Sich mit klassischem Boxen selbst Verteidigen ???

  • Hallo zusammen,


    Ich gedenke an mit dem Boxen anzufangen war auch ein zweimal jetzt im Verein und das harte Training macht mir Spass.
    Nun wollte ich hier mal Fragen,da hier ja mehrere Leute was dazu sagen können aus verschiedenen Lagern und mit unterschiedlichen Erfahrungen.
    Ich will ja nicht nur Sport machen...ich mag mich auch damit wirksam verteidigen können.Wenn es mal darauf ankommen sollte.


    Ist es möglich sich mit klassischem Boxen selbst zu verteidigen..und das gut...oder würdet ihr eher sagen...ne ..lass das mal lieber bleiben,
    Boxen ist ein Sport und eignet sich eher nicht dazu sich auf der Strasse selbst zu verteidigen wenn es darauf ankommt.


    Ich freue mich auf eure Antworten.

  • Erstmal herzlich willkommen ! :)
    Mit dem klassischen Bogen in der Realität verteidigen. Gegen wen bitte ?
    Das man mit der Aktion mit einem Bein im Knast stehen würde ist schon klar, oder ?


    Boxen ist durchaus für den Hausgebrauch gegen unerfreuliche Straßenschläger geeignet.


    Gruß Kaji

  • Es geht hier selbstverständlich nur um eine Selbstverteidigung.
    Wenn ein Übergriff stattfinden würde..an mir selbst oder einer Person der
    ich dann zur Hilfe eilen möchte.
    Ob es dann geeignet wäre.Oder eher nicht.

  • Ein Bogen ist eine Distanzwaffe. Wie willst du da in den meisten Fällen die SV begründen ? Er wollte seinen Knüppel werfen ? Er hat sein Messer gezogen ?
    Du mußt dir darüber im Klaren sein ein Bogen funktioniert nur aus einer gewissen Distanz. Ist diese aber gegeben, hättest du auch die Option abzudüsen.
    Ergo : Nix Notwehr

  • Sorry..aber....mir ist gerade erst aufgefallen.
    Du hast dich da verlesen.....da steht nicht BOGEN...sondern BOXEN.Klassisches Boxen.
    NIx für ungut.

  • Hi,


    such mal auf youtube nach dem Video:



    "5 Filipinos Vs Almost 20 Mexicans"


    sehr eindrucksvoll.



  • Ok.-.ich hab mir das angeschaut...und..ok...aber...du musst entschuldigen ..ich bin jetzt im Kampfsport
    nicht so bewandert..das ich verstehen würde was Du mir damit zu sagen versuchst.
    Kannst du mir es bitte erklären Brandenburger?

  • Hilfreich!

    Sorry..aber....mir ist gerade erst aufgefallen.
    Du hast dich da verlesen.....da steht nicht BOGEN...sondern BOXEN.Klassisches Boxen.
    NIx für ungut.

    Da haste Recht. tja auch ein Supi-Mod verleist sich mal erfolgreich, in diesem Falle sehr erfolgreich. ^^
    Mit dem Bogen das wäre auch sehr ecentrisch gewesen.
    Also auch aus meiner Ecke : Alle gut und Tschuldigung. :)

    NIL DESPERANDUM

    Dieser Beitrag wurde von Kevin Chan positiv markiert ()

  • Ok.-.ich hab mir das angeschaut...und..ok...aber...du musst entschuldigen ..ich bin jetzt im Kampfsport
    nicht so bewandert..das ich verstehen würde was Du mir damit zu sagen versuchst.
    Kannst du mir es bitte erklären Brandenburger?

    Die, die laut Videobeschreibung Filipinos sind, sind meiner meinung nach Boxer.


    Teilen gut aus und können auch einstecken.


    Bewegen sich gut als Truppe auf der Straße.


    Gut show würde ich sagen

  • Da haste Recht. tja auch ein Supi-Mod verleist sich mal erfolgreich, in diesem Falle sehr erfolgreich. ^^ Mit dem Bogen das wäre auch sehr ecentrisch gewesen.
    Also auch aus meiner Ecke : Alle gut und Tschuldigung. :)

    :thumbsup: Kajihei alles im grünen Bereich..Du hast mir nur bewiesen das Du ein Mensch bist..so wie ich auch ;)
    Mir fiel ja auch erst bei deiner zweiten Antwort auf das Du Bogen meinst statt Boxen :D
    Ich dachte auch auch schon warum soll ich gleich mit einem Bein im Knast stehen wenn ich mich ein
    wenig mit Boxen verteidige :S:D:D:D
    Aber hat sich dann ja geklärt.
    Ok...aber ich bin immer noch auf der Suche nach einer Antwort......Boxen zur Selbstverteidigung.....oder lieber was anderes anfangen.

  • Ok...aber ich bin immer noch auf der Suche nach einer Antwort......Boxen zur Selbstverteidigung.....oder lieber was anderes anfangen.

    Also Boxen halte ich für nicht so übel. Gutes distanzgefüh, gute reaktionen, Kraftaufbau, also alles Dinge die durchaus nützlich sind beim Verteidigen der eigen Person. Nicht zu vgergessen man erlernt Nehmerqualtiäten. Hört sich albern an, aber die Chance das man mit dem ersten Schlag seine Ruhe hat, sind eher gering. Meistens bekommt man auch etwas ab. Macht man dann nicht weiter gehen fix die Lichter aus.

  • Sehe ich auch so, Bewegung, auspendeln, Sparring, einstecken und austeilen, gute Basis an Schlägen.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Mit einer soliden Boxbasis kann man auch im Alltag eine Menge anfangen.
    ich meine nicht nur das "Geben und Nehmen" sondern auch Distanzgefühl, Reaktion und solche Dinge.


    Viel Spaß beim Boxen!

  • Hmm..ok..dann werde ich mir due Sache mal ein e Weile anschauen.Danke für die Antworten..und vielleicht meldet such ja auch noch ein Boxer der daszu was sagen kann.

  • Boxer lernen Faustschläge und Faustschläge abwehren, reicht das? meiner Ansicht nach Nein. Ja mit Boxen kann man sich auf Faustdistanz verteidigen. Was machst du in der Nahdistanz wenn dich jemand im Schwitzkasten hat, da hilft mir boxen nicht weiter.


    Selbst wenn du Boxen und Kickboxen machst, würde der Judoka auf dem Boden gewinnen.


    Zur Selbstvertidigung: Ju Jutsu, Jiu Jitsu, Krav Maga, Wing Tsun oder [lexicon]Jeet kune do[/lexicon], die 5 sind am geeignetesten meines Erachtens her!

  • Boxer lernen Faustschläge und Faustschläge abwehren, reicht das?

    Boxer lernen weitaus mehr.
    Schrittarbeit, Distanzgefühl, Meidbewegungen, Timing, etc. pp.


    Zusätzlich ist Boxen ein exzellentes "delivery system" um Thorntons Terminologie zu nutzen:


  • hmm...ok...aber...ich kann ja nicht alles machen....
    Was haltet ihr denn von ETF Escrima..habe gelesen da lernt man sich mit waffen verteidigen und unter anderen auch waffenlos Boxen.

  • probier es aus, du wirst schon merken ob es das ist, was du dir wünscht. Bist du zufrieden bleibe dabei. Bist du unzufrieden kannst du immer noch wechseln!