Beiträge von Kibon

    So, habe mal den Wischmopp rausgeholt und die komischen Fragen von den Pinwänden entfernt. Hoffe ich habe keinen übersehen...

    Wo lehrt Du, welche Stile,Verein oder eigene Schule?

    Ein wenig mehr darf da schon kommen.


    Vor allem Satzzeichen und Groß -/Kleinschreibung wären toll!

    Habe mir mal die Seite angesehen und bin beeindruckt. Wenn ich demnächst in Berlin bin, werde ich dort ganz sicher hingehen, obwohl ich mich ja noch nicht mal als Laie bezeichne.


    Besonders allerdings brachte mich eben folgende Beschreibung zum Lachen :


    Zitat: Eiserne menpō im sabiji-Finish. Abnehmbare tengu-Nase mit Resten einer Bart-Applikation. Prominent ausgearbeitete Ohren und tief getriebene Falten.


    Frage: Gibt es da Ähnlichkeiten zu unserem User??? :)

    Vor allem immer die Macken in den Schränken, wenn der Stein davor schlägt und die vielen Gläser, die man mit dem Schrubber vom Tisch fegt.


    Aber bin gespannt, wann hier jemand auftaucht, der sich seine eigene Dan- und Ernennungsurkunde in einer Fantasie-KK von einem FantasieVerband ausgestellt und unterschrieben hat.

    Wir sollten den Admin bitten einen Farbfilter einzubauen! Bei den bunten Teilen die unterwegs sind, kriegt man ja Augentinitus! Ich sehe nur noch Pfeifen...

    Herrencurling ist doch eine Sportart die Frauen gerne sehen, Männer die auf Knien rumrutschen und äußerst eifrig mit dem Schrubber arbeiten.


    Würden Männer gern auch zu Hause machen, aber wer hat schon eine so lange Küche?


    K/

    Okay, wir machen diese Grundtechnik so, dann wird es hoffentlich verständlicher was ich sagen wollte:

    Linke Hand von oben möglichst auf den linken Handrücken, linken Fuß nach hinten mit Körperdrehung raussetzen und rechten Arm hoch. Den eigenen Körper in der Drehung ein wenig absetzen, die Schulter soll nach Möglichkeit mit ins Handgelenk des AG schieben um einen Handkipphebel zu erreichen der so weit geführt wird, das die Finger des AG nach oben zeigen und durch eigene Körperverlagerung zur Streckung führt. Dann kommt der rechte Ellenbogen zum Einsatz. Im HKD machen wir es so, dass wir die Hand des AG nicht komplett lösen sondern nach Möglichkeit ! am eigenen Körper fixieren.


    Richtig, ist eine Grundtechnik und ja, kann im Notfall anders aussehen.

    Doch, ich schrieb ja mal etwa 15 Jahre in einer Kellerkneipe gejobbt zu haben, dort kam es gelegentlich ( war zu der Zeit die einzige die bis 5 Uhr aufhaben durfte) durch Alkoholeinfluss zu Rangeleien.

    Mit beiden Händen zum Hals ist eigentlich immer in einer engen Situation gegeben, auf jemanden zugehen um ihn mit beiden Händen zu würgen habe ich dort seltener beobachtet.


    Zweifel hege ich aber an der 2 Sekunden Erwürgung, schlicht und einfach weil man nur die Stimmritze ( die V-Förmige Spalte am Kehlkopf) relativ leicht eindrücken kann, die Luftröhre wird dadurch nicht verschlossen! Den Kehlkopf selbst komplett zudrücken? Dafür bedarf es weit höherer Kraft ( z.B. in Zeiten der PKWs ohne Airbag eine der häufigsten Todesursachen- Kehlkopfzertrümmerung auf dem Lenkrad bei einem Frontalzusammenstoß).

    Vielleicht interessant ist der Beitrag ->


    https://d-nb.info/992724988/34


    K

    Eben, es sind halt nur Möglichkeiten, welche Möglichkeit sich ergibt ist immer Situationsabhängig. Die Statur spielt auch eine Rolle, daher tausche ich in meinem Training gern mehrfach die Trainingspartner untereinander aus. Ich habe z.B. einen Schüler mit ca. 1,98 m und 140 kg, ein richtiger Brocken. Den Werfen zu wollen wird schwer, dann hole ich ihn eben erstmal von den Beinen.


    Ich glaube, wir sind uns einig, dass es keine Ideallösung gibt, immer aus dem was machen was geht.

    Habe mir das Video angeschaut, die paar Sekunden Film sind ja nicht aussagekräftig.Fotos eh nicht.Das was zu sehen war hat mich ganz und gar nicht überzeugt.Gestellte Situation mit kooperativen Partner,ich bezweifle jetzt Mal,dass die Dame im Bild das gegen jemanden der sich sperrt durchsetzen kann.

    Gut, ich Lehre auch die Standards, allerdings dann von Mal zu Mal verschärft und mit mehr Druck.Matte ist eben nicht"Straße".Das muss von Schüler verstanden werden.

    wenn man mal die ellenlange Datei anschaut, stellt man eines fest, Gewalt gibt es immer und überall, nicht nur an den Plätzen die man vor Augen hat.Ausserdem sind die Täter nicht nur die, die man vermutet, auch Kinder gegen Eltern....

    Also jeder gegen jeden, immer und überall.

    Erschreckend.