lustiges Klingenraten oder: wir üben mal Kantei

  • Wahrscheinlich brauche ich auch schon Voltax. Ne, ich war echt am grübeln, wer das Ding verbrochen hat. Ida wollte ich mit dem soso... provozieren, weil das Teil grundsätzlich erstmal Shinto-Merkmale aufweist. Osaka-Yakidashi, großgonomiger, Toranartiger Nie-Deki-Hamon. dichtgestrickter Hada.

    Die mächtigen Dimensionen und die spezielle Sugata verweisen allerdings mehr auf die klassischste Revival-Zeit, also Shinshinto, zumal der Hada ein ticken zu verfeinert ist. Genau dieser Osaka-Stil war ja in der ganz frühen Shinshinto angesagt. Hier hatte ich angefangen auszuschließen, Masahide nee, Suketaka - never, Masashige, auch nicht, Tsunahide - kam dem schon irgendwie nahe - aber neee, Tsunatoshi, eher nicht. Es musste aber wein Schmied aus dem Umfeld und der Zeit sein. Naotane war ja Masahide-Schüler, aber ganz ehrlich, ich habe den nicht auf den Schirm bekommen. Aber da sieht man wieder, wie extrem variabel Naotane war. Der hat wirklich alles gemacht.

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • Was mich viel mehr nervt das ich immer bei Shizu auf die Nase fliege. Die ganzen Klingen die wir bisher hatten, die man sonst so sieht, viel gemein haben die irgendwie nicht. Ich finde da den roten Faden nicht.

  • Das ist glaube ich das allgemeine Problem bei Tsuruta. Wie oft habe ich gedacht, warum nimmt er nicht dieses oder jenes Schwert, weil es ziemlich typisch ist. Dagegen wird man mit Aoe, Bizen und neuerdings Naoe zu gebombt.

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • Davon mal abgesehen. ich habe mir aus Frust alles Shizu angesehen die ich finden konnte, ich sehe die Gemeinsamkeit nicht. ich bin zu blöd.

  • Aber wie bei alles Göttern "stolpert" man den darüber? Sucht du vorher ALLE Quiz von Tsuruta durch?


    Ne, ganz so fleißig bin ich auch nun wieder nicht ;)

    Mir ist es halt als etwas Besonderes erschienen, dass die Klinge 3 verschiedene hi auf beiden Seiten hat,

    dann habe ich auf gut Glück auf Herrn Tsurutas Seite die Begriffe "soe-hi bo-hi koshi-hi" in das Suchfeld eingegeben,

    in der Hoffnung, auf einen Anhaltspunkt zu sttoßen

    und da ist mir dann die ganze Klinge entgegengefallen:

    https://www.aoijapan.com/?s=soe-hi+bo-hi+koshi-hi

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Dabei hat die nicht mal 3 Hi pro Seite.

    Doch, hat sie:

    unten eine (koshi-hi)

    oben eine (bo-hie)

    und neben der shinogi, im jihada, eine ganz schmale (soe-hi)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Also es gibt 3 Möglichkeiten:


    1. ich bin reif für die Klapper (durchaus möglich),

    2. du willst mich veräppeln,

    3. wir sehen unterschiedliche Klingen.


    Bei der die ich sehe, erkenne ich ums verrecken nur 2 Rinnen pro Seite (nervöses Augenzucken....)

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • im shinogiji sind zwei hi:

    unten eine kurze, die koshi-hi

    und im Anschluss eine recht lange nach oben, das wäre dann die bo-hi,

    ja und dann gibt es eben noch eine gaaanz schmale, die nicht im shinogiji liegt, sondern im jihada ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Au Mann, ich glaube jetzt weiß ich was du meinst. Nee, das "obere" ist keine Bo-Hi. Das Waki ist Unokubi-Zukuri. Ab einem bestimmten Punkt kippt das Shinogi-Ji steiler zur Mune hin weg, wie in einer Kehlung. Wenn der Shinogi dann wieder auf den Mune trifft hat man wieder die volle Mune-Kasane. Unterschied zum Kanmuri-Otoshi: Shinogi trifft mit Ha und Mune an einem Punkt an der Spitze zusammen und das Shinogiji bleibt dadurch zum Schluss gekippt.

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • Na dann war es ja doch gut, dass Herr Tsuruta diese Klinge ein zweites Mal eingestellt hat,

    so etwas wie dieses Unokubi-Zukuri habe ich bisher noch nicht gesehen,

    danke für die Erklärung :)

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Die hi Kombi ist die typische Naginatakonfiguration. Koshi und Soe-hi. Den Rest hat Sabiji schön erklärt.

  • ... ja, ich glaube, er hat tatsächlich zugehört:

    Die hi Kombi ist die typische Naginatakonfiguration.

    und unokubi-zukuri hat's auch ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... ich denke gerade mal laut nach:

    Wenn es Sue-Bizen wäre, hätte Herr Tsuruta doch sicher etwas von einem utsuri geschrieben, oder?

    Sehen kann ich auch keines, trotzdem ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... hm, also wenn spätere Zeit, dann aber sehr viel später, oder?

    'echte' Nagamaki wurden in größerer Stückzahl wohl erst wieder in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nachgefragt,

    wenn ich meine 'Quellen' richtig gelesen habe ...


    Bin gerade ordentlich am Schwimmen, so ein kleiner Zaunpfahl täte da wirklich gut.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.