lustiges Klingenraten oder: wir üben mal Kantei

  • Na schön.

    Also wer waren die großern Bizen-Verberecher der Zeit.

    Erstmal Naotane und seine Bande.

    Da wäre auch noch die Truppe um Hosokawa Masayoshi.

    Dann die allseitsbeliebte Kato-Truppe mit der lustigen Unju Truppe im Anhang.

    Parallel dazu tanzt die Koyama Tanzfabrik unter Munetsugu ihr Bizen-Ballett im "will ich Sue-Bizen oder Ichimonji sein" Stil.

    Hintendrein schleicht noch ein Gassan (ach nö........)

    Selten guckt auch ein Kiyondo mal in das Bizen-Töpfchen.

    Nun stellt sich die Frage wer hat sich an welchem Bizen orientiert.

    Kiyondo war Soden-Bizen Fetischist, also fliegt der raus, wie die Hosokawa Leutchen die der gleichen Marotte fröhnten.

    Der Bizen Stil repräsentiert Kamakura Bizen ala Kagemitsu 7 Kanemitsu soweit ich es sehe.

    Da blieben eigentlich nur Kato / Unju und Naotane übrig.

    Kato würde vom hamon her gehen, da die später doch mit nie gearbeitet haben, aber der Hada ist zu lebhaft.

    Dito Unju.

    Also lande ich auch bei Naotane, besser bei Naokatsu. Was mir bei diesem Hamon auffällt, sind die leicht schrägen Elemente, eigentlich ein Naokatsu Marker, genau wie die kleinen Togari.

    Der Hada würde auch passen.

  • Ich hatte meine Frage nach den yasurime ja gerade deshalb gestellt, weil ich Naotane in 'Verdacht' hatte,

    aber von ihm keine Klinge mit passenden yasurime finden konnte.

    Da ich in der Zwischenzeit aber keine bessere Alternative finden konnte,

    lautet mein 'offizieller' Tipp mit einigem Bauchgrimmen: Naotane.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Wie gesagt ich bin beim Sohnemann gelandet. Was die Yasurime angeht, na ja, da waren die nicht sehr einheitlich die Brüder.

  • Vom Sohnemann habe ich nicht so viele Klingen sehen können, und die, die ich gefunden habe, haben mich nicht so überzeugt wie die vom Vadder,

    das ging schon bei der Form der Nakago los, die yasurime haben auch nicht besser gepasst,

    und die habuchi war irgendwie nicht so klar wie sie eigentlich hätte sein sollen ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • na, dann will ich das neue rätselhafte Samstagsding mal gaaanz vorsichtig angehen und einfach mal schreiben, was ich da sehen kann.


    Shinogi zukuri, ubu, kaum tapering, nicht auffällig breit, eine ziemlich hoch liegende torizori oder sogar schon sakizori,

    chu-kissaki, Klingenlänge fast 77 cm, eine ziemlich dicke kasane (Herr Tsuruta sagt dazu 'regular thick', das muss ich wohl für die Einordnung in die Zeit im Hinterkopf behalten *g*)

    Außerdem haben wir eine bohi in kata chiri, die vor dem habaki in maru-dome endet und die yokote überschreitet, also hisaki-agaru ist.

    Die nakago weist keine erkennbaren yasurime auf, das nakagojiri ist iriyama gata, wobei der kurze Schenkel auffällig flach ist.


    Dann gibt es da 'blackish jigane', kuroi ist typisch für Klingen aus den 'fernen' nördlichen oder südlichen Provinzen, also Hokurikudo oder Kyûschû.

    Die jihada ist itame mit Tendenzen zu nagare und es ist eine hada tatsu. Außerdem gibt es ordentlich jinie und chikei zu sehen.


    Der hamon beginnt mit einem yakidashi, das fließend in ein gunome midare übergeht, Herr Tsuruta spricht von vielen ashi,

    die ich allerdings nicht unbedingt sehen kann, dafür sind die sunagashi wirklich sehr gut zu sehen.


    Die boshi ist keine Fortführung des hamon, sondern tendiert eher zu suguha und sieht ein bisschen nach kaen aus.



    Alles in allem gehe ich bei der zeitlichen Einordnung von Shinto aus.

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Kleiner Hinweis. Der Farbkompass im Shinto spinnt leider sehr häufig. Osaka z.:b hat ein Kuroi also schwarzes Tetsu in vielen Fällen, Kaga ist auch nicht besonders hell und Echizen hat auch dunkle Anflüge etc.

  • Ja Ida, mit Shinto gehe ich konform. Die Sori ist für die Länge recht flach, aber die "Chu" Kissaki extendiert heftig. Dazu dunkler, etwas rau wirkendes Jitetsu. Viel minoeskes aber auch Soshu drin.

    Zettel ist ausgefüllt. Sollte das stimmen, kann ich mich nicht erinnern, so etwas schon mal gehabt zu haben...

    Der Hoki no Kami Ason Masayuki Versteher

  • Shinto bin ich mit im Boot. Zettel ist zwar ausgefüllt, aber diese komische Yakidashi irritiert mich nach wie vor. Wenn ich ehrlich bin, Mir sind da nur zwei Gruppen eingefallen die das Ding verzapft haben könnten.

    Was den hada angeht, da ist mir dieses eingemischte masa-nagare / itame-nagare aufgefallen. Das hat mi letzendlich zusammen mit dem mishinaoesken boshi in die eine Richtung geschupst die sich auf meinem Zettel findet.