Beiträge von Kibon

    Nein, er hat nichts dabei, aber er kann sich halt nicht sehen, da ja alles komplett zugespiegelt ist. Kein Licht, also keine Reflexion.

    So,zum Wochenbeginn mal was einfaches:


    Wenn jemand mitten in einem Zimmer steht, dessen Wände, Decke und Fußboden mit Spiegeln ausgekleidet sind, wie oft kann er sich sehen?

    Echt Kevin, du eierst wieder nur um das Huhn herum.

    Niemals! War vom General beabsichtigt TKD so in sich aufzugliedern wie du es machst. Alles, Hyong/Pomsae, Taeryion,.... alles zusammen ist TKD.

    Interessant ist auch deine Sichtweise, dass der Sch<ler Techniken lernt um irgendwann mal einen Bruchtest machen zu können. Das ist, mit Verlaub, selten dämliches Gequatsche. Der Kyokpha war immer als Überprüfung der Technik gedacht, du kehrt das um.

    Und, die Angstüberwindung wird in Seminaren gelehrt und nicht vom jeweiligen Meister? Vielleicht solltest Du mal andere Schulen aufsuchen und dort mittrainieren

    Wann bitte magst Du denn endlich mal meine Frage beantworten?

    So, habe fertig.

    Ich löse es einfach über die Zeit

    Förster in 90 Minuten 7,5 km

    Hund ,gleiche Zeit ,doppelte Geschwindigkeit, somit 15 km.

    Dann auf ein neues:


    Ein Spion soll im Mittelalter eine Festung ausspähen. Allerdings stehen an den Toren Wachen und der Einlass wird nur über eine richtige Parole gewährt. Der Spion versteckt sich in der Nähe des Tores und hört zu. Als erstes kommte ein Bauer, der Wächter sagt "acht" der Bauer antwortet mit "vier"und darf hinein. Danach kommt ein Mönch, der Wächter sagt "achtundzwanzig", der Mönch antwortet mit "14", auch er darf hinein. Der Spion meint es durchschaut zu haben und geht zum Tor, der Wächter sagt 10, der Spion "5".

    Der Wächter zieht sein Schwert und zack Rübe ab.


    Was war verkehrt gelaufen?

    So, was einfaches:


    Ihr legt auf einen Tisch Streichhölzer, und zwar so, dass es die Zahl 666 ergibt. Nun ist die Zahl um die Hälfte im Wert zu verdoppeln, aber ! es darf kein Streichholz umgelegt werden.

    ojeh, barrierefrei heisst nicht Rollstuhlgerecht, aber das ist ein anderes Thema.

    Handlaufhöhe für Rollifahrer ist 85 cm, der Pygmäe der dort wohnt ist mal gerade so groß. ..

    Nein, Pygmäe ist kein Schimpfwort.


    Er hat zudem eine Wetterapp namens Fenster 😊

    Schnell was einfaches :


    Ein Mann wohnt im 15ten Stock und fährt morgens immer mit dem Fahrstuhl nach unten, um zur Arbeit zu gehen. Wenn er spät abends von der Arbeit zurückkommt, fährt er bei Regen mit dem Fahrstuhl wieder in den 15. Stock. Falls es nicht regnet, dann fährt er nur bis zum 9. Stock und läuft den Rest zu Fuß.


    Warum?

    Das Schneckelein schafft jeden Tag 10 cm ( 30 rauf /20 runter)

    Erreichte Höhe

    Tag1 = 10 cm

    2 = 20

    3=30

    4=40

    5=50

    6=60

    7=70

    und Überraschung, am Tag 8 sind die letzten 30 cm überwunden und Schneckbert ist oben.