Beiträge von Kibon

    Fein, jetzt bin ich platt. Aber kommen wir doch mal auf das Thema zurück. Feuer ist halt Feuer und Flamme für seine KK. Das sei ihm / ihr auch unbenommen. Liest man sich seine / ihre ( oder andersrum) Texte durch, wird aber klar, dass die Informationen recht eingleisig sind ( ... Bruce Frantzis ). Stumpf wird es, wenn bewundernswerterweise gesagt wird: der ist so schnell, der haut euch den Kopf weg. Uninformiert, wenn gesagt wird : macht ihr mal weiter mit Muskelkraft. Daran sieht man eindeutig, dass Feuer keinerlei Erfahrungen mit anderen KK's hat, geschweige denn in der Lage ist Hinweise zu adaptieren. Nichts gegen Bagua, das soll hier von den Mitschreibern gar nicht zum Ausdruck gebracht werden, vielmehr nur die Beharrlichkeit Feuers immer wieder zu unterstellen, andere hätten da gar keine Ahnung oder könnten mitreden, weil seine Position die Richtige sei.

    Schon allein mein Hinweis, das gedrehte Gelenke sehr schmerzempfindlich werden können ( siehe Video) wird nicht hinterfragt, sondern allein wiederum mit " Chi" beantwortet. Die Koreaner nennen es KI, und erstaunlicherweise nennt sich meine KK Hap KI Do..... Also....


    Ich wiederhole meinen Hinweis gern : Einfach mal über den Tellerrand schauen!


    K/

    Habe mir den ganzen Faden noch mal durchgelesen und komme für mich zu dem Schluss, das Feuer noch relativ neu in seiner KK ist und sozusagen Anfängerbegeistert. Dann kann man sich nicht vorstellen, daß andere es anders machen und ! auch können.

    Die wiederholten Hörensagen von wegen , der hat da gekämpft und den umgehauen, sorry, habe ich schon hundertmal gelesen und gehört.

    Ich halte mich jetzt hier mal raus damit wieder eine vernünftige Diskussion stattfinden kann.

    Nur noch als Ratschlag für Feuer : Mal über den Tellerrand schauen 😊

    So einfach ist das nicht, wie ihr es gerade darstellt. Ja, ich Arbeite für eine Wohnungsgesellschaft und kann daher mitreden.

    Unterschieden werden muss zunächst einmal zwischen öffentlich geförderten und frei finanzieren Wohnungen! Ich rede hier nur für NRW.

    In Bielefeld liegt die Sollmiete nach Mietspiegel bei ungefähr 5,25/m2.

    Je nach Ausstattung bei meiner Fa. Freifinanziert bei 8,5 aufwärts, aber unter 13,00 definitiv.

    Jetzt mal ein Rechenbeispiel: Herstellungskosten einschl. Gundstück und Erschliessung liegen wir bei etwa 3500 e /m2 Wohnfläche.rechnet man mit einer Rendite von etwa3 % kann mann sich ausrechnen, warum trotz aller Föderprogramme nur wenig öffentlich gefördert gebaut wird.

    Nein, ich bin gottseidank nicht bei einer dieser Heuschrecken!

    Dämmewahn? Richtig, umweltschädlich allemal durch die enthaltenen Fungizide.Aber die Nebenkosten für Heizung sind in den letzten 15 Jahren dermaßen explodiert, dass die Folge wäre, dass Menschen sich Wohnraum wegen der Nebenkosten nicht mehr leisten können.

    Das Baurecht wird zum kommenden Jahr, also die LBO , geändert und wird einiges vereinfachen. Aber, was wirklich, seit dem Hochhausbrand in London, gefordert wird in Sachen Brandschutz bringt enorme Baukosten mit sich!

    Auf althergebrachte Weise ohne Dämmen mit 36er Mauerwerk ? Kann kaum noch einer, und leider unbezahlbar.

    In einem Punkt stimme ich euch zu, es gibt gierige Gesellschaften denen es nur um Profit geht, aber leider sind die so groß, die werden nicht verschwinden.

    Verdichten kann man, aber dazu sind vernünftige Verkehrskonzepte nötig. Weitere Fahrzeuge bekommt man innerstädtische nicht mehr unter.

    @ Willi,

    ja den Bericht der Sendung Panorama kenne ich. Leider wird hier nicht differenziert. Es gibt Unternehmen die wie Reiseveranstalter arbeiten, kosten einen riesen Batzen Geld und sind in Wahrheit auf Gewinnmaximierung ausgelegt. Also Reiseveranstalter für das gute Gewissen.

    Gibt davon leider eine ganze Menge ( 1 Woche Schildkrötenputzen auf Kreta für 4000 € ! ), und die sind den "seriösen" Trägern schon lange ein Dorn im Auge. Gerade weil diejenigen, die wirklich etwas bewirken wollen in Misskredit gebracht werden.


    Dann gibt es Institutionen die über das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit gefördert werden zu 75 %, den Rest muss die Entsendeorganisation über Spenden zusammenbringen.

    Diese Organisationen schicken Menschen für mindestens 1 ! Jahr in Drittländer. Drunter gibt es nicht. Auch werden diejenigen vorher ausgewählt, man kauft nicht einfach ein Ticket.


    Und nein, damit verdient man kein Geld, Unterkunft, Verpflegung und ein Taschengeld in Höhe von 80 € im Monat. That's it.

    sabiji, natürlich muss man differenzieren. Keine Frage. Ich denke, wenn man Einzelschiksale hier bei uns betrachtet kann man anders argumentieren. Deswegen würde ich hier auch gar nicht in eine politische Situation einsteigen wollen. Richtig, bei einer Inflation die in diesem Monat wieder bei 2,3 % liegt, steigende Energiepreise und so weiter kann man manchmal keine großen Sprünge machen.

    Hier sehe ich aber immer noch die "Gesamtsituation", und da sage ich, es geht uns gut.


    P:S. Mein Auto ist letzte Woche 29 geworden, das haben wir mit einem Ölwechsel gefeiert ! :)

    Feuer, genau. Es sind unsere Erkenntnisprobleme, nicht deine. Richtig. Aber wo steht geschrieben, dass man nicht eine andere Sichtweise oder andere Erfahrungen haben darf ( ein Großteil der hier anwesenden User ist auch schon seeehr lange in den KK's unterwegs).


    Sind sinnlose Diskussionen welche, in denen andere Dir nicht Recht geben? Eine andere Meinung haben dürfen ist legitim, deshalb ist deine Aussage falsch! Es ist dann keine Diskussion sondern eine Belehrung.


    K/

    Also wenn ich mir die Körpermotorik des Stoßenden ansehe, so wendet er ziemlich viel Kraft auf ( siehe Vorwärtsbewegung der Füße, vorgelagerte Oberkörperhaltung) und nimmt Schwung. Hat mit Chi nichts zu tun sondern reine Physik.

    Wenn man dann noch auf die Handhaltung des Greifenden schaut( Handrücken nach unten) ist das noch weniger Zauberei, dadurch wird beim Haltenden ein Handhebel gegen das Gelenk eingeleitet aus dem er raus will.. Machen wir im HKD auch, also nichts besonderes

    Meine Meinung.

    K/

    Interessant. Willi macht zwei Aussagen, die hier eine klare Trennung der Welt darstellen, die Armen und wir. Ja , natürlich geht es uns besser als den Drittländern. Allerdings , hier muss ich widersprechen , machst Du das " gut gehen" am Vermögen fest. Das wiederum reicht mir als Bezugspunkt persönlich nicht, es gibt viele weitere Faktoren die das beeinflussen.

    Es gibt so einen "Fragebogen für besorgte Bürger" den ich mal in einigen Punkten zitieren möchte:

    Haben Sie ausreichend zu essen?

    Haben Sie Zugang zu sauberem Trinkwasser?

    Sind Sie Krankenversichert?

    Dürfen Sie Ihre Regierung frei und geheim wählen?


    um nur ein paar Punkte anzuführen. Ich denke, dass es mehr ausmacht als Geld auf der Bank zu haben.


    Zur wirtschaftlichen Situation in diesem speziellen Fall, da ich mit meiner Tochter dank Internet im regen Austausch stehe: kostenlose Bildung? Nein, gibt es nicht, Jeder Schüler muss Schulgeld bezahlen, umgerechnet etwa 5 € pro Monat. Das Durchschnittseinkommen eines Ghanaers ist 25 €.

    Wirtschaftlich drängt ein bekannter Schweizer Konzern mit N. ( der, für den sauberes Trinkwasser kein Menschenrecht ist) mit seinen Produkten in die Läden zu Spottpreisen. Folge, Landesprodukte sind teurer, werden nicht mehr gekauft und somit eine Vernichtung der Arbeitsplätze vor Ort. Kein Geld , keine Schulbildung ( das Geld muss ja zum Leben reichen).


    Also, geht es uns schlecht???


    Nein. Auch wenn bei uns einiges anders geregelt sein könnte.

    Ich komme ja aus der koreanischen Ecke, bei uns heißt es KI. Meiner Meinung nach, ups jetzt trete ich wahrscheinlich vielen auf die Füße, wird der Begriff oftmals mystifiziert und überbewertet.

    Schaut man sich Videos von Chi-Meistern an, die ihre Partner durch bloßes Chi durch die Gegend fliegen lassen, so ist das Scharlatanerie in meinen Augen.


    Ki, so wie ich es verstehe und meinen Schülern versuche zu erklären, ist die konsequente Handlung. Ich will meine Hand nach rechts bewegen, also mache ich es. Unabhängig davon, ob ich festgehalten werde.

    Hallo Forum,


    nachdem heute morgen ein Kollege wieder klagte, wie schlecht es uns hier durch unsere Politiker geht, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Meine Tochter ist zurzeit für ein Jahr in Ghana im Freiwilligendienst für IGI ( Inspire Global Ideas) im Einsatz. Wer mal einen kleinen Einblick erhalten möchte kann mal auf ihrem blog mitlesen. Natürlich berichtet Sie nicht nur über Missstände, sondern auch über alltägliche Erlebnisse.


    https://365tageweltwaerts.wordpress.com/


    Viel Spaß beim Lesen.


    P.S., und wer 'nen Euro über hat.....


    Kibon

    Jaja, klar ! Ihr habt nur wieder die GeHa- Geheimtechniken vergessen! Ausserdem, was sagt ihr zu den Tintenkillertechniken, in Close range nicht zu unterschätzen, obwohl sie meiner bescheidenen Meinung nach im open-range/ outdoor Schwachstellen haben.

    Ida's Frage: was ist eigentlich "die Straße" ist ja nicht so einfach zu beantworten. Zunächst einmal welche Straße, das kann man nicht verallgemeinern! Bundesautobahn, Bundes- Land- Kreisstraße? Schnell wird dann der landwirtschaftliche Nebenweg vergessen! Da haben Boxen überhaupt keinen Zweck, gegen einen Holzernter oder eine Powersaw haben die dann keine Chance!


    https://www.youtube.com/watch?v=b57bp_xeyB0


    https://www.youtube.com/watch?v=w1EgZwG8lD4


    Oder ist es philosophisch gemeint? Die Straße als Weg zum Ziel? Erreichen der eigenen Träume? Befreiung von Eingrenzung?

    Hier Boxen mitzuschleppen ist kontraproduktiv, in der Regel wird ja die Stille bevorzugt.



    Bevor wir das nicht eindeutig definiert haben, werden wir da nicht zu einem Konsens kommen.


    K/

    Ich habe keine Ahnung von der Ausbildung durch Trainer mit behördlichem Hintergrund, halte mich daher raus. Aber vielleicht am Rand ein Hinweis auf einen Vorfall hier: Polizisten haben in einer Alpha Schule trainiert, einer der Polizisten hat nun ein Disziplinarverfahren am Hals....das ist nämlich nicht Ausbildungskonform...........