Beiträge von AlexAikido

    Pasend zum Thema bekam ich heut von einer Kollegin (55 Jahre jung) eine Whatsapp, Wortlaut (und ich zitiere direkt): "Du Alex, hast du mitbekommen, dass wir nächstes Schuljahr einen Juden bekommen? Was machen wir denn mit dem, xy und xz (beides Schüler aus dem eher rechten Spektrum) können doch Juden nicht leiden und ich weiß eigentlich auch nicht wie ich mit so einem umgehen soll?"

    Da hats mir erst einmal die Sprache verschlagen. Zum Einen natürlich, weil die beiden Schüler sehr auffällig sind was ihren Fremdenhass/Islamfeindlichkeit/Judenhass angeht (und das obwohl beide aus "gutbürgerlichem" Hause stammen). Andererseits aber auch weil meine Kollegin so gänzlich in der Wortwahl da rein gehauen hat. Als wär ein Jude etwas anderes als ein Muslim, Christ bzw. Mensch ...gruselig.

    Besuch von KZs: In fast jedem RLP Geschichte dabei.

    Das Problem ist: Mehrere Schuljahre hintereinander einzig und allein Hinarbeiten auf Judenhass und Holocaust und Co.

    Alle Anderen Vorgänge (allgemeine Gesetze gegen Juden vor 1933 durch die Welt) kommen selten bis nie zum Spruch. Da entsteht leider sehr schnell ein "Nö, warum müssen wir immer schuld sein" Gedanke.

    Der Umgang ist da leider an der Schule, bzw. in der Schulwelt immer noch nicht auf das "weite Ganze" gepolt sondern immer noch bei vielen LEhrern in Richtung "Mir warens schuldig". Wenn da keine breitere Auseinandersetzung als diese Konzentration stattfindet, wird das nichts mit Verständnis und daraus richtig lernen.


    Smoo, die Veranstaltungen die ihr in der Schule gemacht habt: KAnnst du mir dazu mal ne PN mit ein paar Infos schicken? Wäre nett, möchte bei uns im Fachbereich da nämlich mal ein wenig was "reißen" in die Richtung.

    Smoo

    „P.S.: Warum können die rechten Trolle in den sozialen Netzwerken eigentlich kein Toitsch?“


    Weil die Damen und Herren leider oft nicht so richtig in der Schule mitgekommen sind (aus verschiedensten Gründen).


    Was die Furcht „der juden“ angeht:

    Ein Freund von mir ist Jude in Berlin. Er traut sich mit Kippa nicht allein nach Marzahn oder Neukölln und das schon seit einigen Jahren.

    Wird schon Kaji!




    Mein Gedanke in der Nacht:

    Wenn Kollegen gegenüber Untergebenen zu Schweinen werden, was kann man da machen wenn es total ungerecht(fertigt) ist und die eigene Arbeit beeinträchtigt?!

    Genau, für Qualität warte ich dann gerne mal etwas länger, vor allem weil du vermutlich beim zweiten Durchgang (bw. der ersten Auftragsarbeit) bestimmt schneller da du schon Übung hast :P

    Ein Schüler, der sonst immer nur 5en schreibt, hat auf einmal eine 1. Reaktion: Der hat bestimmt beschissen, gleich mal ins "Verhör nehmen".
    Ein Schüler, der immer so um die 2 und 3 steht, schreibt auf einmal eine 1. Reaktion: Oh er hat sich angestrengt. Super, Sternchen drunter und Motivationsspruch!
    Es wird gemeckert, wenn die Banane 10 Cent mehr kostet. "Oh wie soll ich mir das nur leisten, das wird ja immer teurer...".
    Es wird aufgeschlüsselt, wie viel Geld ein Bauer in Südamerika für ein Kilo Bananen bekommt. Reaktion "Oh ja das ist ja doof, da muss man was tun, die verhungern ja sonst.".

    Wenn meine Freundin im Sommer ein Kleid trägt und ein Kollege zu ihr sagt “na sie können sowas ja auch tragen, da Sitz alles dich ordentlich stramm” sehen das manche Männer als Kompliment, komisch nur, dass das ein extrem unangebrachtes ist, das einfach dumpf und sexistisch ist.


    Tyrdal:

    Ach ist das so? Na dann darf man als Mann ja bei jeder Frau weiter machen...

    Es soll ja Männer geben, die sowas dann bei jeder Frau annehmen. Und wenn Frau dann doch abblitzen lässt, ist sie auf einmal “ne frigide Ziege/hat ihre Tage/ist ne miese bitch” (alles schon erlebt mit Männern dahingehend, ist spannend was da bei nem klaren nein bei einigen Männern für nen Frauenbild rauskommt, Frau = Freiwild).

    So dann kommt nen blinder oder jemand der schlecht gucken kann und alle kriegen dann die Auflage mit verbundenen Augen zu kämpfen.

    Pharao, hör auf zu jammern und gleich von vornherein aufzugeben ohne was zu versuchen. Trainier mal anständig und nimm dehnübungen mit ins Programm