Gewichthebergürtel

  • Wenn man mal so im Netz schaut und auf Seminaren den Blick schweifen lässt stelle ich fest, dass anscheinend immer mehr in Mode kommt, das Körpergewicht der Graduierung anzupassen.
    Ganz stark finde ich, wenn der Knoten durch überhängendes Bauchfett versteckt wird.
    Natürlich kommt bei den ein oder anderen mit den Jahren vorne ein kleines Päckchen drauf, dass ist auch nicht mein Punkt. Sollte man als Trainer / Meister nicht drauf achten, selbst beweglich zu bleiben? Wie soll ich mich mit einer dicken Pocke denn noch bücken?
    Ich sehe das als schlechtes Vorbild für die Schüler, wie seht ihr das?

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Da gebe ich dir Recht.
    Das Wohlstandsbäuchlein kann schon sein, denn immerhin hat man ja ein gewisses Alter erreicht. Aber das man selbst nur noch erklären kann oder nach zwei Wiederholungen fertig nach dem Sauerstoffzelt schreit, geht nicht.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Ich kann nur für meinen Sport sprechen, aber da sind blitzschnelle Fettsäcke mit herausragender Kondition nicht ungewöhnlich.
    Die Fitness stimmt also trotz Bauchumfang.
    Ist nicht hübsch, aber meckern kann man da wohl nicht.

    Wahre Kraft entspringt einem unbeugsamen Willen.

  • blitzschnelle Fettsäcke mit herausragender Kondition nicht ungewöhnlich.
    Die Fitness stimmt also trotz Bauchumfang.

    Durchaus gibt es da Ausnahmen, aber die trainieren ja selbst auch noch. Mir geht es um diejenigen, die nur noch rumstehen und, wenn sie etwas zeigen sollen, nicht mal mehr runter kommen.
    Also Typ : ich habe mich vernachlässigt.

    Ihr seid doch wieder ohne Aufsicht....ich merk das doch!

  • Mein Lehrer ist auch etwas "gut gesegnet". Aber für mein Empfinden hat er "das Zeug" einfach drauf und ich kann unendlich viel von ihm lernen.
    Da ist mir wichtiger, als ein Körner-mampfender Asket, der nur mittelmäßig ist.
    Ich denke es gibt immer Solche und Solche...