Beiträge von Kibon

    Nein, egal ob japanisch, chinesisch oder koreanisch, Großmeister in 8 Jahren geht nicht.Allein die üblichen Wartezeiten zwischen 1sten und 5ten Dan sind länger. Selbst wenn der Oberste einen ernennt, sucht er einen unter den älteren Schülern, und dazu noch einen Europäer? Kam mir eh schon komisch vor.

    Meine Gebäudeversicherung deckt sogar das "Anrammen durch bemannte und unbemannte Raumflugkörper" ab. Aber ihr habt Recht , falls es ein Unternehmer war, wird da nicht viel zu holen sein.

    @ Drax:Dann kannst Du mich am 6.April ja verhauen ;)


    K/



    @ INteressierterNeuer- dann berichte mal, wenn Du da warst!

    Nun, da du den Verein/ die Schule schon ausgesucht hast, wirst Du sicher ein Probetraining vereinbart haben oder noch vereinbaren. Einfach mal den anderen zuhören und den Trainer anschauen, da musst Du Dir selbst ein Bild machen.


    Zeigen wo der Hammer hängt? Das ist schon sehr situationsabhängig, ich habe kürzlich noch ein Seminar gegeben für Kickboxer. Bei zweien der Leute war von vornherein klar, dass es ein Schw...vergleich werden wird. Darauf habe ich keine Lust und habe den beiden kurz gezeigt wo Bartel den Most holt. So was ist unschön, soll im normalen Training aber nicht vorkommen. Das aber stellst Du beim ersten Probetraining aber schnell fest.


    Großmeister, naja, davon gibt es viele und leider viele, die sich den erkauft haben. Ein guter Trainer / Meister ist nicht an der Graduierung festzumachen, so traurig aber auch so wahr.


    ´Schreib mir mal eine PN, vielleicht kennt man ihn....


    K/

    P.S.: Falls es noch zur Information beiträgt... der nächste Verein meiner Wahl beitreibt Kung Fu in der Shaolin-Variante mit dem Training auch der "alten Bewegungsabläufe".

    Aha, auf die Shaolin und deren Tradition berufen sich viele, aber ob es nun wirklich in der Tradition gelehrt wird?

    Hallo Dirk! Willkommen im Forum.


    Okay, was hält dich davon ab? Nur deine eigenen Zweifel. Dein Wohlstandsbäuchlein wird , sofern Du regelmäßig trainierst, weggehen. Deine körperliche Konstitution wird sich verbessern, somit werden auch die Knie nicht mehr überlastet.

    Ruhe und geschmeidige Bewegungen beim KungFu? Nun, das kenne ich auch anders mit der Ruhe. Geschmeidig ist KungFu allemal.

    Augenhöhe ist ein persönliches Ding zwischen Dir und dem Trainer, aber Du kannst doch sicherlich erstmal ein paar Probetrainings mitmachen, oder? Dann erst kannst Du feststellen, ob dir die Gruppe gefällt.

    Nun ist es aber so, dass es einen geben muss, der sagt wo es langgeht, manchmal ist ein: <nun mach schon> für das eigene Weiterkommen hilfreicher als ein : würdest Du bitte ;)

    Und nun zu den 42 ?

    Hier im Forum kenne ich 2 ( knapp unter/über den 60) die immer noch regelmäßig mittrainieren....


    K/

    Danke für die Einladung, allerdings stehe ich noch im Berufsleben, habe Familie , Hapkido und andere Hobbies, also mal ruhig weg....

    Melde mich noch dazu.

    K/

    Gehstöcke gehen schon. Meiner z.B: ist aus massiver uralter Eiche. Die Sache hat bloß einen kleinen Schönheitsfehler. Warum laufe ich am Stock ? Genau weil sonst das Stehen und Gehen kniffelig werden könnte. Wenn ich das Ding jetzt als drittes Bein entziehe und dann noch eine impulsartige Unwucht in den Körper bringe, keine gute Idee.

    Kann man hingegen grundsätzlich einen Gehstock zum Fechten benutzen ? Ja warum nicht, ob ich nun ein men mit einem Shinai dresche oder mit einem Holzknüppel, es ist egal.

    Richtig, mit Gehstöcken die aus massivem Material bestehen bin ich bei Dir. Keine Frage. Aber wir beide habe ja auf die motorischen Einschränkungen hingewiesen. Und da habe ich wirklich Bedenken hinsichtlich der Machbarkeit.

    K/

    Mein lieber You Haude Hantha,

    Nun, Du hast es eingestellt und somit bist Du in erster Linie Ansprechpartner. Jetzt auf den Anleiter zu verweisen ist mir zu einfach, offensichtlich bist Du der Ausrichter und solltest hier zumindest wissen und erklären können, was geboten werden wird.

    Sei's drum, über den Tellerrand schaue ich selbst immer wieder und auch immer wieder gern. Lernen hört ja nie auf. Es geht auch nicht darum die Seite " G:S" anzugreifen, rein um die motorischen Einschränkungen, die meiner Meinung nach nicht realitätsbezogen in den Videos dargestellt werden. Darüber würde ich gern diskutiert haben, aber anscheinend laufe ich da in eine Sackgasse.


    Nur als Beispiel warum ich so etwas hinterfrage: vor geraumer Zeit kam mir "Nordic-Defence" unter, Selbstverteidigung mit Nordic Walking Stöckern für einsame "Stockenten". Meine Frau , die stöckert auch, wollte dann so einiges von mir gezeigt bekommen, was sie in Videos gesehen hatte. Jau, bin dabei, zeig her...... Vergiss es ! war meine Antwort. Schlicht und ergreifend war der erste Test mit einem Teleskopstock vernichtend- für den Stock wohlgemerkt. Mit einem Aluröhrchen kann man schlagen, keine Frage, aber zum einen keine nennenswerte Masse, zum anderen leicht verbiegbar. Schon ein Schlag auf meinen Oberarm hielt das Teil nicht durch.


    Warum ich das schreibe? Ganz einfach, ich wehre mich gegen Konzepte, die ein Sicherheitsgefühl versprechen aber es definitiv nicht halten können. So sehe ich das bei CaneFu ( wieso muss ich gerade an David Carradine denken...? ) leider auch.


    K/

    Sorry, aber ich habe eben schallend gelacht! Cane-Fu.. lustig. Auf koreanisch heißen die Spazierstocktechniken Ji Pangi Sool und kommen aus dem Bulkyo Mu Sool, den mönchischen Kampfkünsten. Aber das will ich gern mal ausdiskutieren: Wie kommt man auf die Idee- ich habe mir alle relevanten Videos angesehen- dass die Menschen, die normalerweise mit einem Gehstock unterwegs sind, auf einmal eine einschränkungsfreie Vorwärtsbewegung mit Schlag durchführen können? Meine alte Dame ist 85 und mit Stock unterwegs, eben weil motorisch eingeschränkt, und würde bei so einer Aktion liegen vorm Schlagen. Ebenso einen Stoß mit beiden Händen auf unsicheren Beinen....nö.

    Vielleicht ist meine Neugier nun geweckt....


    K/

    Naja, wenn man auf die Seite geht und den Flyerlink anklickt, kann man das Programm schon erkennen. Dennoch kann ich halt nicht viel damit anfangen.