Kennt jemand diese Iron Palm art?

  • entschuldigt wenn ich im falschen bereich poste aber erlich gesagt habe ich kein selektionsbereich gefunden wo ich meine Fragen stellen kann nur so als Kritik,das ist der einzige Bereich wo ich meine Fragen Posten kann:

    Ich habe vor ein paar jahren Iron palm gemacht und zwar mit dieser methode hier habe 7 Monate lang das Training durchgezogen und dann aufgehört,war einfach zu Zeit intensiv!für eine Hand braucht man 1 std am Tag wenn man darin gut werden will,macht zusammen 2 std.Und da wir Kampfkünstler auch noch andere Bereiche trainieren möchten(Kraftraining,technick oder qi gong)Wären über 4 std viel zu viel!!Schade eigentlich weil es sich damal schon sehr angenehm angefühlt hat sobald die Hand schwerer und schwerer wurde.Jetzt suche ich alternativen da es zum glück mehrere Iron palm arten gib-Ausserdem hat es mich gestört das man es 3 mal am tag machen musste was in der heutigen Zeit nicht so einfach ist.


    1.Bei dieser Deutschen Doku hier kommt ab 3:51min eine Iron palm training vor das mich sehr neugierig gemacht hat,anscheinend ist diese art von Training sehr selten,weil ich finde im Internet nichts drüber oder im Deutschen bereich,ich weiß nicht mal wonach ich suche!!Ich kenne nicht die genaue bezeichnung unter scharlachr rote hanfläche kung fu finde ich einfach nichts.


    2.Wie sieht diese training aus?Müssen die eisen stücke auch gerostet sein wie im video oder reichen normale eisenstücke?Lässt es sich mit anderen Iron palm trainingsarten kombinieren oder sollte ich es lieber sein lassen weil die sich die gegenteilige efekkte zu nichte machen?Bitte so viele informationen wie möglich ich Danke euch!

  • Willkommen hier im Forum!

    Zunächst einmal, nein es gibt keinen speziellen Ironpalm-Bereich, es wäre für ein Forum auch sehr schwierig jede Trainingsmethode spartenmäßig darzustellen.


    Zum anderen bin ich persönlich kein Freund der Ironpalm-Methode. Wozu? Okay es stärkt die Hände, aber langfristig 8 besonders im Alter) werden deine Hände nicht mehr beweglich sein, ausgelöst durch die Vielzahl von Mikrobrüchen in der Knochenstruktur. Schau Dir alte Bauarbeiter an, dann weist Du was ich meine.


    K/

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Woher weisst du das kennst du jemanden persönlich der das betreibt?Ich höre oft das iron Palm ungesund sein soll aber habe bis jetzt keinen getroffen der darunter gelittet hat,aber ist ja auch erstmall egal,wenn ich alt bin dann würde es mich nicht sonderlich interessieren wir sterben ja alle mal.Kann mir trozdem einer was über diese obere methode was sagen?Bin einfach sehr neugierig.Bin für alle Antworten Dankbar.

  • Dazu musst Du nur im Netz nach "Hände abhärten" suchen, da bekommst Du etliche Informationen.

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Iron palm  

    sag mal, welche Kampfkunst betreibst Du eigentlich, das ist aus Deinem Profil leider nicht ersichtlich.

    Welche Rolle spielt da das 'Abhärten' der Hände?

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Iron palm  

    sag mal, welche Kampfkunst betreibst Du eigentlich, das ist aus Deinem Profil leider nicht ersichtlich.

    Welche Rolle spielt da das 'Abhärten' der Hände?

    Hallo ich habe verschiedene Kampfkunste in meinem Leben gemacht judo,thaiboxen,wing chun.Und bin zum schluss bei den inneren Kampfkunsten stehen geblieben da sie mich am meisten beeindruckt hat.Ich bin in keinem Verein so habe ich nichts eingegeben,habe genug erfahrung gemacht so das ich denke keinen Meister zu benötigen,ausserdem stört mich das vereinstraining etwas zu viele leute und zu wenig Zeit.Ich kann für mich sagen ich trainiere lieber für mich alleine hobby mässig und effektiver,klar partner übungen sind so nicht leicht zu realisieren aber gürtel oder meisterschaften strebe ich sowieso nicht.Ich liebe die Kampfkunst schon seit ich denken kann.Mich haben als Kind die Filme von bruce lee beeindruckt oder jacky chan ich war wirklich ein fanatiker.

    Viele sagen Iron Palm ist nicht mehr nötig aber ich sehe das nicht so entweder richtig oder gar nicht!Sonst könnte ich gleich ihn einem Verein trainiere.Und da gehört halt für starke Waffen auch starke Knochen dazu,jemanden zu verletzen aus spass liegt mir nicht,mir ist klar das Iron Palm auch tödlich sein kann.Es ist eher etwas wofür man stolz sein kann um zu sagen seht her!Ich kann etwas was ihr nicht könnt oder ich habe was ereicht,alleine die tatsache das einme Bewusst ist jemanden ernshaft in einem verteidigungsfall zu verletzen gibt einem eine enormen selbstbewusstsein.Ich sehe es so,Krafttraining und Kampfkunst zu betreiben ist wahrscheinlich ausreichend aber wass wenn der typ vor mir ebenfalls trainiert und sogar besser ist als ich?Dann braucht man etwas besonderes was keiner kann.So genug geschrieben kannst du mir etwas zu dieser Form des iron palms etwas sagen oder verlinken?Aufs abhärten zu verzichten ist für mich wie auf ein stück der Kampfkunst zu verzichten.

  • Autsch, abgesehen von deiner Rechtschreibung und der Lesbarkeit deines Textes schmerzt mich eines ganz gewaltig: In der Lage zu sein, jemanden in einer Auseinandersetzung ernsthaft verletzen zu können und stolz auf seine Fähigkeiten zu sein hat nichts, aber auch rein gar nichts mit Kampfkunst zu tun. Ganz im Gegenteil!

    Du bezeichnest Dich als Kampfkünstler? Sorry, davon bist Du noch weit entfernt.

    K/

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Ach herrjemine. eine KK ohne Lehrer lernen wollen. Da kommt nur Murks raus.

    Die Einstellung "Seht her wie toll ich bin" unwürdig bis gefährlich. Solange du nicht mit Leuten trainierst die besser als du sind wirst du dich immer und stetig überschätzen. Wenn du dann wirklich auf jemanden triffst der es mal richtig gelernt hat ; dann gnade dir Gott.

  • Lieber Iron Palm,


    zunächst einmal kann ich dir nur raten, die Beiträge von Kibon und Kajihei ernst zu nehmen, denn die beiden haben vollkommen recht.

    Nur weil du Neijaquan trainierst macht dich das noch nicht zum Kampfkünstler. Kampfkünstler wirst du durch deine Einstellung...zum Training, zu deinen Fähigkeiten, zu deinen Intentionen.

    Was ich bei dir sehe sind ein paar sehr kritische Einstellungen:


    1. Du denkst, du könntest alleine mehr erreichen als in der Gruppe/Verein. Das ist FALSCH! Woher beziehst du denn deine Kenntnisse? Youtube?

    2. Dein Ziel ist es, eine Technik zu erlernen, die dich von anderen abhebt und auf die du stolz sein kannst. So etwas nennt man Überheblichkeit und Angeberei.

    3. Selbstbewusstsein aus der Tatsache zu ziehen, dass du jemandem im Verteidigungsfall ernsthaft verletzen kannst zeigt mir, dass du vieles bist, aber sicher kein Kampfkünstler.

    4. Die Tatsache, dass du denkst, Iron Palm würde dir im Verteidigungsfall helfen zeigt mir, dass du absolut keinen, aber nicht den geringsten Plan von Selbstverteidigung hast.


    Ich hoffe, du wirst unsere Antworten zum Anlass nehmen, sowohl deine Methoden als auch deine Einstellung kritisch zu hinterfragen. Momentan befindest du dich mMn auf einem fatalen Irrweg, der dich (wie Kajihei ja auch schon angedeutet hat) irgendwann sehr teuer zu stehen kommen wird.

    Ich wünsche es dir nicht, aber ich prophezeie es dir.

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • tut mir leid wenn das etwas arogant geklungen hat das war keine absicht,ich wollte damit lediglich zum ausdruck bringen,das man schon einen Gewissen stolz für seine ereichten Ziele haben darf und kann,und nicht etwa auf jemanden herunter zu schauen.Vieleicht habe ich meinen standtpunkt aber auch nicht deutlich gebracht,in Vereinstraining wird viel zu sehr auf sportmeisterschaften ausgelegtes training trainiert jedenfalls bei mir und umgebung,in tai chi wird auch viel zu sehr z.b auf formen trainiert obwohl das eigentliche training aus 3/4 qi gong bestehen sollte es ist schließlich die basis.Viel zu profit orientiert deswegen trainiere ich Privat.Und bin damit zufrieden.Dadran ich ist doch nichts schlimmes oder?Kommen wir doch bitte wieder zum thema,hat den wirklich keinen plan was das für ein training ist was in dem Video gezeigt wurde?Ich will einfach nur wissen was der Man da tut,wie das training ausieht,was mit der haut passiert und ob man es mit anderen Iron palm trainingsarten kombinieren darf.

  • Was das Video angeht :Wer es glaubt wird seelig. 180 kg punktuelle Belastung, da pfeift jedes Gewebe ab, da hilft auch kein Chi, Viagra oder sonst was. Es gibt technische Grenzen, das ist deutlich jenseits von diesen.

  • So, dann nochmal zu deinem Verständnis :

    Ironpalm ist nur ein Teil des sogenannten Eisenhemd Qi Gung. Nur einen Teil zu üben ist falsch.

    Iron Palm ist nur ein minimaler, wenig geübter Aspekt des Qi Gung.

    Die Anatomie des Menschen verzeiht solch übermäßige Belastungen nicht. Wie bereits geschrieben entstehen in den Knochen dauernd ! Mikrorisse, die verheilen müssen. Richtig, der Knochen wird durch die Anlagerungen stabiler. Dummerweise werden aber auch die Gelenke dabei eingeengt, daraus ergibt sich langfristig eine geringere Mobilität. Schau einfach mal einer 80jährigen Frau mit Arthrose zu, wie sie Kleingeld aus dem Portemonnaie nimmt zu, dann weißt Du wie das später aussieht. Ebenso wird das Adersystem massiv gestört.


    Schläge auf den Körper an Stellen an denen kein Knochengerüst die Organe schützt? Aha, wer hat da nicht aufgepasst? Eine Schlagwirkung ( bei einem guten Lehrer erlernt) endet nicht auf der Haut sondern dringt ein. Leber, Galle, Milz und Co. mögen das gar nicht. Google mal Milzriss z.B.


    Und Gewichte an den Schniedel hängen? Haha, in einer Verteidigungssituation bindest Du dir den Angreifer an den Dödel und schleifst ihn durch die Gegend, oder wie ?


    Du trainierst zu Hause. Gut, aber wer korrigiert Dich? Im Verein ist es Dir zu voll? Fehlt Dir da die Daueraufmerksamkeit durch den Trainer. Die von Dir angegebenen Sportarten Judo, Thaiboxen und Wing Chun sind nett, aber wieviel Erfahrung hast Du wirklich??? Jeweils ein paar Monate?


    Ansonsten gebe ich Kaji und Perath vollkommen Recht, so wird das mit Dir nichts.


    Und um deine Frage abschließend zu beantworten: Nein, keiner hier übt Iron Palm.


    K/

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Du trainierst zu Hause. Gut, aber wer korrigiert Dich? Im Verein ist es Dir zu voll? Fehlt Dir da die Daueraufmerksamkeit durch den Trainer. Die von Dir angegebenen Sportarten Judo, Thaiboxen und Wing Chun sind nett, aber wieviel Erfahrung hast Du wirklich??? Jeweils ein paar Monate?

    Das würde mich auch sehr interessieren. Deine Aussagen verleiten mich leider ein wenig zu der Annahme, dass deine KK-Erfahrung sich vor allem auf Youtube-Videos und dergleichen stützt.

    Kannst du mal ein wenig aufzählen, welche KK du wie lange in welcher Form (Schule, Verein, Wettkampf, etc.) ausgeübt hast?

    Das soll nicht dazu dienen, dich zu diffamieren sondern einfach mal eine solide Gesprächsgrundlage herstellen. Mit wem haben wir es hier zu tun und von welchem Vorwissen können wir ausgehen?

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer

  • ich wollte damit lediglich zum ausdruck bringen,das man schon einen Gewissen stolz für seine ereichten Ziele haben darf und kann,und nicht etwa auf jemanden herunter zu schauen

    ... und das ist durchaus eine gesunde Einstellung ...


    nur wenn das, worauf man da stolz ist, eigentlich ungesund ist, weil es die Feinmotorik und die Sensorik der Hand beeinträchtigt,

    dann muss man sich schon über den 'Kaufpreis' für diesen 'Stolz' Gedanken machen.

    Ich will einfach nur wissen was der Man da tut,wie das training ausieht,was mit der haut passiert und ob man es mit anderen Iron palm trainingsarten kombinieren darf.

    na, was er da tut, kann man doch sehr schön in Deinem verlinkten Video sehen, was mit seiner Haut passiert, erzählt er auch,

    warum sollte man das noch mit anderen "Iron palm trainingsarten" kombinieren wollen?

    Viel interessanter finde ich aber das Eisenkopf-Kungfu, von dem in diesem Video ebenfalls die Rede ist ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Ja klar darauf könnte man schon aufbauen,nur leider waren die informationen zu kurz.Mir kamen direkt fragen auf okay er benutzt eisenstücke im fortgeschrittenen training aber warum sehen die so verostet aus?hat er direkt verostete teile benutzt oder sind sie nach einer weil während des training angerostet?Es wäre sehr blöd mit dem training anzufangen und dann nach einem halben jahr zu merken das man komplett falsch trainiert hat weil man nicht gerostete(oder gerostete?)teile benutzt hat.Und wo bitte kriegt man den verostete kleinteile her :) Ich denke normale eisenstücke sind kein problem zur beschaffung.Oder könnte man auch eisenschrauben benutzen?Oder sind die ungeeignet weil die zu scharf sind?Und was für peperonis benuzt er,ist es egal welche man nimmt hauptsache scharf und rot?Zum schluss wäre noch die frage ob man die Hände einfach rein taucht oder ob man diese dagegen druckt(schwer zu erklären)Damit sich die eisenpartikel in der haut einlagern.Interessant wäre auch die geschichte dieser trainingsart zu erfahren oder ein paar Demos anzusehen damit man weiß was das training so bewirkt.


    Eisenkopf training habe ich auch gemacht wie gesagt ich hatte eine lange pause,und man merkt definitiv das der Kopf härter wird.Es sieht zwar bescheuert aus wenn man sich seinen Kopf leicht(als Anfänger)gegen bewegliches Holz schlägt(änlich einem psychisch kranken)Aber es hilft.Und wenn jemand dir eins auf die rübe haut ist die reaktion witzig des gegenüber,beziehungsweise des Verbrechers :).Das es Ungesund sei kann ich nicht nachvollziehen die Knochen werden dadurch tatsächlich härter und wiederstandsfähiger,es gibt alte leute die dies praktizieren die immer noch gesund sind.Was der Feinmotorik betrifft,kann ich nichts sagen ich habe leider dieses Level nie ereicht.

  • Und wo bitte kriegt man den verostete kleinteile her

    och, in der Werkstatt von meinem Oppa liegen die massig rum,

    aber Du musst ja erst mal mit den Bohnen und dem Chili und anschließend mit Kugellagermurmeln üben,

    dann brauchst Du zusätzlich dicke Scheiben von einer Rundstange und dicke Scheiben von Vier-Sechs-Acht-kantstangen,

    bevor Du überhaupt an die Freiformen denken darfst, und der Rost ist ja erst das Sahnehäubchen, wenn alles andere klappt.


    Und auf jeden Fall solltest Du an eine Tetanusimpfung denken, wenn Du intensiv mit den rostigen Teilen üben willst ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Das würde mich auch sehr interessieren. Deine Aussagen verleiten mich leider ein wenig zu der Annahme, dass deine KK-Erfahrung sich vor allem auf Youtube-Videos und dergleichen stützt.

    Kannst du mal ein wenig aufzählen, welche KK du wie lange in welcher Form (Schule, Verein, Wettkampf, etc.) ausgeübt hast?

    Das soll nicht dazu dienen, dich zu diffamieren sondern einfach mal eine solide Gesprächsgrundlage herstellen. Mit wem haben wir es hier zu tun und von welchem Vorwissen können wir ausgehen?

    Ach quatsch,das muss ich verneinen wo ich trainiert habe ist nicht so wichtig sonst muss ich die adressen alle rausuchen,ich weiß nicht mehr genau wo alle Vereine gelegen sind hatte 3 Jahre Pause.Iron Palm habe ich aber tatsächlich im allein gang gelernt damals es wird sonst sehr selten in Deutschland unterichtet,habe mich 1 oder 2 mall verletzt aber das wars auch schon.Damals war ich noch sehr unsicher ob ich das richtige Material benutzt habe aber dann dachte ich mir dann teste es halt aus,wenn es richtig gemacht hast wirst du schon nach 6 wochen was merken.Und tatsächlich meine haut wurde dicker,wenn ich aplaudiert haber(aus testgrunden)War es lauter und wurde immer lauter.Meine hand fing an sich schwer zu fühlen,als ich meine faust geballt habe hatte ich das gefühl als hätte ich ein lederhandschuhe an.Es fühlte sich grandios an!Nach 6 Monate aber fingen dann die probleme an.Pro Hand habe ich 60-80Min aufwand gebraucht!Zu lange mein training bestand nur aus Iron palm.Dit da jow kostete viel Geld und die Nachbarn haben sich gestört gefühlt,Das canvas sack hat zu viel staub verursacht(leider besitze ich kein garten),und das Dumme teil ist immer wieder kapput gegangen weil der reisverschluss abgebrochen ist.Das war Nervig.Eine Alternative musste her.


    So das wars zu mir,meine Eltern sind vor dem krieg geflüchtet und ich bin hier geboren schon früh lernte ich,wie schwer es sein kann,mein grosser Bruder nahm mich damals im Kirmes bei diesen scouter die man fahren kann https://www.ahlen.de/fileadmin/_migrated/pics/Scooter.jpg dabei wurden wir von anderen Jugendlichen Die ganze Zeit gerammt und Mein Kopf rammte krachte mehr malls gegen denn lenkrad und ich hatte mehrere beulen und eine gehirnerschüterung.Als mein Bruder sie zur rede stellten sagten sie die ganze zeit nur ja und oder ist mir doch egal.Zuhause also im Heim,hatten wir wahrscheinlich gar nichts ausser ein röhrenfehrnsehrn und wir mussten zu 6 in ein Zimmer schlaffen.Wir hatten Deutsche nachbarn die ebenfalls ein jungen meines alters hatten,wir spielten zusammen am nächsten Tag ist er mir aus den Weg gegangen(wahrscheinlich hatten ihn seine Eltern denn Kontakt mit mir untersagt.)Meine Eltern warn gewaltätigt.Ich bekamm als Kind hass gefühle auf alles Deutsche und algemein die art wie Westliche Menschen leben(Essen wegwerfen,unmoralisch,keine Menschlichkeit)Aber wie gesagt ich war noch ein Kind und habe es nicht so verstandten.Ihn diesem Umfeld sah ich zum ersten mall Mein Vorbild damals Bruce lee wie er sich gegen die rassistischen j Japaner zur Wehr setzt,oder andere Helden die wegen ihren fähigkeiten respektiert werden und nicht wegen ihrem aussehen.Die ausgezeichneten respekt die sich Kampfkünstler entgegen bringen oder wie jede Frau von ihnen schwärmt,das wollte ich auch.Als Ich 7 habe ich mit meinem Bruder trainiert er brachte mir die grundkentnisse bei wie den Daumen nicht in der faust stecken(sonst gebrochen)sondern aussen.Mit ihm habe ich jahre lang sparing gemacht weil wir kein Geld für Vereine hatten.Damals hat mich mein Vater gefragt ob ich nicht gerne in China trainieren möchte obwohl das schon interessant klingte hatte ich keine Interesse mich vor einer Buddah statue nieder zu knien.Wenn interesse beteht fahre ich fort weil ich glaube ich habe zu viel geschrieben.

  • Stimmt Iron head ist ja so sinnvoll wenn man bedenkt das schon Boxen bleibende Schäden im Gehirn verursachen kann.

    https://www.aerzteblatt.de/blo…n-durch-olympisches-Boxen

    Das liegt daran weil das gehirn beim schlag gegen die knochenwand geschleudert wird,iron head sinvoll trainiert verursacht nicht solche schütterungen wenn man vorsichtig rangeht.iron head soll ja das gehirn schützen

  • Okay klingt interessant,ob man sich wohl die Hände wäscht?Oder nach dem training am besten erstmall gar nicht mit wasser in Kontakt kommen darf?