Beiträge von Kibon

    Jo, die Kralle fand ich auch merkwürdig 8o


    Was man auf dem Video sieht ist irgendwie nichts neues. Sieht aus wie ein Ableger des Haidong Gumdo.
    Mittlerweile gibt es da ja auch schon etliche Schulen, die von der supermystischen Vergangenheit abrücken.



    K/

    Danke für eure Antworten. Generell bin ich ja auch dafür das zu machen. Ich muss halt den beiden zuständigen Lehrern irgendwie klar machen, dass nicht anfassen nicht geht.


    K/

    Aktuell: Nordrheinwestfalen, Bremen, Niedersachsen und Hamburg haben sachsen-anhaltinischen Nicht-AfDwählern eine zügige Bearbeitung der Asylanträge zugesagt.
    Frauke Petry gab hierzu folgenden Kommentar ab: Das geht so nicht, wenn nur die AfD-Wähler zurückbleiben, wen soll ich dann regieren, die verstehen doch das dann eh nicht.



    K7

    Gab's bisher nur in Korea, ist nun das erste Mal in D-Land, weitere in Nord- und Südamerika.
    Wettbewerbe im Kung Fu, Haidong Gumdo, Taekwondo und Hapkido.
    Organisatorisch gibt es den Veranstalter und jeweils Verantwortliche für die Sparten.


    K/

    Dieses Jahr soll ja die Mulimpia 2016 in Köln stattfinden. Bereits jetzt gibt es Gerüchte, dass an der Veranstaltung eine Vielzahl von HKDin nicht teilnehmen aufgrund der Zusammensetzung der Vorsitzenden in der Sparte HKD.


    Hat dazu jemand was genaueres gehört oder kennt jemand die Hintergründe?



    K/

    Ja, im Prinzip ist es eine reizvolle Geschichte, aber was mich im Moment davon abhält ist die Schulleitung, die möglichst wenig ( am besten gar keinen)Körperkontakt haben möchte.

    Seitens der Schulleitung : Achtsamkeit, Respekt und ein wenig SV :)


    Verletzungen soll es unter gar Umständen geben ( beginnt bei blauen Flecken).


    Ich bin mir nicht sicher, ob ich so was weichgespültes kann, daher habe ich auch noch nicht zugesagt.


    K/

    Ich bin angesprochen worden, eine AG an einem Gymnasium einzurichten Richtung KK /SV.
    Habt ihr ähnliches Bereits gemacht? Habt ihr hier Erfahrungen?



    K/

    ... na ja, mit Deinem Sonntagstraining verstößt Du wohl eher gegen das Sabbat-Gebot ...
    Was nun das sechste Gebot angeht, das ja aus dem Alten Testament stammt,
    so ist Deine Übersetzung fragwürdig, da heißt es im Original nämlich nicht 'harag', was unserem eher objektiven Wort für 'töten' entspräche, sondern 'ratsah', das man besser mit 'morden' übersetzen sollte, es geht in diesem Gebot also eher um verbrecherische Tötungshandlungen ...

    Das Sabbat-Gebot gilt ja auch nur in der Religion.... nicht in allen , oder?
    Es ist nicht meine Übersetzung, sondern eben aus meinem uralten Katechismus rausgeholt. Aber da Töten und Morden ja gegen die guten Sitten der Menschheit verstoßen sollte, ist es wohl eine reine Definitionsfrage.

    http://www.abirwarriorarts.com/en


    Was sich alles im Netz so findet ...... Abir, eine angeblich biblische Kampfkunst die das israelische Alphabet zu Grunde legt ( ähnlich dem Hanguldo, eine koreanische Schwertkunst die das Hangul als Ausgangspunkt nimmt)


    Schaut's euch mal an, ich hatte meinen Spaß schon


    :P



    K/

    So, da ist es nun endlich soweit. Ich habe ehrlich gesagt schon drauf gewartet. Seit ein paar Wochen ging es hier bergauf, neue Mitglieder kamen hinzu und leisteten ihren Beitrag. Wie es eben in diesem und anderen Foren so ist, kommt mit der Zeit eine Stagnation, die bisherigen User gaben ihre Meinung zu gewissen Themen ab, aber wie im realen Leben meint man irgendwann alles an eigener Meinung geschrieben zu haben.


    Schaue ich nun in die shoutbox oder lese den ein oder anderen Post, der sich mit der momentanen Ruhe befasst, bin ich etwas verärgert. Ich bin da und alles soll nach meiner Pfeife tanzen läuft auch in der realen Welt nicht, meckern scheint aber immer zu gehen!



    K/

    Ich bin hier etwas gespaltener Meinung. Wenn ich es mir denn leisten könnte ein altes und auch gutes Schwert in deine Hände zu geben, damit es fachmännisch instandgesetzt wird, hätte ich in erster Linie auch den Anspruch, dass es scharf ist. Ich verbinde hier einfach mal Optik und Funktionalität. Beides gehört für mich für ein altes Schwert zusammen.
    Was nützt mir ein Oldtimer, wenn er nicht fährt?


    Wie weit der Anspruch deiner Kunden aber an der Sache an sich gerechtfertigt ist, ist wirklich Anschauungssache. Ist wie in meinem Job: Professionelle Fachkenntnis gegen Wunschdenken des Kunden sind schwierig zu vereinen.


    Moral? Auch ich bin überzeugt aus dem Glaubensverband ausgetreten. Moral ist für mich nichts anderes, als andere Menschen so zu behandeln, wie ich selbst behandelt werden möchte. Dafür brauche ich keine nochsoviele Gebote oder Anweisungen. Natürlich liegen hier meine Moralvorstellungen zu Grunde und nicht die, die uns vorgegeben werden. Und ja, auch ich trainiere manchmal am Sonntag für mich, warum auch nicht? Treiben wir es mal auf die Spitze: Da steht geschrieben du sollst nicht töten, aber schau mal wann die Anglerjünger am Teich sitzen? Meist am Sonntag.



    K/

    Im Grunde liegt es doch erst einmal daran, ob respektvoll und rücksichtsvoll miteinander trainiert wird.
    Ich habe früher recht erfolgreich in der Jugend Handball gespielt, verletzungsfrei war man da eigentlich nie ( meine krummen Finger erinnern mich immer noch daran).


    Klar, im Hapkido zählen blaue Flecke oder schmerzende Gelenke zum Standard. Eine größere Verletzung gab's nur als ich bei einem Wurf mit dem Fuß zwischen zwei Matten gerutscht bin, das mochten die Bänder gar nicht.


    Und zum Thema Erziehungsersatz: Nein, lehne ich ab und sage das den Eltern gleich beim Probetraining. Die KK lehren ja, aber Respekt und vernünftiges Verhalten beibringen ist Elternsache.


    K/