Taidokan Bayreuth - Hontai Yoshin Ryu

  • Unsere Schule wurde 1998 in Bayreuth eröffnet. Seit 2005 sind wir ein Dojo der Koryu "Hontai Yoshin Ryu". Diese alte Schule der Kampfkunst wurde Takagi Oriemon gegründet, der 1625 geboren wurde. Der heutige Großmeister Inoue Kyoichi ist der 19. Soke der Schule.
    Hontai Yoshin Ryu ist einer der von Nihon Budokan als authentisch anerkannte Koryu-Linie.


    Das Curriculum enthält waffenlose Techniken (Toshu no Kata) und Techniken mit Hanbo. Chobo, Kodachi und Katana.


    Wir sind Mitglied im Budo-Förderkreis "Kokusai Budo Koenkai" und über das Honbu-Dojo in Italien an Hontai Yoshin Ryu Japan angebunden.


    Gerne möchten wir unsere Stilrichtung auch in Deutschland bekannter machen und suchen daher Trainer und Dojoleiter, die sich für Koryu als Verbindung zu den Wurzeln des Budo interessieren und dies auch ihren Schülern vermitteln möchten.


    www.kampfkunst-bayreuth.de

  • Moin Kollege. Als jemand der auch was von Takagi Oriemon gegründetes trainiert habe ich mal ne Frage. Trainiert ihr auch den Waffenkram aus der Kukishin Ryu? Gibts ja bei manchen Zweigen.

  • Moin Kollege. Als jemand der auch was von Takagi Oriemon gegründetes trainiert habe ich mal ne Frage. Trainiert ihr auch den Waffenkram aus der Kukishin Ryu? Gibts ja bei manchen Zweigen.

    Hallo Tyrdal,


    wie von Kajihei bereits zitiert, umfasst das Lehrprogramm der Ryu auch Waffentechniken. Die Verbindung der Takagi-Schulen mit dem Kukishin Ryu ist in jeder Historie dieser Schulen verzeichnet. Als Kram würde ich es nicht bezeichnen, dann würde ich diese Schule nicht üben.


    Viele Grüße


    Michael Wagner

  • Also erstmal sollte man sich nicht an der Formulierung "Kram" aufhängen. Zweitens zielt meine Frage darauf ab ob ihr die originalen Takagi Yoshin Ryu Waffentechniken übt oder die aus dem Kukishin. In unserer Linie gibts keine originalen TYR Waffentechniken mehr, weil wir ja auch das Kukishinden Ryu Happo Biken üben. Mich würden aber halt auch mal die original TYR Techniken interessieren.

  • Hallo Tyrdal,


    meines Erachtens sind Worte wichtig, sie sind Ausdruck des Denkens. Damit auch ein Ausdruck des Respekts vor dem was wir tun.


    zu den Waffentechniken: wenn du die Übertragungslinie der Takagi-Schulen recherchierst, ist die Verbindung doch ganz klar. Kukishin Ryu und die Takagi-Schule wurden schon früh zusammen tradiert, sie haben sich erst relativ kürzlich getrennt. Daher wird man in jeder traditionellen Takagi-Linie auch Techniken der Kukishin-Schule finden. In verschiedenen Interpretationen und in unterschiedlichen Anteilen.


    Ich hoffe, ich konnte deine Frage damit beantworten.


    Michael Wagner

  • Naja in unserer Takagi Linie gibts halt keine direkten Kuki Techniken (auch wenn wir ne Reihe Kata haben, die welchen aus dem Kuki doch sehr ähnlich sind), weil wir ja die Kuki Schule eh noch dabei haben. Und irgendwas müssen sie doch vor dem Vergleichskampf gehabt haben, sonst hätts ja nix zum Vergleichen gegeben. Und da hatte ich die Hoffnung, daß sich das in irgeiner Linie auch erhalten hätte.


    meines Erachtens sind Worte wichtig, sie sind Ausdruck des Denkens. Damit auch ein Ausdruck des Respekts vor dem was wir tun.

    Das ist nur sehr bedingt der Fall, da wir Menschen uns eh permanent mißverstehen. Wir definieren dieselben Worte verschieden. Kram ist für mich zB völlig wertungsfrei. Ein Erstzwort für Ding. Wenn ich keinen Respekt vor meiner KK hätte würde ich sie auch nicht trainieren. Und schwülstig daherreden generiert auch keinen Respekt. Aber gut, seis drum.