Pfeilabwehr

  • Wir haben ja in einem anderem thread schon darüber gesprochen wie wirksam oder unwirksam eine Stahlpatte ist. Heraus kam das z.B Partyfässchen gänzlich schlechte Rüstungen darstellen ( Auf der einen Seite schwer anzuziehen und auf der anderen nicht ausreichend )
    Jetzt leben wir aber in einem hochtechnologisiertem Zeitalter.
    Woraus würde man heute wohl eine pfeilsichere Rüstung bauen ?
    Wie wär es z.B mit einer Aramid-Rüstung ? ( Aramide sind Sachen wie Kevlar )

  • Mh, wenn ich mir die unterschiedlichen Schutzwesten so ansehe, dann sind die Stichschutzsachen noch immer ein Kettenhemd, welcher über dem Ballistischen Schutz aus Kefler/Aramid liegt.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Tja, und wenn man sowas denkt, dann passiert das.. siehe Büldchen :P
    IMG_4643a.jpg
    und das war nur ein sehr leichter Sportpfeil. Das reichte aber schon die Weste zu durchdringen und dahinter in der Scheibe eine Delle vor 5cm tiefe zu drücken.
    Wäre das nun ein Jagdpfeil.. mal ohne Klingenspitze, mit doppeltem Gewicht... da schon.. Harfe Geklimper!! Sicher etwa 10cm in den Körper eingedrungen. Geschweige die Energie, die würde Knochen brechen können.
    Apropopo :D ein englischer Kriegspfeil hätte das vierfache von dem Gewicht wenn nicht mehr! Und wenn... also und wenn wirklich der Pfeil nicht durchgehen würde.. mal angenommen... dann wäre die Kraft des Aufschlags so heftig, das die Organe zwangsweise die Plätze tauschen würde. Und das sieht man bei den Überresten der Skellis nicht. Aber genau das passiert auch bei einem Vogel der mit einem Blunt, auch bei schwachem Bogen, geschehen würde. Das sage ich als Bogenjäger ;)

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • Woraus war denn die Schutzweste ?

    Die sieht nach ner normalen balistischen Weste aus.

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • So wie mir gesagt wurde und ich fühlen konnte, waren da so Platten drin. Gute 1cm dick. Oder mehr ^^ Das Material soll eben Kevlar gewesen sein.
    Das war über 10 Jahe her und damals war die Weste auch nicht mehr die jüngste.

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • ... die beste 'Pfeilabwehr' ist meiner Meinung nach sowieso,
    nicht da zu sein, wenn der Pfeil ankommt,
    da die 'Berechenbarkeit' von Pfeilen zwar möglich ist,
    aber nicht immer im vorgegebenen Rahmen zum gewünschten Ergebnis führt ...


    *duck und weg*

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Das gilt auch für Schweter, Lanzen, Gewehrmunition usw. Trotzdem hat sich Rüstung irgendwie als nützlich erwiesen ...

  • Wenn schon Crossbow, dann klar die Tac15 von PSE. Hier im kleinen Test gegen ne Autotür. Da wird auch gezeigt was es ausmacht mit Feldspitze oder Jagdspitze.


    Die Maschine ist absolut präzise bis 100 Yard.. siehe hier


    Was eben der Pfeil gegenüber einer Kugel ausmacht ist nicht nur das Gewicht, sondern die Tatsache das der Schaft die Spitze in das Objekt gerade hinein führt. Da sich die Spitze auch nicht deformiert, ist auch ein Grund das der Widerstand schnell gebrochen wird.
    Einfacher Test habe ich mal im Militär gemacht. Mein Bogen gegen Offizier mit seiner Piztolö :D
    Objekt: Wachstand mit Sandsäcke geschützt.... naja.. geschützt :D
    Hergang: Offi; Ich würde mich jederzeit hinter den Sandsäcken sicher fühlen! Ich; Ja auch wenn ich mit Pfeil und Bogen darauf schiesse? Offi; Ha! Da geht ganz sicher nichts durch! Ich; Wetten schon? Offi; Phüüü! Nie und nimmer! Ich; was wetten wir? ^^
    An einem WE habe ich meinen Bogen mit.. Wachstand aufgesucht auf dem Schiessplatz.. wie zum Geier hat da der Ausbilder auch davon Wind bekommen??? Na ja, egal :P
    Also dann mal ran. Zur Sicherheit war niemand im Stand.. also Offi mit seiner Bleispritze.. Boom! Joa, war klar.. blieb in Sand stecken, hat nur gestäubt wie blöd. Also dann ich.. Offi; Ha, ich bin mir so sicher das der nicht durchgeht, da stell ich mich dahinter! Ich; Lass mal deine Beine hier stehen.. Aufgezogen und wusch!! Pfeil durch die Säcke und hinten in den Holzstuhl. =O=O=O=O=O=O
    Hab mir so einen abgelacht!! :D:D

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D

  • Bei der Munition kommt es ja auch auf das Geschoss an.
    Ne Action4 hat ein ganz anderes Verhalten als ein Hartkern ala "Cop-Killer".

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Die nächste Preisfrage ist natürlich wie tragbar ist so eine Rüstung. Wenn ich mir überlege so einen keramischen Blumentopf tragen zu sollen, irgendwie hinderlich.
    Man braucht also ein Material was hemmend wirkt und tragbar ist.

  • Die nächste Preisfrage ist natürlich wie tragbar ist so eine Rüstung. Wenn ich mir überlege so einen keramischen Blumentopf tragen zu sollen, irgendwie hinderlich.
    Man braucht also ein Material was hemmend wirkt und tragbar ist.

    ... ich glaube, hier gibt es so was ...


    *duck und weg*

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Also, ich würde die Papierrüstung empfehlen aber anstatt Papierpäckchen, Seidepäckchen nehmen und mit einem Geel benetzen.
    Seide ist so zähe wen sie nass ist.. damit kannste Panzer abschleppen! :D

    "Die Wahrheit versteckt sich oft hinter Lügen"
    Meins!! :D