Ein Treffen von verschiedenen Linien einer Koryû

  • Heute traf sich Ôtsuka Ryûnosuke, der 7. Sôke der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô, mit Vertretern der Ozawa-ha Hokushin Ittô-Ryû im Tôbukan in Mito-shi.
    Diese Linie wurde von Ozawa Torakichi begründet, einem Bushi des Mito-han der die Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô im „Kôdôkan“, der offiziellen Han-Schule des Mito-Clans erlernte.

    Nach der Meiji-Restauration gründete er seine eigene Lehrlinie und sein eigenes Dôjô, das bekannte Tôbukan. Viele berühmte Kendôka entstammen diesem Dôjô.
    Unsere beiden Linien arbeiten unabhängig voneinander seit sich die Ozawa-Linie im siebten Jahr Meiji von der Hokushin Ittô-Ryû Hyôhô der Chiba-Familie loslöste.

    Laut Aussage von Ryûnosuke-Sôke wurde er von den Shihan sehr herzlich willkommen geheissen in diesem historischen Dôjô. Nach einem Gedankenaustausch zur Geschichte der beiden Linien haben die beiden Shihan offeriert, einen Teil ihres Curriculum zu zeigen. Diese interessante Demonstration erlaubte es Ryûnosuke-Sôke, die Unterschiede in den Kata-Ausführungen direkt zu erleben. Einiges ist sehr ähnlich wohingegen anderes doch sehr anders gehandhabt wird. Aber dies ist eine natürliche Entwicklung da sich die Lehrlinien vor über 140 Jahren trennten.

    Auf jeden Fall ist so ein Zusammentreffen in der Koryû-Welt heute leider eher die Ausnahme.