt es jedem selbst, dieser zu Folgen oder nicht. Alle Angabe, die beleidigend, herabwürdigend, etc. sind, sind einfach zu unterlassen... dies würde ich ebenso schreiben, würde es hier z. B. auch um ein Mitglied des Forums oder einer anderen Person gehen. Diesen Passus haben wir nunmal in unseren Board-Regeln und ich bitte darum, diese auch einzuhalten.

  • Cool Ida. Den hatte ich aus meinem Langzeitgedächtnis verloren.


    Danke :)

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Hallo Paladin,


    da warst du schneller mit deiner Einschätzung auf Seiten der Meinung der Bundesregierung, als die Bundesregierung selbst. :D


    Hier sehr interessant:


    Lieben Gruß an


    Alle die die künstlerische Freiheit auch genießen wollen, ohne dafür Kohle bekommen zu wollen. :)


    ( Jetzt merkt man erstmal wie nah wir daran sind, dass unsere Grundrechte beschnitten werden. Und der Überwachungsstaat wird ausgebaut... heute hat die D-Bahn erklärt, dass die Videoüberwachung noch krasser verstärkt wird... Und als ich wollte, dass die Polizei mehr Geld bekommt, wollte ich, dass eine angemessenere Bezahlung eintritt, aber bestimmt nicht, dass der Ausbildungsstandard gesenkt und mglw. Idioten durchgewunken werden. Wenn die Flüchtlingskrise vorbei ist, haben wir einen super Überwachungsstaat und genug Polizei, um die dritte Liga am schmeißen von Bierdeckeln zu hindern... )

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Wir sind nun nicht die Bundesregierung und ich kein Pressesprecher. Ich nehme lediglich unsere Board-Regeln ernst und habe mich explizit an folgende Formulierung erinnert:


    Beleidigungen, Diffarmierungen, Schmähungen, Beschimpfungen und/oder Provokationen - auch wenn sie noch so subtil sind - gegenüber anderen Mitgliedern des Forums, anderen Vereinen, Schulen, Kampfkünsten u. ä. sind zu unterbleiben. Dieses Forum wird sich an keinerlei "Shitstorms" beteiligen.

    Wenn jemand als Sackdoof bezeichnet wird, ist das für mich eine klare Beleidigung. Bei den Umschreibungen feige und verklemmt kann man vllt. geteilter Meinung sein - hier käme es mir auf den Kontext an. Man beachte, dass wir hier keine politische Plattform sind und auch nicht sein wollen. Wir sind ebenfall nicht die Heute-Show oder haben sonstwie ein Satire-Format. Wir sind ein Kampfkunst-Forum.


    Schlimm genug, dass Satire immer mehr zu einem Wettbewerb verkommt, wonach diejenigen, die sich am meisten trauen, mit Anerkennung belohnt werden. Sich am meisten trauen ist dann das Experiment, Beleidigungen salonfähig zu machen. Ganz sicher werde ich hier als Forenbetreiben diese völlig vermurkste Moralphilosphie für unser Miteinander nicht billigen... das ist m. E. auch ein Spiel mit dem Feuer.


    Zusammengefasst: Das ist keine Satire, sondern plumpe Beleidigung und ist hier nach den Board-Regeln verboten.

  • ... dass Aprilscherze oft ziemlich derb sind und den Anforderungen guter Satire selten entsprechen,
    ist auch nicht mehr überall akzeptiert, es gibt mittlerweile sogar Firmen, in denen manch ein 'Aprilscherz' von Mitarbeitern mindestens eine Abmahnung zur Folge hat ...


    Trotzdem zeigt dieses Beispiel, wie gefährlich die Geradwanderung zwischen 'Pressefreiheit' und 'Straftatbestand' werden kann,
    und das hat gar nix mit 'Politik' zu tun, sondern nur mit dem 'Demokratieverständnis' unserer Gesellschaft ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • N'abend,


    ich hatte es wirklich nur zur Diskussion stellen wollen. Das Sackdoof war selbst mir zu krass. So etwas finde ich nicht OK.


    ABER


    Der Aprilscherz + Böhmermann + Kunstfreiheit


    Das ist auch ein starkes Argument FÜR die Veröffentlichung. Und erst recht ist es eins, um zu zeigen, wo die Grenzen zur Vernunft liegen.


    Mit D'accord


    einen schönen Abend wünschend


    Geht Smoo


    nach dem Joggen und Schreiben


    Wechselduschen!

    (Mein Obergayheimtipp für mehr Fröhlichkeit und Willensstärke! Bessere Regeneration! Schnellere Regeneration! Besseres Körperempfinden subjektiv! Objektiv bessere Leistungen! :) )

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Hi Smoo,


    diese Aktion von Böhmermann hat in meinen Augen nichts damit zu tun, "Satire" zu erklären sondern ist eine plumpe Masche, unter der Mäntelchen der Pressefreiheit jemanden übelst zu beleidigen.


    Das ist genauso unehrlich, wie wenn in Beiträgen Leuten eine reingewürgt wird und dann Smileys untergebracht werden... so in dem Stil "Hey, reg Dich nicht auf, war doch nur Sapß, dass ich Dich ''!'*!§$*' genannt habe... da war doch ein Smiley!".


    Das ist für mich nicht glaubwürdig und zielt nur auf Quote und Empörung ab, die Währung, die im Internet zählt.


    Winke


    Mac

  • Ich sage es mal so, der Kakao durch den der Diktator Onkel Erdugan von Extra 3 gezogen wurden war schon mehr als aussagekräftig genug. Was sich dieser Aprilscherzler da gelistet hat, ist das primitive Level was heute von Leuten wie Ingo Appelt, diesem widerwärtigen Pocher und Konsorten als Humor und Satire verkauft wird. Gepöbel überwürzt mir gossenhaften Beleidigungen.l
    Gute Satire ist ein Seidenstrick an dem man den Kontrahenten aufknüpft, kein Kübel Schweinkot in dem man ihn ersäuft während man alle anderen damit bespritzt.
    Nur meine Sicht.

  • Mit natürlicher Gelassenheit äußerte sich Prof. Isfen (StrafR) wie folgt:


    Auf den Ausgang der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Böhmermann wegen des "Erdogan-Gedichts" bin ich gespannt. In jedem Falle sollte man in der Öffentlichkeit nicht den Fehler machen, die zweifellos an sich beleidigenden Ausdrücke über den türkischen Staatspräsidenten unabhängig von der vorangegangenen Diskussion über den - ebenfalls zweifellos von der Meinungs- und Pressefreiheit in Deutschland gedeckten - Satirebeitrag auf extra 3 zu sehen. Böhmermann ging es bewusst darum, die Weite der Satirefreiheit anhand eines Gegenbeispiels aufzuzeigen, das nicht mehr von der Meinungs- und Pressefreiheit gedeckt ist, nämlich in Form einer - von Böhmermann ausdrücklich so formulierten - Schmähkritik, in der es allein um die Herabwürdigung einer Person fernab jeglicher Teilnahme an öffentlicher Meinungsbildung geht. Inwiefern eine solche Vorgehensweise von der betroffenen Person hingenommen werden muss, ist eine grundlegende Frage, die deutsche Strafverfolgungsorgane zu entscheiden haben.
    Müßig sind dabei Vergleichsanstellungen wie: Was wäre, wenn sich der Vorfall vor zwei Jahren, also vor Beginn der Flüchtlingsproblematik, ereignet hätte oder ein türkischer Journalist den deutschen Staatspräsidenten entsprechend beleidigt hätte usw. Eins ist aber klar: Böhmermann sollte einen Aufenthalt in der Türkei bis Eintritt der Verjährung lieber vermeiden, denn auf die im Raum stehende Tat ist türkisches Strafrecht anwendbar (Art. 13 b tStGB; Realprinzip, unabhängig vom Recht des Tatorts). Vergleichbar ist die Rechtslage auch in Deutschland bezüglich der betreffenden Vorschrift des § 90 StGB (§ 5 Nr. 3 b StGB).


    ---------------


    Das finde ich super, dass Prof. Isfen diese so klaren Worte auf Facebook mit uns teilt. Da sollten sich alle anderen Schlafmützen mal 'ne Scheibe von abschneiden...


    (Ein ganz kleines Hoch auf die Anonymität im Inet :D )


    Noch einen schönen Tag


    euch allen


    wünscht


    Sm8

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • ... ja, der Professor Isfen ist nun mal ein 'Jurist', der an unsere sehr 'freiheitliche' Gepflogenheiten gewöhnt ist ...


    dennoch meine ich:
    So ein Gedicht braucht die Welt nicht ...


    und ich denke auch nicht, dass man den 'Dissidenten' in der Türkei mit solchen Aktionen einen Gefallen tut,
    da wollte wohl eher jemand selbst etwas für seine 'Öffentlichkeitswirksamkeit' tun.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Mit der Juristerei kann man im Nachinein fast jeden Schmarn rechtfertigen, vor allem wenn man Profi-Paragraphendreher ist.
    Wenn diese unsägliche Ausdrucksweise bei solchen Herrschaften, ich weigere mich sie Satiriker oder Kaberettisten zu titeln, de Ausnahme wäre, dann könnte man es ja noch glauben. Da aber solch unflätiges Verhalten die Regel ist, schmeckt doch dieses Aufzeigen sehr schal nach Ausrede und Rechtfertigung.

  • Kaji, ohne 'andere' Darstellung desselben Lebenssachverhaltes, wäre keine Verteidigung möglich.


    Ich weiß zwar, was du da andeuten willst, kann das aber ohne Contra nicht stehen lassen.


    Vllt. steckt da auch ein kleiner Protest hinter, also Kalkül. Wer ungeschoren in heikle EU-Debatten Mittelfinger reinschneidet, hat wohl gute Freunde... Die es können.

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Vor allem aber setzt er ein Zeichen.


    http://www.tagesschau.de/inland/boehmermann-merkel-109.html


    Bin gespannt, ob es einfach nur eine passiv aggressive Trotzreaktion ist, oder , ob er sich dazu noch äußern wird.


    Ich würde mich freuen, wenn er sich äußert. Zwar bin ich kein echter Fan, finde ihn aber um Welten besser als Stefan Raab... Wer von beiden durfte noch mal eines der wichtigsten Interviews FÜR diese Legislaturperiode führen? :P


    ;)


    Es bleibt wirklich sehr spannend!

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • ... nu, dass er 'besser' ist als der Raab, mag ja stimmen, aber einen offiziellen Preis für schlechten Geschmack hätten beide verdient ...


    jedoch die Sache mit dem Grimme-Preis muss wohl ein Versehen gewesen sein,
    vielleicht hat der Böhmermann das ja auch kapiert ...


    davon mal ab, natürlich kann man in einem freien Land niemanden wegen seines schlechten Geschmacks strafrechtlich verfolgen;
    nur: sollte deshalb der Straftatbestand der Beleidigung gänzlich aus dem Strafrecht gestrichen werden,
    oder darf nur noch derjenige ungestraft beleidigen, der ein ausgewiesener Satiriker ist?

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Hallo Ida,


    die Sache ist auch im Vergleich zu einem bereits gefällten Urteil äußerst interessant. Ein 28 jähriger Bochumer hat aus allgemeinem Lebensfrust zur Steinigung der Kanzlerin aufgerufen. So was Blödes. Ich mach ja viel Käse auf FB aber ich beleidige nicht... nur hin und wieder die gesamte Gesellschaft :D:D:D Weil so viele Idioten zu blöde sind einen Aschenbecher zu benutzen... schmeißen es immer wieder einfach auf die Gehwege. Meine Kumpels tun jetzt so, als täten sie das nicht, seit ich das auf FB mal richtig derbe zum Ausdruck brachte, wie asozial das eigentlich ist... Ich will damit nur zum Ausdruck bringen, dass mein Frust von minderschwerer Qualität ist und ich niemanden steinigen möchte.


    Oder anders.


    Ich bin nicht dieser 28 jährige!


    Schau mal hier gehts zu 'nem kurzen Artikel bezugnehmend auf den 28 jährigen und auch auf Böhmermann in einem Video dazu: http://www.focus.de/finanzen/r…ro-zahlen_id_5406862.html


    Da ich das Ganze Gedicht nicht gelesen habe und mir nur einpaar grobe Auszüge bekannt sind, gehe ich einfach mal davon aus, dass am Ende noch eine Aufklärung folgte, warum und wieso er explizit darauf hinwies, dass das, was er da tutete verboten sei/war/ist. Eine angemessene Entschuldigung für Komplikationen? Hätte Stil finde ich...


    ... Denn ...


    Wenn man jetzt die richtige Brücke baut, könnte das vermutlich die politischen Beziehungen verbessern... Keine Ahnung. Vielleicht war es ja sogar geheimdienstlich geplant. Die Sache mit dem Mittelfinger war ja auch "so eine Sache".


    Wie auch immer...


    The Truth is out there :)


    Ich wünsche ein schönes Wochenende


    und noch mehr wünschend, dass alle lieb zu einander sind


    Fröhliche Grüße

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.