Unwissender Fragt Wieso trägt man beim Taekwondo eine Schutzweste?

  • Wieso trägt man beim Taekwondo eine Schutzweste?


    In anderen Vollkontackt kampfsportarten macht man es ja auch nicht, aber im TWD scheint es ja schon so zu sein.

  • Hallo Karateka,


    scheinbar macht es sich doch bemerkbar, dass es die " Schiffer-Zeitungen " nicht mehr gibt.
    Dort in der Karate-Revue oder Budo-Karate,.... konnte diese Frage sehr schnell durch Fotos beantwortet werden.


    Taekwondo, da möchte ich Drax nicht vorgreifen...
    ist eine Kampfsport-Art aus Korea, die in verschiedenen Ausführungen geübt wird.


    a) Beim Kwon-Verband wird der Freikampf, wie früher im Karate auch üblich, ohne Kontakt ausgeführt.
    Ist heute in vielen Karate-Stilarten auch nicht mehr üblich.


    b) Bei der ITF ( auch mindestens zwei Verbände? ) gibt es das Taekwondo als Leichtkontakt, mit Hand- und Fußschutz,
    Die Regeln sind ähnlich wie beim Leichtkontakt der WAKO oder WKU.
    c) Das Taekwondo der WTF. Dort findest Du die Schutzweste und auch den Kopfschutz, Vollkontakt ohne Schutz für Hände und Füße.
    Sehr viele Beintechniken, Handtechniken im Wettkampf sehr selten.


    Es gibt aber auch Verbände, wie die IBF bei denen gibt es Taekwondo in allen drei " Wettkampfformen ".
    Da gibt Dir Drax die richtige Antwort.
    Hätte es bei meinen Aufzählungen bestimmt auch gemacht, nur war ich gerade im Netz.


    Gruß


    Wieso trägt man beim Taekwondo eine Schutzweste?


    In anderen Vollkontackt kampfsportarten macht man es ja auch nicht, aber im TWD scheint es ja schon so zu sein.

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von fenrir () aus folgendem Grund: Einige Wörter deutlich hervorgehoben.

  • ... hm, ich bin in dieser Hinsicht genauso 'unwissend' wie Karateka,
    deshalb kann ich jetzt mit Kevins Antwort überhaupt nichts anfangen ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Hallo liebe ida,


    jetzt bin ich etwas sprachlos.


    Die Punkte a) und b) stellen ein Taekwondo vor, das im Wettkampf auf eine Schutzweste verzichten kann.


    Das Taekwondo der WTF da sind die Kämpferin und Kämpfer ohne Schutz für Hände und Füße, die Treffer-zone beim Gegner
    das ist der Kopf ( Kopfschutz von der WTF) und der Brustpanzer oder Schutzweste.
    Da beide Kämpfer mit vollem Kontakt ihre Techniken an die Frau oder Mann bringen, sollte doch der Gegner nicht die volle Kraft der Technik abbekommen.



    siehe auch Foto!



    ... hm, ich bin in dieser Hinsicht genauso 'unwissend' wie Karateka,
    deshalb kann ich jetzt mit Kevins Antwort überhaupt nichts anfangen ...

    PS; Ich habe zum bessern Lesen des Textes, einige Wörter hervorgehoben oder unterstrichen. Siehe Beitrag 2

  • ... hm, ich bin in dieser Hinsicht genauso 'unwissend' wie Karateka,
    deshalb kann ich jetzt mit Kevins Antwort überhaupt nichts anfangen ...

    Vielleicht weil keine Antwort enthalten ist.


    Ich zumindest sehe da nur die Info, daß es TKD in verschiedenen Verbänden gibt, aber nicht warum man mitunter Schutzwesten trägt, während es bei anderen VK-Sportarten nicht der Fall ist.

  • Hallo Syron,


    na, ich werde Dir bestimmt nicht so gut helfen können, wie Drax.
    Aber es gibt das große Internet.


    www.taekwondo.de/



    www.dtu.de/


    Da kommt schon das erste Mißverständnis auf.
    Vollkontakt wird je nach Verband anders ausgeführt. Im WTF Taekwondo einfach - habe ich schon geschrieben - ohne Faust und Fußschutz, daher hat der Gegner und auch ich eine Schutzweste an und trage Kopfschutz. Trefferfläche ist der Brustschutz und der geschützte Kopf.


    Aber, ich warte bei einer weiteren Antwort auf das Schreiben von Drax.
    Daher nicht böse sein, ....
    die Worte eines Meisters des Taekwondo sind einfach mehr wert.


    Vielleicht weil keine Antwort enthalten ist.
    Ich zumindest sehe da nur die Info, daß es TKD in verschiedenen Verbänden gibt, aber nicht warum man mitunter Schutzwesten trägt, während es bei anderen VK-Sportarten nicht der Fall ist.

  • Im Kyokushin Karate wird auch ohne Handschuhe und Schienbeinschoner gekämpft, und trotzdem wird keine Weste getragen.


    In MT, MMA, ... werden nur handschuhe getragen, schienbeinschoner werden dort im Wettkampf auch nicht getragen. (evtl. wie beim kyokushin bei kleineren oder anfänger turnieren).


    Wenn ichmir das bild an schaue, und die kämpfe im TWD die ich gesehen habe, berücksichtige würde ich sagen, weil da ohne deckung gekämpftwird, und nur getreten wird. Oh auf dem bild tragen die ja sogar handschuhe und so. :)


    Damit ist meine Frage beantwortet. Weiß gar nicht was ich mir beim frage stellen gedacht habe.



    einzige folge frage: Wieso hat man sich für den weg entschieden. gibt es dazu evtl. infos. hat eswas mit olympia zu tun.

  • Hallo Karateka,


    da meine Antworten vielen anderen nicht sorgfältig ausgearbeitet waren.
    Ich aber auch keine Lust habe, seitenlange Ausarbeitungen zu schreiben.


    Einfach der Hinweis: das WTF- Taekwondo ist eine olympische Sportart.
    Das Regelwerk sieht den Einsatz von Schutzweste und Kopfschutz, auch Tiefschutz .. vor.



  • Wahrscheinlich weil die WTF-Taekwondoin Weicheier sind und alle anderen Vollkontaktler harte Jungs und Mädels :D


    Aber jetzt mal im Ernst:
    Das das WTF-TKD als olympische Disziplin betrieben wird, und es seit der Anfangszeit die Bestrebungen gab olympisch zu werden, musste dafür Sorge getragen werden, dass im die Sportler trotzt Vollkontakt entsprechend geschützt werden (denn sonst entspricht es nicht einem Sport im olympischen Gedanken).
    Deshalb wurden zuerst Schutzwesten und später, da es einige böse Unfälle gab, auch der Kopfschutz eingeführt.
    Mittlerweile sind die Westen so konzipiert, das Treffer mit genügend Wucht sofort durch Drucksensoren anzeigen, wenn eine Trefferzone getroffen wird. Erspart übrigens auch oft unsinnige Diskussionen mit den KR.
    Glaubt mir, trotz Weste ist dein Treffer deutlich spürbar - aber die Verletzungsgefahr für den Rumpf ist eben minimiert.
    Und es wird nicht nur getreten!!!
    Sicherlich überwiegen die Fußtechniken - Aber ich erinnere mich an Kämpfer (z.B. Rainer Müller) die ihre Kontrahenten mit einem Fausstoß trotz Weste die Rippen gebrochen haben.
    Faust zum Kopf ist allerdings im WTF TKD passe!


    Übrigens gibt es im olympischen Boxen auch einen Kopfschutz - eben auch genau aus solchen Gründen (Schutz des Atlethen)!

  • Damit sind alle meien Fragen beantwortet.

  • Na das ist doch schön das die Fragen beantwortet wurden. :thumbup: Dann kann hier ja dicht damit wir uns auf die anderen Themen stürzen können. :)
    Gruß
    Kaji