Punktesystem

  • Also ich weiß das es beim Leichtkontakt bei der Wako 3 Punkte für gesprungene Fusstechniken zum Kopf gibt!


    Allerdings bin ich nicht gerade gelenkig und kann nicht über 3 Uhr hinwegkicken. Gibt es irgendwie auch eine Berücksichtigung für ungelenkige Menschen? Oder muss man es dann mit andere Techniken kompensieren?

  • Soweit ich weiß, gibt es die Möglichkeit, ein entsprechendes Attest einzureichen, dann werden bei einem selbst auch Sprungtechniken auf Rippenhöhe so wie Tritte zum Kopf gewertet. Das Attest ist aber nur der erste (leichteste) Schritt, denn die eingeschränkte Beweglichkeit wird danach auch noch einmal von ausschließlich durch die WAKO zu bestimmenden unabhängien Ärzten überprüft - könnte ja sonst einfach Jeder mit irgendeinem Attest winken.

  • du bist noch jung, Versuch was an der Gelenkigkeit zu trainieren.


    Ne im Ernst: wie stellst du dir das vor? „Oh sie können sich nicht richtig bewegen, da kriegen sie natürlich nen Anstandspunkt fürs versuchen!“.

  • Ich glaube meine Unbeweglichkeit hat anatomische Gründe. Habe es aber noch nicht ärztlich Prüfen lassen.


    Ein Physiotherapeut sagte mir auch das manche Menschen nicht in der Lage sind hohe Tritte auszuführen.

    Eine Mittrainierende von mir kann zum Beispiel keine Rundkicks ausführen, nicht mal den Lowkick schafft Sie. Ihr tut das immer weh. Da komme selbst ich höher.

  • Soweit ich weiß, gibt es die Möglichkeit, ein entsprechendes Attest einzureichen, dann werden bei einem selbst auch Sprungtechniken auf Rippenhöhe so wie Tritte zum Kopf gewertet. Das Attest ist aber nur der erste (leichteste) Schritt, denn die eingeschränkte Beweglichkeit wird danach auch noch einmal von ausschließlich durch die WAKO zu bestimmenden unabhängien Ärzten überprüft - könnte ja sonst einfach Jeder mit irgendeinem Attest winken.

    Das ist kein ärztliches Attest. Es geht nur um die formelle Bestätigung, dass der jeweilige Kämpfer faktisch nicht über 3 Uhr treten kann.


    Ich bin zertifiziert dies zu überprüfen und halte mich dabei an die Vorgaben und den geregelten Satz. 100 € . Die Gültigkeit für die Bestätigung beträgt nur ein Quartal, damit Leute, die sich dann viel dehnen und sich einen Vorteil einheimsen, nicht durch eine einmalige Ausstellung dauerhaft bevorteilt sind.


    Das ist auch eigentlich ganz fair und vom DOSB abgesegnet.

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • du bist noch jung, Versuch was an der Gelenkigkeit zu trainieren.


    Ne im Ernst: wie stellst du dir das vor? „Oh sie können sich nicht richtig bewegen, da kriegen sie natürlich nen Anstandspunkt fürs versuchen!“.

    Ich stelle mir das so vor, dass man sich dann vielleicht da drauf einigt, dass beide Kontrahenten ohne high Kicks kämpfen. So das wieder einheitliche Bedingungen entstehen.

    Oder das dann andere Treffer paar Punkte mehr gewertet werden, wo man normalerweise nur 1 Punkt bekommt, dann 2 Punkte gut geschrieben bekommt!

  • Das ist das Problem Pharao, du glaubst, weißt es aber nicht. Schon mal ernsthaft dich über nen längeren Zeitraum zu dehnen? Soll helfen.

  • Ich stelle mir das so vor, dass man sich dann vielleicht da drauf einigt, dass beide Kontrahenten ohne high Kicks kämpfen. So das wieder einheitliche Bedingungen entstehen.

    Oder das dann andere Treffer paar Punkte mehr gewertet werden, wo man normalerweise nur 1 Punkt bekommt, dann 2 Punkte gut geschrieben bekommt!

    Und wo hören wir dann auf mit den Regularien.


    Eine Einteilung der Kampfklassen in "Gelenkigkeit" und Körpergröße?


    Ich glaub' es hackt Junge. :D


    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Das ist kein ärztliches Attest. Es geht nur um die formelle Bestätigung, dass der jeweilige Kämpfer faktisch nicht über 3 Uhr treten kann.


    Ich bin zertifiziert dies zu überprüfen und halte mich dabei an die Vorgaben und den geregelten Satz. 100 € . Die Gültigkeit für die Bestätigung beträgt nur ein Quartal, damit Leute, die sich dann viel dehnen und sich einen Vorteil einheimsen, nicht durch eine einmalige Ausstellung dauerhaft bevorteilt sind.


    Das ist auch eigentlich ganz fair und vom DOSB abgesegnet.

    Mir geht es nicht um Leute die zu Faul zum Dehnen sind. Mir geht es um Leute die es aus anatomischen Gründen es nicht besser können.

  • Das ist das Problem Pharao, du glaubst, weißt es aber nicht. Schon mal ernsthaft dich über nen längeren Zeitraum zu dehnen? Soll helfen.

    ich dehne mich seit 9 Jahren, dass bringt nichts. Meine Beweglichkeit wird davon nicht besser. Hole mir eher eine Zerrung damit, als das es mir wirklich hilft!

  • So dann kommt nen blinder oder jemand der schlecht gucken kann und alle kriegen dann die Auflage mit verbundenen Augen zu kämpfen.

    Pharao, hör auf zu jammern und gleich von vornherein aufzugeben ohne was zu versuchen. Trainier mal anständig und nimm dehnübungen mit ins Programm

  • Ahhhhchsoooo.


    Du hast also deine Selbstbetroffenheit mal wieder zum abstrakten Beispiel gemacht. Dein beliebter Standardmove. Wie konnte ich das nur übersehen?


    :D


    Ja, eine Absprache finde ich in solchen Situationen vollkommen in Dortmund. Aber, wie soll denn realistische die Parität hergestellt werden, wenn von 2000 Kämpfern in D nur 3 Leute diese Besonderheit in deiner Gewichtsklasse vorweisen?


    Du willst dann das Reglement anpassen. Das kist ja denkbar. Aber wie soll der Kampfrichter sich auf diesen Kampf einstellen. Das ist zuviel verlangt. Diese Konzentration kann keiner leisten, in jedem neuen Kampf ein neues Regelwerk zu überwachen.


    ;)


    Zu illusorisch... daher bitte Cptn. Piccar angucken, was er versucht dir mitzuteilen... Geh halt ins Boxen.

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Mir geht es um Leute die es aus anatomischen Gründen es nicht besser können.

    Du hast also deine Selbstbetroffenheit mal wieder zum abstrakten Beispiel gemacht. Dein beliebter Standardmove. Wie konnte ich das nur übersehen?

    ich dehne mich seit 9 Jahren, dass bringt nichts. Meine Beweglichkeit wird davon nicht besser. Hole mir eher eine Zerrung damit, als das es mir wirklich hilft!

    :D


    Komm schon!

    Si·g·na·tu̱r
    Substantiv [die]

    Eine Kombination von Zahlen und Buchstaben, mit der ein Buch in einer Bibliothek registriert ist.

  • Wenn bis heute Abend keine ernsthafte Antwort kommt, ist hier zu.

    Ist wieder mal ein typischer Thread.


    Lebe nach den Regularien oder kämpfe nicht.

    Im VK brauchst du keine Punkte.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Demzufolge muss ich mich wohl an den Regeln anpassen und die Techniken für mich modifizieren.

  • Demzufolge muss ich mich wohl an den Regeln anpassen und die Techniken für mich modifizieren.

    Richtig. Dafür gibt es ja die Regeln, die jeder im Vorfeld kennt und danach kämpfen will oder nicht.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Wie kommst du überhaupt auf so Ideen?

    Das ist doch albern.


    Was willst du als nächstes: Daß du nicht gegen Größere antreten musst?

    Oder besser sogar nur gegen Kleinere?

    Denn sonst könnten die Großen ja ihre Reichweite ausnutzen, und wo kämen war dahin?

    Während es natürlich völlig okay wäre, daß du einen Reichweitenvorteil hast, denn du bist ja du...



    Wenn man nicht hoch kicken kann, muss man eben anders gucken, um was zu reißen.

    Anders würde es doch auch keinen Sinn machen.

    Ich bin bisher zum Beispiel generell zu langsam mit den Beinen, also arbeite ich mehr mit den Fäusten.

    Und versuche gleichzeitig mit den Beinen fixer zu werden; und trainiere in der Richtung.

  • Damit wäre alles gesagt, alles weitere würde nur wieder in Blödsinn ausarten, deswegen sperren wir hier mal ab.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!