Was denkst Du gerade?

  • Ida, du kannst ja nichts dazu sagen, weder aus der einen noch aus der anderen Seite. Also alles gut.

  • So, das Museum ist mir wichtiger als die Arroganz einiger Personen hier. Daher trete ich als Moderator zurück. Ich werde mich auch kaum noch melden Maximal Kanteiecke. Das war es dann auch.. Mir von Leuten die von Tuten und Blasen keine Ahnung haben sowas Inkompetenz oder unserem Team vorwerfen zu lassen, so eben nicht.

  • Jetzt habe ich schon 30 Jahre Berufserfahrung im Schuldienst,

    begonnen habe ich mit 23 als Referendarin, damals unterrichtete ich unter anderem 'Knaben',

    die gerade mal ein Jahr jünger waren als ich (sogenannte Spätentwickler ;) )

    heute habe ich es mit jungen Schülern zu tun, die mir berichten, dass ihre Oma genauso alt ist wie ich

    (und ja, die Schüler, deren Papa in meinem Alter oder älter ist, habe ich auch ...)

    Ich habe mehrere 'Bildungsreformen' überstanden und habe immer noch Spaß an meinem Job,

    aber ich befürchte, in einem Kindergarten wäre ich wirklich überfordert,

    selbst wenn ich mich bemühen würde, eine gute Kindergärtnerin würde ich nie und nimmer abgeben ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Hallo??? Was ist denn hier los? Habe ich irgendwo, irgend etwas verpasst?

  • Nun, das kommt dabei raus, wenn man einfach etwas bemängelt oder vielmehr schlecht redet, aber selbst nichts dergleichen auf die Beine stellt oder vorweisen kann. Das ist keine Diskussionskultur oder auch nur annähernd sachliche Kritik, einfach nur flach.


    Kann Kaji da verstehen und würde ebenfalls so reagieren im ersten Moment.

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Nun, das kommt dabei raus, wenn man einfach etwas bemängelt oder vielmehr schlecht redet, aber selbst nichts dergleichen auf die Beine stellt oder vorweisen kann. Das ist keine Diskussionskultur oder auch nur annähernd sachliche Kritik, einfach nur flach.


    Kann Kaji da verstehen und würde ebenfalls so reagieren im ersten Moment.

    Einfach mal die Füsse etwas stillhalten.

    Die Kritik die von kenntnisreicher Seite geäussert wurde zum leidigen Thema war adäquat und grundsätzlich richtig. Dem Museum ist da ein grosser Fehler unterlaufen und darauf folgten die Reaktionen. Das Museum hat daraufhin wahrlich nicht geglänzt als es um professionelle Krisenkommunikation ging und es wurde der Vorschlag gemacht, eine authentische Koryû oder auch ernsthafte Gendai-Budô-Gruppe könne sich die Bühne mit der Kadeshi-Show teilen und diese so "entzaubern".

    Dieser Vorschlag stiess (soweit ich im Moment weiss) nicht auf offene Ohren, aus unterschiedlichen Gründen.


    Fazit: Die Kritik war sachlich korrekt und richtig. Die Schuld nun auf die "bösen" Koryû abzuschieben, die einfach nicht mitspielen wollen, zielt zu kurz.

    Im übrigen tun viele Koryû und sicher auch authentische Gendai-Budô sehr wohl einiges, wenn es darum geht die Wahrnehmung für sich zu erhöhen. Also nix mit "stellt mal selbst was auf die Beine"...

  • Die Kritik war sachlich korrekt

    ... ja, solche Kritik gab es durchaus, ich habe da aber auch noch ganz andere Aussagen in Erinnerung,

    und nein, es hilft in diesem Fall wohl nichts, alles noch einmal in aller Öffentlichkeit durchzukauen,

    da müssen die Kontrahenten über PN durch ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Ja, aber den entsprechenden Thread einfach zu löschen wo man die entsprechenden Aussagen nachlesen könnte, war auch nicht das Gelbe vom Ei.


    Im übrigen stehe ich ohne weiteres dazu, einer dieser Kritiker gewesen zu sein und glaube auch, dass meine Kritik konstruktiv und verhältnismässig war. Und mit Kaji stehe ich sowieso in PN-Kontakt, auch wegen anderen Dingen.

    Also kein (allzugrosser) Groll meinerseits, trotz den "Koryuheinis". ;)

  • Ja, aber den entsprechenden Thread einfach zu löschen wo man die entsprechenden Aussagen nachlesen könnte, war auch nicht das Gelbe vom Ei.

    Da möchte ich mal ausdrücklich zustimmen.

    Ich bin seit vielen Jahren in Foren unterwegs, habe auch schon das Ein oder Andere als Mod betreut. Und ich bin auch dort immer wieder auf die Unart gestoßen, dass Reaktionen auf Streitigkeiten/Diskussionen öffentlich verkündet werden, deren Hergang aber im Verborgenen bleibt.

    Das führt in den meisten Fällen zu recht unreflektierten Aussagen und Bündnisfällen und nicht selten zu Spaltungen innerhalb der Community.


    Ich hätte als mündiger Leser gerne selbst die Möglichkeit, mir eine Meinung zu bilden. Und genau hierfür ist ein Forum ja auch da. Um zu diskutieren.

    Wenn aber die Beteiligten nicht den Wunsch hegen, die Diskussion öffentlich zu gestalten, dann möchte ich bitte auch nicht wissen, warum die jeweiligen Streitparteien ihre Entscheidungen treffen.


    Ums mal an diesem konkreten Fall fest zu machen: Ich schätze Kajihei als Diskussionspartner und als Fachmann. Seinen Weggang bedauere ich insofern zutiefst. Ich hätte nur gerne gewusst, welche Argumente/Aussagen letztendlich zu dieser Entscheidung geführt haben. Seine Aussage, man wäre seinem Hilfegesuch mit Arroganz und Abwertung begegnet, kann ich jedoch mangels Quelle nicht nachvollziehen. Da wäre es mir lieber gewesen, er hätte seinen Weggang neutral und ohne Vorwurf in eine mir nicht nachvollziehbare Richtung verkündet. So steht jetzt öffentlich ein Vorwurf im Raum, den ich nicht nachvollziehen kann und so hinnehmen muss.


    Das Löschen von Diskussionen ist in meinen Augen ganz schlechter Stil und ein absolutes No-Go in Foren. Ausnahmen wären natürlich Hetze, rassistische/sexistische Äußerungen und dergleichen.

    Hier habe ich das Gefühl, der Inhalt der Diskussion gehe mich als "normalen" Forums-User nichts an, das Ergebnis möge ich nebst Vorwürfen jedoch bitte fressen.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Ich bleibe da ich von allen gebeten wurde.

    Warum ich das gelöscht habe : Ich wollte eine noch weitere Eskalation verhindern. Desweiteren um Schaden abzuwenden sowohl vom Forum als auch dem Museum. Ich habe mir schon was dabei gedacht, denn leichtfertig mache ich sowas nicht.

  • Ich bleibe da ich von allen gebeten wurde

    Das freut mich, ehrlich!



    Warum ich das gelöscht habe : Ich wollte eine noch weitere Eskalation verhindern. Desweiteren um Schaden abzuwenden sowohl vom Forum als auch dem Museum. Ich habe mir schon was dabei gedacht, denn leichtfertig mache ich sowas nicht.

    Das verstehe ich. Meiner Ansicht nach wäre es da jedoch eleganter gewesen, den Thread mit genau diesem Hinweis zu schließen. So wäre eine weiterführende Eskalation unterbunden worden, wir hätten jedoch trotzdem die Möglichkeit gehabt, die Eskalation nachzuvollziehen anstatt plötzlich das Ergebnis einer nicht mehr sichtbaren Diskussion zu betrachten und damit "umgehen zu müssen". Ich hoffe du verstehst, was ich meine.

    Zumal ja anderen Usern hier der Wunsch nach Löschung ihrer Beiträge bereits verwehrt wurde. Diese hatten halt nur eben mangels Mod-Rechte nicht die Möglichkeit, ihre Postings selbst zu löschen.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • und heute Abend genieße ich 103 Minuten 'Mondkino' und dazu noch die 'Marsmännchen' aus nächster Nähe,

    Fernglas liegt schon bereit für die Betrachtung dieses Jahrhundertereignisses;

    da werden andere Ereignisse doch schnell mal weniger wichtig :)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... und jetzt gerade denke ich, dass das Postfach eines Moderators 'unbegrenzte' Speicherkapazität haben sollte,

    weil und überhaupt ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... in Hessen hat ja schon wieder die Schule angefangen,

    und zu Schuljahresbeginn schlagen halt immer mal wieder die Statistiker zu,

    und oh Wunder, auch in diesem Jahr hat sich herausgestellt,

    dass die offiziellen Statistiken der vergangenen Jahre sehr fehlerhaft interpretiert wurden.


    Nichts desto Trotz wurden damals natürlich die fehlerhaften Schlussfolgerungen aus diesen Statistiken auf Grund ihrer 'seriösen Herkunft' als ultima ratio verkauft.


    Und ich glaube keineswegs, dass dieses Problem nur auf das 'Schulwesen' in Deutschland beschränkt ist ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Aretha Franklin ist tot, und anstatt dass an sie erinnert wird,

    berichtet man gerade allenthalben, was welcher 'Künstler' dazu zu twittern hat,

    und man fragt sich sogar, warum Madonna, die heute Geburtstag hat, bis jetzt noch nichts dazu gezwitschert hat ...

    ich finde das einfach zum K---

    Suche das Einfache und misstraue ihm.