lustiges Klingenraten oder: wir üben mal Kantei

  • Tadaaaa! Aoe.

    Aber mehr als Kamakura-Jidai gibt die Zuschreibung nicht her.

    Mmmmh, eine verdammt günstige Juyo-Klinge, zumal Aoe in Sammlerkreisen sehr beliebt ist.. Mit EUSt knapp über EUR 22K. Vor 15 Jahren hat eine durchschnittliche Yamato Tegai mit Tokubetsu Hozon etwa ähnlich gekostet.

    Auf zu Neuem:

    https://www.aoijapan.com/appraisal-quiz-468

  • ... mir macht die Bohi noch Sorgen,

    die läuft bis ganz unten ins Ende der Nagako rein,

    aber gekürzt scheint mir die Klinge auch nicht zu sein.

    Das habe ich bei ubu-Klingen so noch nicht gesehen,

    ansonsten scheint mal wieder ein bisschen Bizen im Spiel zu sein.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Mmmh. Ich weiß nicht, ob ich auf dem richtigen Dampfer bin, aber das Teil sieht wie ein fröhlicher Stilmix aus. Yamato, Yamashiro und warum nicht auch Soshu. Meiner Meinung nach kommen wir mit den klassischen Gokaden nicht weiter...

  • ... das sind genau die Dinger bei denen ich mir immer noch sehr weh tue,

    egal was ich mir angeschaut habe, nichts wollte so richtig stimmen,

    aber so ganz weg vom Koto möchte ich nun auch wieder nicht ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Nö müssen wir nicht, klar wie Urschleim das Ding. Den Stahl bekommt man nicht einmal zum Leuchten wenn man darauf herumspringt.

    Hnweis : Es ist ein Wakimono !

    Der Hinweis vom Boshi von tsuruta ist irreführend.

    Auf der Klinge is kein Bo-Utsuri sonderen ein Shirake.

    So spricht Sa.

  • Ups, da ist er ja wieder.


    Nein, eine Sansaku-Boshi sieht nach meinem Empfinden sowieso anders aus.


    Das mit dem Wakimono habe ich in Form des Stilmixes meinerseits schon angedeutet. Aber ich wollte wegen Ida zum Urschleim zurück und mit der Form anfangen.

  • O.K alo ALtersbestimmung. Wie alt ist das "DING" denn ? Bitte dienmSori beachten ! Ist das "DING" Suriage ?

  • Nein, eine Sansaku-Boshi sieht nach meinem Empfinden sowieso anders aus.

    ... na ja, das war halt eins von den Dingern die mich so verstört haben,

    ordentlicherweise sollte so eine Boshi nämlich so aussehen:

    erst mal ein kurzes Stück geradeaus über die Yokote hinweg und dann annähernd parallel zur Fukura

    und zum Abschluss ein ziemlich kompaktes ko-maru-kaeri,

    also in etwa so:

    https://markussesko.files.wordpress.com/2015/06/sansaku1.jpg?w=750Quelle: https://markussesko.com/2015/06/10/kantei-3-hamon-boshi-3/


    wenn Herr Tsuruta nicht ausdrücklich darauf hingewiesen hätte,

    hätte ich diese Boshi nicht mit unserem Rätselding in Verbindung gebracht.


    Die Bohi ist halt eine enorm breite kata chiri Bohi, die wäre typisch für Miike Tenta Mitsuyo, Osafune Mitsutada

    und Higo no Daijo Sadakuni.

    Das obere Ende der Bohi ist hisaki-agaru, verläuft parallel zur ko-shinogi, das spräche zwar auch für Koto,

    aber der Rest will einfach überhaupt nicht passen,

    ich bleibe dran, habe im Moment aber nicht ganz so viel Zeit wie sonst

    (vor Weihnachten müssen immer jede Menge Klausuren geschrieben und korrigiert werden) ...


    das 'wakimono' habe ich übrigens schon fast befürchtet,

    wollte es aber zunächst mal nicht wirklich wahrhaben, weil ich mich dann auf ganz dünnes Eis begeben müsste,

    aber so, wie es aussieht, bleibt mir wohl nichts anderes übrig ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • So ist es Ida. Und wenn man bedenkt, dass im Laufe der Zeit durch Spitzen-Reparaturen eventuell der Yokote noch etwas versetzt wurde, kann das unmöglich als Sansaku Boshi bezeichnet werden.


    Da Du mom. kaum Zeit hast, übernehme ich den Part, denn sicher bin ich nicht. Ich glaube, ich habe etwas anderes auf den Zettel zu stehen als Kaji. Zur Entschuldigung möchte ich anmerken, dass ich bisher kaum mit Schwertern aus dieser Provinz zu tun hatte.


    Wie Ida glaube ich, dass das Schwert ubu ist und das obere Mekugi-Ana das originale ist. Das untere, kleinere ist recht "neu". Damit haben wir ein recht "kurzes" Schwert.


    Die Form ist eine deutliche Toori-Sori und die Kissaki wirkt etwas gestreckt. Die Kasane ist noch recht kräftig. wenn da nicht noch Saki-Sori wäre, könnte man spätes Kamakura vermuten, aber ich stecke das Schwert konsequent in die Muromachi-Zeit. Nambokucho schließe ich aus und auch das frühe Muromachi um Oei.

  • Provinztechnisch war ich mir von Anfang an sicher. Hier haben wir wirklich mal einen O-Hada in Form von Itame mit vieeel Nagare. Viel zu O-haderig und Hadatatsu um auf Yamato zu kommen, auch viel zu rührkuchig und geradezu platt (nicht fein und elegant genug) um eine Shizu-Verwandschaft zu vermuten. Dazu wird Suguha-hafter Hamon serviert mit ko-Gunomigen und ko-Notarigen Elementen und einigen Hataraki, welche an Yamato ermahnen. Die Boshi dagegen wirkt eher strenger Yamashiroesk. Zum Überfluss wabert auch noch Shirake herum. Was für ein Stilmix.


    12 Points for Chikuzen.

  • ... ja, bei der Zeit bin ich wegen der bloßen Form auch noch bei Muromachi gelandet ...


    der Stilmix, den Sabiji hier noch mal so schön beschreibt, hat mir auch Bauchschmerzen gemacht,

    und dann haben wir da immer noch die enorm breite Bohi bis ans Angelende,

    wenn das Ding wirklich nicht ubu ist, dann finde ich jetzt keine passende Werkstatt.

    Aber ich denke, dass die schon sehr weit in der 'Provinz' liegen muss,

    aus den 'berühmten' Schulen stammt das Teil wohl eher nicht.


    Also diesmal kann ich leider keinen Tipp abgeben,

    nächste Woche habe ich wieder mehr Zeit :)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)


  • 12 Points for Chikuzen.

    Ida, die Angel ist Ubu. Das eine Bohi auch vollkommen durch eine Ubu Angel laufen kann ist nicht ungewöhnlich. Dennoch ist die Angel in ihrer Form ein wichtiger Schlüssel, denn sie sieht aus wie ein Grabstein. Das, zusammen mit Hamon und Hada macht den Stil an sich unverwechselbar.

  • Das eine Bohi auch vollkommen durch eine Ubu Angel laufen kann ist nicht ungewöhnlich

    Das war mir noch nicht so bewusst;

    die, die ich bisher gesehen habe, haben immer irgendwo mitten in der Angel aufgehört.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Freitag!


    So, mein Zettel auseinander gefuzzelt und nachjekiekt: Muromachi-Jidai, Chikuzen, Kongo Hyoe-Schule, irgend ein Mori-Dingsbums.


    Da Kaji ja nicht kann, hat er mir seine Meinung übermittelt : Kongobei Moritaka.


    Ich dachte erst das wir beide unterschiedlicher Meinung waren, da er irgendwann mal den Satz fallen ließ "so spricht sa". Die Samonji Schule ist nämlich ebenfalls in Chikuzen ansässig.


    Beide Schulen, die Samonji und die Kongo Hyoe sind seit dem späten Kamakura aktiv und hatten ihre Hoch-Zeit in der Nanbokucho. Sa war ein Schüler Masamunes und brachte den Soshu-Einfluss nach Chikuzen, Auf ganz Kyushu war da noch der Yamashiro-Einfluss (Naminohira, Ryokai, usw. ) vertreten. Alles im allen eine Multi-Kulti-Geschichte.


    Kajis Moritaka ist ganz plausibel. Moritaka war neben Reisen Sadamori die bekanntesten Schmiede der späten Nanbokucho bis in die Sue-Koto rein. die Form der Klinge, ja sogar die Länge fast auf den Millimeter passt mit 3 anderen Moritaka-Klingen zusammen, die ich im Netz gefunden habe. Nicht immer, aber häufig findet man dann auch die typischen Grabstein-Angeln.

  • ... so, die Lösung ist da:

    Minamoto Morikane (Kongo byoei school),

    da habt ihr zwei beiden mal wieder den richtigen Riecher gehabt :)


    und das neue rätselhafte Samstagsding ist wahrscheinlich wirklich richtig neu:

    https://www.aoijapan.com/appraisal-quiz-469

    das sieht mir sehr nach gendai aus und wirkt irgendwie perfekt ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)

  • Ohjeh, da gebe ich Dir Recht, Ida. Das scheint wirklich ein Gendai zu sein, und das ist nun alles andere als mein Gebiet....