Na wer will sein Katana selbst schmieden^^

  • Muss man den kennen?

    Mein Englisch ist zu schlecht. Ich löse das physikalisch!

  • Muss man den kennen?

    ... ja natürlich, der wohnt nämlich im Vogelsberg :)


    und ich denke, dass es für einen Laien durchaus ein interessantes Erlebnis ist,

    wenn er/sie unter Anleitung selbst mal mit dem Material umgehen darf;

    dass dabei keine künstlerisch wertvolle Klinge bei rumkommt, sollte jedem klar sein,

    aber am Ende des Versuchs steht immerhin ein gebrauchsfähiges Unikat, auf das ein Laie durchaus stolz sein darf ...

    Suche das Einfache und misstraue ihm.

  • Wenn man sich die Stücke von Pavel Bolf anschaut kommt schon - auch bei einem "Laien" was gutes dabei raus.

    Bin mit ihm seit einiger Zeit befreundet und er hat durchaus einige befürworter in Japan unter den Schmieden.

    Das selbe gilt auch für Fittings zB Roman, auch ein guter Freund von Pavel den ich über diesen kennenlernen durfte. Er stellt meisterliche Tosogu her!

    Pavel stellt Schwerter im Stile verschiedener japanischer Schmiede her und nutzt hiefür Oroshigane.


    Ich besitze selbst ein Schwert aus diesem Material und dieses wird heute noch vielfach genutzt, auch in Japan ;)


    Somit finde ich das aus einem Laien relativ schnell ein Guter Schmied japanischer Waffen werden kann, wenn das Know How und der Ehrgeiz stimmt.


    Beide genannten sind des öfteren in Japan bei bekannten Handwerkern.

    Kunstwerke sind die Stücke von Pavel vllt nicht offiziell aber sie halten defintiv mit.