:(

  • Da hier immer recht gut und freundlich und sehr hilfreich geantwortet wird, hätte ich eine recht private Frage/Problem.


    Zur Zeit habe ich wieder vermehrt Probleme in psychischer Hinsicht, aber weit weit von dem entfernt was einmal war (Borderline).
    Man kann es wohl mehr oder weniger als Winterdepri verbuchen und das halt zusätzlich zu den Alltagsproblemen die sowieso vorherrschen - also kein Plan von nix und keine Organisierungsfähigkeiten, recht unselbständig, ängstlich. Zudem wenn ich nach der Arbeit die Tür hinter mir zu mache, krieg ich kaum mehr was gebacken - entsprechend chaotisch lebe ich halt und krieg kaum was auf die Reihe was ich mir vornehme. Schlimm ist das ich zur Zeit KK-mäßig pausieren muss, das war wenigstens einer der Lichtblicke und Dinge für die ich mich noch aufraffen konnte, aber naja ist jetzt halt so.


    Meine Arbeit stellt kein Prob dar, im Gegenteil da ist fast Alles io. Das Prob fängt an wenn ich die Tür hinter mir zu mache und dann fällt iwie alles zusammen, aber auch nicht so das ich jetzt völlig verzweifelt bin, aber eben so das ich nix gebacken krieg. Wenn es einen Grund gibt raus zu gehen, also Arbeit, Freunde, Hobby/Interessen, Erledigungen etc. bin ich froh und geh auch raus - es ist also auch kein Rückzug, aber es muss halt ein Grund geben. Und in meiner Wohnung wenn die Tür zugeht, wars das dann oder ich lenk mich per Inet ab und mach da nur Mist, aber krieg halt nix gebacken und ein scheiß Gefühl bleibt.


    Problem ist auch das ich letzhin ne Freundschaft ziemlich in Sand gesetzt habe. Zwar war ich diejenige die die Freundschaft gecancelt hat und ich jetzt ziemlich zu stolz bin mich zu melden. Es gab ja einen guten Grund und ich ungern, wenn ich im Recht bin, nachgebe. Nur wird sich die Freundin nachdem, nicht von allein melden. Blöde Zwickmühle und schade um die Freundschaft und meine Wut ist inzwischen wieder weg. Gerade wenns ein nicht so gut geht, reagiert man meist wegen Kleinigkeiten über ... und es fällt mir so schon schwer Leute zu finden und Freundschaften zu schließen/aufrechtzuhalten. Und dann so ne Aktion, wegen eigentlich nix ...


    Insgesamt ist es aber auch nicht so schlimm, dass jetzt ne Labertherapie oder ähnliches notwendig wäre. Und Labern hilft ja nicht, wenn man nix auf die Reihe kriegt und sein Hinterteil nicht hoch. Ich überlege zwar wieder in eine Selbsthilfegruppe zu gehen oder iwelche Psychoforen mich anzumelden (wobei man da eher vorsichtig sein sollte und ich ein Typ Mensch bin der sich schnell mit runter ziehen lässt oder leicht aggro reagiert, wenn ich damit nicht umgehen kann), aber ehrlich dafür geht es mir doch viel zu gut. Das ist doch eigentlich im Vergleich ein jammern auf hohen Niveau. Ich kann doch nicht dort Leute mit meinen Problemchen zulabern, wenn andere dort zu kämpfen haben, sich nicht zu ritzen oder umzubringen!


    Zudem sind für mich die meisten Hilfeangebote eher eine Psychoverwertungsindustrie, die damit ihr Geld verdienen und nicht wirklich dran interessiert ist, dass man völlig allein klar kommt und keine Hilfe mehr braucht! Da hab ich durchaus Angst wieder in diese Leier rein zu geraten. Heute mit einigen Abstand bzw im Nachhinein, würde ich einige Hilfen eher als verschlimmernd und meine Selbstständigkeit reduzierend bewerten! Nur kann man sich in wenigen Situationen durchsetzten gerade mit solchen Problemen, dann lieber gar keine Hilfe suchen! Hinzu kommt das man wenn man ja für Außenstehende kaum Probs hat, man Arbeitet (da kostet man ja auch nix) und sich die Probs in privaten Bereich bewegen, keine Hilfe bekommt bzw keine passende. Wie auch was soll helfen? In meinen Fall wüsste ich doch auch gar nicht, was mir da an Hilfe helfen soll!? Das sind Privatprobs wo ich nix auf die Reihe krieg ...


    Eigentlich gehts mir gut, ich mach ja mein Ding und arbeite, habe Interessen (auch wenn ich vieles was ich mir vornehm nicht durchziehe/anfange) und hab Interesse am Leben und meiner Umwelt. Ich krieg nur nix gebacken und bin in einigen Sachen anders und kann nix. Und manche Dinge lernt man eben nicht genauso/überhaupt, wenn man seit dem 13. Lebensjahr mit dieser Psycholeier aufwuchs! Da sind dann andere Dinge erst einmal wichtiger bzw man macht andere Erfahrungen/lernt Dinge eben nicht, die man eigentlich machen soll. Und oftmals wertet man später dann auch Alltagsprobs/Schwierigkeiten aus diesen Blickwinkel psychisches Problem. Und glaubt mir das Selbstbild und die Eigenwahrnehmung und Wertung und der Blick auf Probleme bleiben, selbst wenn man später vieles auf die Reihe kriegt, nur einiges kann man einfach nicht abstreifen und hinter sich lassen.


    Und sorry, dass ich jetzt so ein ellenlangen Text geschrieben hab und das obwohl ich gar nicht so wirklich weiss, was ich jetzt mit den Fred fragen will ...



    LG und mal schauen was für ein Element ich jetzt bin ...

  • Ich grüße ! :)


    Hui, das ist starker Tobak.
    ÜBer sehr viele Sachen muß ich erstmal nachdenken, aber eine Sache kommt mir sehr bekannt vor.
    Man setzt eine wichtige Freundschaft in den Sand, geht nach Hause und fühlt sich alleine , bescheiden schön. Eigentlich irre, man sieht den Menschen ja nicht dauernd, aber der Gedanke, MIst der ist jetzt weg...
    Was passiert weiter.
    Das miese Gefühl bleibt erstmal sehr lange. Man probiert und schaft es auch letzendlich sich weiter durchzuwursteln mental.
    Nur weil man wirtschaftlich etc erfolgreich ist , heißt es eben nicht das in der Seele alls tuti ist.
    Jetzt kommt ein Satz der wie eine Plattitüde klingt : Die Zeit hilft.
    eine bessere Formulierung wäre, sie nimmt einem die Entscheidng ab.
    Will man sich Jahren wieder Annähern, es geht nicht mehr, man hat sich zu sehr auseinadergelebt.
    Damit verschindet der Schmerz und die Trauer, die Wut.
    Jetzt lange Zeit später glaube ich sogar das die Kiste zerbrach weil das Auseinanderleben massiv anfing, wir haben es blos nicht gesehen oder nicht sehen wollten.


    Du interessierst dich für viele Dinge, also kannst du doch schon mal was ! Dich für Dinge interessieren die divergent sind. Damit bist du den Daddelbrüdern die nur am Rechner sitzen schon mal drei Schritte voraus.
    Nimm dir doch einfach mal spaßeshalber die gleiche Freiheit das Gleiche zu dem ganzen Psychschmonsenes zu sagen .....Ich kann es auch wenn ich es nach euch nicht können dürfte.


    Mehr fällt mir so eben nicht dazu ein ausser welches Element du bist.
    Das Fragezeichen, wurde soeben kreeiert.

  • @TE
    Ich glaube, es kommt tatsächlich auf Deine Frage an, also was Du genau wissen möchtest, wobei genau Dir geholfen werden soll, was genau Du anstrebst, wer genau Du z. B. nächstes Jahr um diese Zeit sein möchtest usw. Versuche einfach mal, eine Frage zu formulieren, damit wir Dir hier weiter helfen können und damit Du Dich selbst auch mal auf den Punkt bringst.

  • Du sagst du bekommst den Hintern nicht hoch. Die Preisfrage muß doch sein : Warum ?
    Da gibt es verschieden Möglichkeiten.
    Eine : Du bist stinkend faul.
    Eine weitere : Du traust es dir nicht zu und blockierst dich erfolgreich alleine.
    Gegen Variante 1 hilft kein Kraut, aber gegen Zwei habe ich zumindest eine grobe Idee.
    Einfach mal machen und eventuell auf die Schnautze fallen und merken, "Hey so schlimm ist das nicht, man kann ja trotzdem noch weiter machen"
    Das ist zwar nicht sonderlich angenehm, stärkt aber das Selsbtbewußtsein ( Also bitte man darf schon stolz sein wenn man wieder aufsteht und weitermacht, oder ? ) und hilft diese Blockade zu durchbrechen.
    Variante drei : Du verzettelst dich derartig in deinen Interessen das du nichts mehr auf die Reihe bekommst.
    Was kann man da tun.
    Da ich selber zeitweise an der Verzettleritis leide habe ich mir ein System entwickelt : Ich lasse einfach Sachen mal eine Weile weg. Das was mir am eisten fehlt wird wohl das sein was mir am wichtigsten ist.
    So kann man selektieren und dem Chaos Einhalt gebieten.
    Einfach mal ausprobieren, ohne Erfolgsgarantie allerdings.
    Vermutlich gibt es noch zig weitere Varianten...


    Soweit aus der Grübelhütte.
    Copi

  • ...
    und ich möchte jetzt einfach nur mal genauer wissen, was es für Dich heißt,
    dass Du 'nichts gebacken' kriegst, wenn Du zu Hause bist,
    obwohl Du alle Deine Aufgaben im Rahmen Deines Arbeitsverhältnisses durchaus 'backen' kannst ...
    was ist es denn eigentlich, das Du 'backen' möchtest,
    geht es da um so profane Dinge wie Haushalt, oder steckt da mehr dahinter

  • Das hört sich für mich allerdings nach etwas anderem an, was Du hier schilderst. Wenn ich zu Hause bin.... krieg ich nichts geregelt, kann mich nicht motivieren, komme nicht aus mir raus.


    Davon ausgehend, dass Du allein lebst, hast Du ja auch offensichtlich keinen Grund etwas dagegen zu unternehmen, es könnte ja keinen stören... und nun kommt's : außer DIR!


    Also betrachte Dich einfach mal selbst wenn Du zu Haus bist, frage Dich was dich denn gerade stört. Mach Dir eine Pinnwand mit Sachen die Du erledigen willst und auch musst mit realistischen Zeitvorgaben.
    Auch wen Du treffen willst und warum, welchen Film im Kino mit wem. Mach Dir selbst ein Programm und verpflichte dich selbst es einzuhalten.


    Zur gestörten Freundschaft: Eine gute Freundin wird das aushalten, geh hin, sprich mit ihr und warum Du so reagiert hast. Was soll passieren? Schlimmer als jetzt wird der Zustand für euch beide nicht.


    Los! Hintern hoch ;)

  • ich weiß ja nicht, was Andromeda hier eigentlich schreiben wollte, denn offensichtlich ist gerade die Anonymität aufgehoben,

    aber ich trau mich trotzdem, zu sagen, was ich denke:

    @OP:

    Dein Problem ist, dass Du nicht in der Lage bist, ein überzeugendes Problem zu konsturieren ;)

  • ida : Genau das^^

    Ich hatte gestern einen anonymes Thema aufgemacht und dann wieder gelöscht, als ich feststellte das hier nichts mit anonym ist. Hab dann deswegen nen Ticket aufgemacht, um über das Problem zu informieren. Und sollte dann mal ein Text-Beitrag schreiben um das Problem zu reproduzieren (da ich es ja wieder gelöschte hatte).


    Also das war jetzt kein sinnloser Spam oder so :)

  • ...

    @OP:

    Dein Problem ist, dass Du nicht in der Lage bist, ein überzeugendes Problem zu konsturieren

    und nein, das ist keineswegs 'böse' gemeint von mir,

    ich wollte damit sagen, dass man eben nicht immer, wenn es einem schlecht geht, sagen kann, warum das so ist,

    manchmal ist es eben einfach so.

    Und wenn man ein Problem nicht konkretisieren kann, dann wird es etwas schwieriger, da wieder rauszufinden.


    Nachtrag:

    so wie's aussieht, funktioniert der anonyme Status immer noch nicht, schade ...

  • Ich lese im Ursprungs-Thread Bezeichnungen wie "Labertherapie" und "Psychoverwertungsindustrie".

    Da ich selbst seit 13 Jahren beruflich labere und Psychos verwerte (gelernter Gesundheits- und Krankenpfleger mit Spezialisierung auf Psychosomatische Medizin und Milieutherapie) halte ich mich an der Stelle mal freundlich zurück und verfolge gespannt und passiv den hiesigen Meinungsaustausch. ;)

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Ich lese im Ursprungs-Thread Bezeichnungen wie "Labertherapie" und "Psychoverwertungsindustrie".

    Na ja, ich kann's schon nachvollziehen, dass eine junge Frau, die während ihrer Pubertätszeit gefühlt nur von 'besserwissenden Ratgebern' umgeben war, gegen die sie keine Chance sah, sich zu wehren, so reagiert.


    Man versetze sich in die Lage einer 13-Jährigen, der erzählt wird, dass etwas mit ihr nicht stimmt und die deshalb über mehrere Jahre 'therapiert' wird,

    solche Erinnerungen können dann auch später noch sehr belastend sein.

    (Zumindest ist es das, was ich vom Ursprungsthread verstanden habe)

  • Jap, verstehe ich.

    Ist nur die selbe Sache wie EDVler, die von ihren Kunden mit den Worten "Kannst du mir diesen Mist mal reparieren" oder wie "Scheiß Bullen, die nur prügeln und Nazidemos bewachen" angesprochen werden.

    Fühlt sich einfach blöd an, wenn das eigene Täglich Brot so abgewertet wird, Erfahrungen hin oder her.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • Um aber nicht rum zu Jammern hab ich das in einen sarkastischen Kommentar verpackt. ;)

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer