lustiges Klingenraten oder: wir üben mal Kantei

  • ... also nun habe ich noch zwei Mitsus übrig, vielleicht sind das ja die beiden, die Sabiji vermisst hat:

    Munemitsu und Katsumitsu


    Munemitsu gibt seinen boshis aber immer eine recht großzügige kaeri, also schließe ich den mal aus,

    und auch Ukyo no Suke Katsumitsu neigt zu ausgeprägten kaeris;

    aber sein Sohn Jirozaemon scheint solche ichimonji-kaeris zu machen, wie es in unserer Rätselklinge zu sehen ist.

    Außerdem passen die hada und das nur schwache utsuri recht gut. Bei dem hamon bin ich mir allerdings nicht ganz so sicher,

    der sollte eigentlich ein bisschen 'wilder' sein, aber trotzdem lautet mein Tipp:


    Bizen Koku Ju Osafune Jirozaemon Jyo Katsumitsu

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Pummelmietze, ist Schreitag....Miez, miez miez oder muß ich erst japanischen Baldrian aufhängen.....

  • Pfff...was erwartest Du von mir als Pummelmietze? Natürlich bin ich für meinen Lieblings-Mitsu Katze...äh Katsumitsu.

  • Übrigens so nebenbei, einen Zwilling davon hab ich selber poliert. Also wenn das ein Katsumitsu ist, dann kann man sie nicht auseinander halten.

  • Das kann ja wohl nicht wahr sein..Sukesada. Was haben die Typen denn nicht an Stil gebaut. Ich ahbe vor Jahren eien vom Stil identen Norimitsu gemacht, daher mein Zettel , und jetzt ist es Sukesada...

    Zukünftig schrieb ich rauf "Woher soll ich das denn wissen"

    Jammern hilft nichts .nächste Runde.

    https://www.aoijapan.com/appraisal-quiz-529/

  • Jammern hilft nichts .nächste Runde.

    ... und schon wieder mumei, utsuri und morning mist,

    das sind die Klingen, die ich am meisten liebe :S

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Herr Tsuruta schreibt ja zum hamon: niedeki

    könnte das nicht doch eher zum nioideki hin tendieren?

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • ... also denn mal mein Tipp zum Donnerstag:


    Ausgangslage:

    ookisski und oosuriage, typische Nanbokucho-sugata,

    Bohi ist ryo-chiri und endet mit hisaki-sagaru,

    die ji-hada ist ein dichtes, klares ko-itame mit ein bisschen mokume, außerdem gibt es utsuri,

    der hamon in sehr feinem ko-niedeki, vielleicht auch nioideki, ist schnurgerades suguha,

    die Struktur des hamons wirkt sehr weich,

    die boshi ist suguha mit einem maru turnback und ordentlichem kaeri.


    Tipp:

    Sue Aoe

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Von meiner Seite nichts. Gestern Not OP beim Rübentier. Gebärmutter total vereitert. Vorher nächtlang Pfötchen gehalten. Seid vier Taqen nicht wirklich geschlafen. ihr seht übrigens niedlich aus als Mickey Mäuse....