Nihonto und Togi

  • Der Markt ist im Eimer...Was hat das mit Polituren zu tun ? Wenn der amrkt gut ist wird ehrlich poliert, man sorgt dafür das de rKUnde alles deutlich sieht. wenn der amrkt schlecht ist wird auf Show poliert, das sieht dann so aus...

    https://www.aoijapan.com/img/sword/2017/17238-2.jpg

    So sehen im Augenblick fast alle neuen, normalen Polituren aus. Ene mene Muh, Fehler weg bist du....

  • Gehört der Suketaka auch dazu? Auf den ersten Blick würde ich hier sagen, das die Politur hier recht gut ist. Bei deinem Beispiel ist die Yakiba ja wirklich absolut zugeknallt.


    Was mich bei meinem Beispiel des Suketakas aber wundert ist: der Hada ist hier gut zu sehen. Nichts von dem gern zitierten Muji. Allerdings sehe ich kaum Ji-Nie. Du hattest ja irgendwann mal erwähnt, das wenn man mehr Augenmerk auf das eine legt, "tritt" das andere in den Hintergrund. Ist das hier so?

    https://www.aoijapan.com/img/sword/2016/16559-2.jpg

  • ...und das bei meiner Lieblingsschmiede. Einen Nagakatsu hatte ich mal. Der sieht bestimmt richtig gut aus, wenn die Politur stimmt.

  • Mal ein hünbsches Video zur Feinpolitur. Diese ist nur zur Sichtbarmachung der Schönheiten notwendig, aber nicht für den Gebrauch.


  • Sehr schön zu sehen wie ein Finish so geht. Auch gerade das mit den Metallstiften. Plättchen, Puder und feine Polierpaste... eigentlich eine Hülle und Fülle von Mittelchen und jedes hat seinen bestimmten Zweck. Zentimeter um Zentimeter... Stück um Stück.. nichts mit Heute auf Morgen!!

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • ... aber was das Togi angeht, auch eine Kunst dieser Natür , da kann ich nur sagen entweder man trägt das ganze Kreuz oder man läst es sein.

    Es gibt viele dinge die sind hart, blos ohne die, da wird es nichts.

    ...
    Witzig wird es wenn es um das "Sitzen" geht. Sitzt man, wohl eher nicht wirklich. Man schwebt so halb und stützt sich leicht auf dem Schemel ab um die Balance zu halten. Im ertstem halben Jahr habe ich mir immer gewünscht jemand hätte einen Kran um mich wieder zu entknoten und hoch zu ziehen....Klartext, die ersten zwei drei Jahre tut einem jeder Knochen einzeln weh,

    Das hört sich aber nicht gerade gesund an ...

    Ist diese Art des 'Sitzens' wirklich notwendig?

    Könnte man nicht durch eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes eine bessere Sitzhaltung finden,

    ohne die Arbeitsergebnisse zu beeinträchtigen?

    Suche das Einfache und misstraue ihm.
    (Alfred North Whitehead, Logiker und Philosoph, 1861-1947)