Trainieren (nur) mit Schutzausrüstung?

  • Wie sollte es sein? Ohne oder doch lieber mit Schutzausrüstung? Darf es ein wenig mehr sein oder lieber minimal? Wie seht ihr das?



    Es gibt hier mehrere Ansätze und bin gespannt wie ihr das Thema Schutzausrüstung seht.
    Ich trainiere ohne als mit Schutzausrüstung, wie nach Trainingsinhalt oder Intensivität.
    Mein Fokus liegt auf einen intensiven und nachhaltigen Training, dass heisst ich möchte meine Fähigkeiten verbessern, Spaß dabei haben und verletzungsfrei trainieren.


    Gerade bei uns "Hobbysportlern" habe ich öfters das Gefühl, dass wir es mit den Schutz nicht so genau nehmen.


    In dem Sinne, haut drauf :)

  • Wie sollte es sein? Ohne oder doch lieber mit Schutzausrüstung? Darf es ein wenig mehr sein oder lieber minimal? Wie seht ihr das?
    ...
    Gerade bei uns "Hobbysportlern" habe ich öfters das Gefühl, dass wir es mit den Schutz nicht so genau nehmen.
    ...

    ... na ja, die meisten Arbeitgeber haben sicherlich Verständnis dafür,
    wenn ihr Angestellter gelegentlich auf Grund seines Trainings etwas lädiert aussieht;


    wenn die Sache aber seine Einsatzfähigkeit im Beruf einschränkt,
    wird das Verständnis sicher sehr schnell schwinden,
    deshalb im Zweifelsfalle lieber mit Schutzausrüstung ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Minimal ist der Tiefschutz bei reinem Techniktraining. Einige, mich eingeschlossen, nehmen dann den Zahnschutz mit dazu, wenn es gegen etwas unkooperative Partner geht.
    Beim Sparring dann Handschuhe, Schienbein und Spannschutz mit dazu und wenn wir Waffen dazu nehmen, dann Helm und Weste.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Wie sollte es sein? Ohne oder doch lieber mit Schutzausrüstung?

    Beides. Weil beides hat spezifische Vor- und Nachteile. Mit mehr Rüstung kann man zB. härter rangehen. Allerdings kann das auch dazu führen, daß sich auf die Rüstung verlassen wird zu Ungunsten der Deckung. Daher beides machen um das Gleichgewicht zu wahren.


    Davon ab gehts für mich mehr in Richtung Minimalausstattung gerade wegen dem Deckungsargument von oben. Ja tut manchmal whe, aber solange nix kaputtgeht lernt man daraus. Ich hab auch beim Bogenschießen keine Armschutz. wenn die Sehne gegen den Unterarm knallt hab ich halt was falsch gemacht ...

  • Kendo ohne Rüstung ?
    Da wär selbst eine einfach Grundübung schon mörderisch. Sich den Schädel zu Brei schlagen lassen ; Ich bin bereits weich genug im selbigen, also bleibt der Men auf.
    Ohne mich.
    Ich bleib brav in meiner Bogu.

  • Wir haben im Ninjutsu Schutzausrüstung in Gebrauch wenn es nötig ist und natürlich für den, der es haben will. Besonders wenn Boshi Ken oder andere Traktionen gegen den Rumpf trainiert werden, stelle ich den Leute es frei Westen anzuziehen, manchmal ordne ich das auch an, wenn ich weiß das es sehr hart wird. Letztendlich müssen die Leute auch wieder zur Arbeit gehen.^^ Fürs Randori verwenden wir MMA Handschuhe. Die Anfänger hüllen sich ganz gern mal in den Helm und Weste mit Tiefschutz. Kapieren aber dann auch schnell, dass es nur härter einschlägt. Von den Einschränkungen dabei ganz zu schweigen. Fürs flottere Waffentraining kommen fast immer die Helme auf.


    Die Kickboxer machen regelmäßig Sparring. Da darf nur mitmachen, wer sein Zeug beisammen hat, also als persönliche Schutzausrüstung Tiefschutz, Zahnschutz, Schienbeinschoner, Hallenschuhe, Handschuhe, ggf. Kopfschutz und Bandagen. Brillenträger mit starker Seheinschränkung müssen über eine Sportbrille verfügen.

  • Ich hab grundsätzlich immer nen Zahnschutz drin, einfach weil ich mir keine neuen Zähne leisten kann. Alles andere kann ruhig kaputt gehen, wächst ja nach! :D;)


    Ich wäre gerne ein Haifisch, der kennt solche Probleme nicht...

    “Muay Thai Boxen, ich weiß nicht ob dir das was sagt”
    -Drache Lord-



  • Also ich mache jetzt 4 monate Kickboxen ( bin ich eigl jetzt nen anfänger oder vortgeschritten? )und da ich von meinem Trainer kein Sparring darf habe ich halt ausserhalb des Trainings ein paar mal ohne Ausrüstung gekämpft. Normalerweise passiert da wenig, aber die Verletzungsgefahr ist viel höher (konnte ein Woche nur noch humpeln weil ich ein Tritt gegens Schienbein bekommen habe). Um es kurz zu machen, habe zwar da ich rellativ neu bin nicht soooo viel Ahnung aber ich würde davon abraten, da zb ein Tritt in die Eier etc sehr gefährlich werden kann.