So langsam macht es keine Spaß mehr

  • Das war eigentlich auf Shinken S'hobus 'Taschenlampe bezogen, aber wenn du es so auffassen möchtest, dann kann ich es nicht ändern.

    Was deine Aussage über Polituren angeht :Ich habe geliefert, du hast Koryu geliefert und wer hat nur Streit verzapft...na rate mal wer. Geliefert hat der gewisse Herr nichts nur gefordert.

    Übrigens ich habe an keiner Stelle gesagt etwas gehe in der Koryu nicht. Das Einzige was ich mal geasgt hab in dem Kaliber ist, daß heute ein Soke jeden Unfug einführen kann ohne das dieser je geprüft werden kann.

    1) Shinken-Shobu hat durchaus einige interessante Sachverhalte und Fragen gebracht. Seine rustikale Berliner Art dürfte dir aber nicht gänzlich unbekannt sein, Kaji.


    2) Zum hervorgehobenen Teil deines Zitats: Da ist sie wieder, deine kategorische Gewissheit, dass es einfach so sein muss.

  • Vorschlag Ryoma : Waffenstillstand. Wir hatten mal ein gutes Verhältnis und was jetzt passiert, passt mir nicht und ja ich weis das ich mit Schuld bin.

    Hä? Waffenstillstand? Dafür bräuchte es zuerst Krieg. Und so hatte ich es nie empfunden.

    Einfach ein klarer Fall von "nicht selbe Wellenlänge". Und dabei belasse ich es und werde sehen was ich daraus machen werde.

  • 1) Shinken-Shobu hat durchaus einige interessante Sachverhalte und Fragen gebracht. Seine rustikale Berliner Art dürfte dir aber nicht gänzlich unbekannt sein, Kaji.


    2) Zum hervorgehobenen Teil deines Zitats: Da ist sie wieder, deine kategorische Gewissheit, dass es einfach so sein muss.

    Ich habe mich dabei auf dein Aussage bezogen Ryoma. jeder Soke kann ändern was er will.

  • Ich habe mich dabei auf dein Aussage bezogen Ryoma. jeder Soke kann ändern was er will.

    Verdammt noch mal, Kaji. Wenn du mich schon zitierst, dann vollständig und nicht so selektiv hingerotzt.


    Aus deinem Thread "Traditionsfetischismus" Seite 1, Zitat ryoma:


    "Also, damit das nochmal schwarz auf weiss hier steht: Eine Koryû ist ein lebendiges Gebilde. D.h. wenn ein Schuloberhaupt erkennt, dass gewisse Lehrinhalte keinen Sinn ergeben oder der Sinn abhanden gekommen ist, dann können diese entfernt werden. Wenn er oder sie den Bedarf erkennt, Inhalte zu ändern (immer mit Blick natürlich auf die Prinzipien der Schule), dann wird das gemacht.


    Im übrigen kann ein Schuloberhaupt auch einen Shihan damit beauftragen, wie das z.B. im Fall von Ellis Amdur war.


    Die Krux dabei in der Neuzeit ist natürlich, das man ohne echte Anwendung (sprich Kampf) nicht herausfinden kann, was noch funktioniert und was über die Jahrzehnte und Jahrhunderte einfach noch die äussere Form geblieben ist ohne Inhalt.

    Sprich, Schulen welche sich ausschliesslich auf Kata-geiko beschränken werden Mühe haben, bedeutsame Änderungen überhaupt durchführen zu können. Und die Frage sei erlaubt, warum müssen sie es überhaupt?


    Veränderungen am Lehrinhalt dürfen immer nur einen Zweck haben: Die Schule besser zu machen.

    Kosmetik interessiert niemanden."


    Ernsthaft, so können wir das lassen hier.
    Keine Lust in drei, vier Threads meine eigenen Zitate rauszusuchen um zu belegen, was ich geschrieben habe weil ich bewusst selektiv zitiert werde um mich blöd dastehen zu lassen.

  • Danke, du hast nur bestätigt was ich gesagt habe die ganze Zeit.

    Übrigens eine Schule besser zu machen in dem man Lehrinhalte ohne praktische Erprobung verändert ; das hat schon etwas, etwas Träumerisches------------------------

    Dazu hatte ich in einer PN die ich veröffentlichen sollte folgendes geäussert ( Namen habe ich ich gexxx )

    "Gut , einfache klare Frage :müsst ihr vom Können eurer Arbeit leben ?

    Wenn ich eine Politur versaue, das hängt Jahre nach, eben weil die Qualität in der existenten Realität gemessen wird. Polituren sind heute ein riesen Faktor, schlimmer als früher.

    Koryuo ? 'Na ja, wie du selber ja sagtest, es hat nicht wirklich einen reellen Bezug mehr.

    Ich muß tagtäglich überprüfen ob das was ich mache gut ist sonst bin ich einfach weg vom Fenster. Das sich aus den Honami komme, interessiert niemanden. Das nennt und nannte man Realität War früher auch schon so.

    Was ihr betreibt xxxxx, das ist ein Elfenbeinturm, genau das was du anderem zum Vorwurf machst."

  • Aus meiner persönlichen Sicht, ich finde es schade, das vieles dann auf die persönliche Schiene abrutscht und man nicht auf sachlicher Ebene sich streiten kann.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • So, jetzt habe ich mich doch nach längerer Zeit mal wieder hier her zurück verirrt.

    Und da sehe ich doch glatt vor meinen Augen live das passieren, was ich schon zum Teil in meinem Thread über Diskussionskultur angesprochen habe.


    Dieses Forum leidet (neben absolutem Mitglieder-Mangel) an der selben Krankheit, an der so ziemlich alle Foren leiden: es wird ad hominem diskutiert.

    Man muss nur vehement genug seine Meinung vertreten und kann sich eigentlich immer drauf verlassen, dass das Gegenüber persönlich wird.

    Es werden Persönlichkeits-Merkmale einzelner Personen als Grundlage angewandt, auf derer argumentiert wird.

    Teilweise wird zwischen Mods und Membern mit zweierlei Maß gemessen und am Ende ist irgendwie jeder genervt.


    Ich kann meinen Apell nur nochmal wiederholen: Lernt himmel nochmal zu diskutieren! Lasst mal eure Egos im Schrank und zeigt auch das, als was ihr euch ständig ausgebt: als sachliche Kampfkünstler die am Austausch interessiert sind! Greift Argumente an, nicht Argumentierende! Und wenn ihr angreift, dann macht es ordentlich! Wir sind hier keine Bande von plumpen Straßenschlägern, die verirren sich selten in Foren. Ein bisschen Stil, ein bisschen Respekt für denjenigen, der sich bereit erklärt, seine Zeit für mich und meine Argumentation aufzuwenden...sowas halt.


    Das gilt übrigens auch für mich!

    "In reality based self defense, there are no 100%...if you want a guarantee, buy a toaster!"

    - Tony Blauer