Beiträge von Kibon

    Na das waren die Athletinnen, denn vor Einnahme der Startposition müssen sie drüber steigen und wurden schön von unten in den Schritt gefilmt. Ein absolutes Unding, was aufgrund von Protesten jetzt abgestellt ist.

    Die Lightshow nervt, aber dennoch nicht schlecht die Idee.

    Könnte den Zehnkampf im ganzen verfolgen, der Niklas kaul ist mit seinen 21 Jahren ganz schön cool drangegangen. Interessant wäre gewesen wenn Mayer der Franzose dringeblieben wäre.

    Nun, da muss ich mal widersprechen, denn auch in den koryu würde sicherlich nicht mit dem Risiko des Todes oder einer schwerwiegenden Verletzung trainiert.


    Ich halte es im übrigen so, dass ich die Techniken die ich Lehre auf die Machbarkeit und Sinnhaftigkeit überprüfe. Nach dem Motto, funktioniert das eigentlich immer? Meinen Schülern erkläre ich das immer mit "Mattentechniken" und "Straßentechniken". Daran muss man als Lehrender selbst arbeiten, stelle ich mich aber hin und sage, dass jede Technik funktioniert, macht man sich selbst und den Schülern was vor.

    Von diesem Typ Hapkidomeistern kenne ich leider einige.

    Man darf halt nicht vergessen, dass die normalen Bürger sich die Eintrittskarten gar nicht leisten können, das sind nur die gutverdienenden.

    Ich hörte von einem Kollegen der dort eine Baustelle leitet, dass mittlerweile Karten an die Bauarbeiter verschenkt wurden, damit überhaupt jemand ins Stadion geht.

    Bei der Vergabe der Spiele ging es wieder mal um das leidige Thema Geld, leider nicht um die Athleten.

    Schade, denn um die sollte es ja eigentlich gehen.

    Da ich im Moment arg schreibeingeschränkt bin, leider nur kurze Sätze zunächst als Antwort.

    Ich betreibe traditionelles hapkido, heisst nichts anderes als dass ich den Prinzipien der Ausführung wie vom Stil Begründer festgelegt folge. Hapkido ist aber dabei nicht in den Traditionen festgenagelt, sondern entwickelt sich im Rahmen der Prinzipien weiter.

    Ein Satz eines meiner Lehrer war, Das HKD im heute und der Zukunft geübt wird, was gestern War War eben gestern.

    Es gibt Hapkidostile, die verflechten Taekwondo und FMA in ihren Stil, das ist eben nicht mehr traditionell.

    Tja, ist immer so ne Sache mit Vita und Background von Personen im Netz, nicht wahr?

    Auch von anderen Spezialisten ihres Fachs findet man herzlich wenig bis gar nichts im WWW. Aber ich persönlich glaube nicht, dass man die Schlussfolgerung ziehen kann: Nicht im Internet = nicht existent (bzw. Fake).

    Das war nur nicht meine Kernfrage, auch ging es nicht um verbreitete Meinungen..

    Auch nach Lebenslauf der Arbeitsstellen habe ich nicht gefragt,was soll diese Anwort also?

    Soweit ich es bisher vestanden habe ist er Journalist mit einer ausgeprägten Affinität zu Schwertern?

    Was ist also an einer einfachen Antwort so schwer?

    Tja, da ich ja immer an vielen Dingen interessiert bin habe ich mal das WWW bemüht.... mit wenig Erfolg hinsichtlich Vita und Background. Gibt es nicht mehr oder finde ich nur nichts?

    Mit dem was ich gefunden habe kann ich ihn nicht so richtig einordnen.

    K/

    Hallo allerseits, hat zufällig jemand im Raum Konstanz/Bodensee Kontakte? Meine Tochter will dort ein 3monatiges Praktikum bei einer NGO machen, nun bedarf es einer Unterkunft...

    Jemand von euch eine Idee?


    K/

    Tja tut mir leid Schnüffler, Kibon, Drax und co., es wird keine KK wo ich den Boden mit ´nem Gegner aufwischen kann, nix mit Schwitzkasten, Arme umdrehen und Finger in die Augen pieken, stattdessen ein KK-Weichspühli im Forum mehr.;)

    Och, da mach dir mal nichts draus, ist in deinem hohen Alter auch ungefährlicher für dich :) Merke: wer aufwischt wird auch aufgewischt!

    Und wenn man mit Schlüppergummis kämpft, bitte vorher den Schlüpper entfernen!