Ehrentitel beschaffen.

  • Sehr geehrte Damen und Herren !


    In der heutigen Zeit, wo selbst ein einfacher Hausmeister bereits "Manager" tituliert wird, kann es nicht angehen, daß viele Berufe ohne ehrbare Titel auskommen müssen. Ich schlage daher vor wir erfinden welche.


    Für die hochwohllöbliche Lehrerschaft wäre z.B. dieser Titel adequat : "Fels in der Brandung der Idiotie"

  • Baggerfahrer : Herrscher der Massenbewegung

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Steuerberater : Weißer Ritter der Finanzgeknechteten, großer Zahn der Gerechtigkeit.

  • Sehr geehrte Damen und Herren !


    In der heutigen Zeit, wo selbst ein einfacher Hausmeister bereits "Manager" tituliert wird, kann es nicht angehen, daß viele Berufe ohne ehrbare Titel auskommen müssen. Ich schlage daher vor wir erfinden welche.


    Für die hochwohllöbliche Lehrerschaft wäre z.B. dieser Titel adequat : "Fels in der Brandung der Idiotie"

    Also eigentlich sind Lehrer hauptsächlich Elternmanager.

  • Was sind wir heute wieder negativ, darf man das überhaupt noch sagen, wegen Nega und so....

  • Es ärgert mich das die Toilettendamen immer so abfällig betrachtet werden.

    Also hier ist ihr Titel : Master of cleanliness

  • hah, den Titel habe ich allen Ernstes zu dieser Tätigkeit in einer englischen Stellenanzeige gesehen: lavatory facility manageresse

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Die Klofrau im Kilkenny am Hackeschen war eine Institution. Mein Gott ist das ewig her...

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • Die Klofrau im Kilkenny am Hackeschen war eine Institution. Mein Gott ist das ewig her...

    Oh ja, die war echt lieb. Da hat man sich auch nie lumpen lassen. Egal was, die hatte immer ne Idee.

    Na ja zum Schluss war der Laden eher "erstaunlich" das was wirklich Spaß machte, das Ungezwungene, leicht Durchgeknallte, das gabs nicht mehr.

    Werde nie vergessen wie wir da gehuckt haben mit dem Waki und die Wirtin ran kam, "Was ist denn das". heute würden wir vermutlich vom Terrorkommando raus geworfen werden.

    Oder die Lifebands im Freien wo heute die Straßenbahn fährt....Ah ja...schön wars.

    As times go by.......


    Übrigens an diese Toilettenfrau dachte ich auch beim Erfinden des Titels. sie hätte ihn echt verdient.