Beiträge von Faib

    danke für deine Antwort. Ja das klingt auch plausibel. Ich werde auf jedenfall bei dem Thema noch dran bleiben und vllt mal nach dem Sport gleich n Schal hin und n wärmekissen

    Heute geh ich mal in die Wanne nach Arbeit.. das hilft bestimmt/hoffentlich auch etwas

    Also es war nicht körperlich anstrengend.. habe nicht viel geschwitzt und in den 2 std n halben Liter getrunken mit magnesium... und war ein kleiner Raum 30qm mit 2 Fenster gekippt und 5 Leuten drin


    Da die Kopfschmerzen erst am nächsten Tag aufgetaucht sind, war ich mir nicht sicher

    Hi danke für die Antwort.

    Ich habe sonst nie Probleme mit Migräne und auch nich nie gehabt... deswegen war ich da etwas stutzig...

    Werde bis sa mich erstmal ausruhen und dann nochmal 90 min probieren und schauen wie es dann ist...


    Danke für den Tipp

    guten Morgen


    Zu mir,


    Bin 37 männlich, habe von 30-32 chinesisches kickbocken gemacht... das zweite Jahr 4-5 mal die Woche... bekam dann mit pfeifischem Drüsenfieber (ebv) Probleme und habe dann aufhören müssen..

    Jetzt wollte ich wieder anfangen und habe mir eine nicht so Ausdauer schwere Kampfsportart rausgesucht. Wing tjung... hier wird mehr auf Technik als auf Ausdauer Wert gelegt. War am Montag beim Training für 2 std. Viel Techniken gemacht. Danach nach hausrcund mir ging es richtig gut... nachts gemerkt, das ich nich etwas aufgepusht war vom Training und am nächsten Tag halt das übliche.. weng muskelkater, alles weng schwerfällig. Bin Mittag von Arbeit nach Hause und hab dann wie Migräne bekommen.. X(Kopfschmerzen, Augen haben geschmerzt... bin dann um 20uhr ins Bett.. heute geht's einigermaßen...

    Hab ich mich da überanstrengt??? Sollte ich weng langsamer machen?? Oder normal... hatte ich damals als ich mit Kampfsport angefangen habe nicht so extrem gehabt


    Danke schonmal für die Antworten:thumbsup: