Hyperalgesie (erhöhte Schmerzempfindlichkeit)

  • Welche Kampfsportarten würdet ihr Menschen empfehlen, die eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit haben? Mir selbst würde jetzt spontan Tai Chi einfallen. Aber zur SV taugt es dann wohl nicht so. Was meint ihr?

  • Ob Tai Chi SV tauglich ist oder nicht, hängt davon ab wen du fragst. Meine persönliche Meinung ist nein.

    Erhöhte Schmerzempfindlichkeit und Kampfsport? Geht das überhaupt? Wahrscheinlich von der Beeinträchtigung ab. Pauschal läßt sich die Frage wohl nicht beantworten, jedenfalls nicht von mir.

  • Über die Hälfte der trainierneden fangen schon bei "sanften" Arten wie Kendo an rum zu jammern " Das tut weh". Ein Überempfindlicher ? Was soll man denn mit dem anfangen, oder besser, er mit sich selber.

    Kampfsprot macht immer "Aua" egal was man tut, es gehört halt dazu.

    Der Schmerz ist teilweise der Lehrer....aber in diesem Fall würde er wohl eher das Lernen verhndern.


    SV danach zu selektieren ob es einem weh tun könnte; Nonsens. Bei der SV geht es darum das man seine eigene Person in Sichehrheit bekommt. Wenn es weh tut ; na und ! Besser als ernsthaft verletzt oder schlimmer.

    Für das Trainingsszenerium siehe das oben Vorgeschriebene.

  • Über die Hälfte der trainierneden fangen schon bei "sanften" Arten wie Kendo an rum zu jammern " Das tut weh".

    Kendo, sanft?

    Also ich würde mich als ziemlich schmerzunempfindlich bezeichnen. Aber als ich noch aktiv war, hatte ich oft so viele blaue Flecken, als ob ich regelmäßig in Kneipenschlägereinen verwickelt wäre. Ich hätte morden können, wenn mich irgend ein Dussel das dritte mal hintereinander unterm Do in die Rippen gehämmert hatte. Einmal hatte ich einen Bambussplitter 3 cm senkrecht in der Seite stecken. Zweimal habe ich mir ´nen sch...ß Zeh gebrochen.


    Sanft,

    ha ha.

  • Sanft ist, was man daraus macht! ;)

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!